Приключения бригадира Жерара.


1. Brigade VERLORENEN OHR
Alt Brigadier Gerard, sitzt in einem Café, sagte:
- Ja, meine Freunde, viele, viele Städte, die ich in meinem Leben gesehen hatte. Sie würden nicht glauben, wenn ich Ihnen sagen, wie oft ich den Fuß in der Stadt an der Spitze der Gewinner acht schneidigen Slayers, die mich um den Klang der Hufe und das Klappern der Waffen fuhren. Die Kavallerie war vor der Großen Armee, Husaren-Regiment Konflanskogo - vor der Kavallerie, und ich - vor den Husaren. Aber in den Städten, wo wir die Möglichkeit, Venedig zu besuchen alle die Absurdität hatte - und der gerade gebaut! Ich kann mir nicht vorstellen, was sie dachten Bauer, weil für die Kavallerie gibt keinen Handlungsspielraum. Murat selbst oder Lassalle - und sie waren nicht in der Lage, dem Hauptplatz der Staffel zu verbringen. Deshalb ist die schwere Kavallerie-Brigade Kellermann und meine Husaren wir in Padua verlassen, auf dem Festland. Stadt nahm die Infanterie unter dem Kommando von Suchet, und er nahm mich in den Winter zu seinen Helfern, denn er mochte, wie ich in Mailand mit einem Italiener, der geschickt gehackt könnte Säbel geschlachtet. Dieser Mann kannte sich aus, und zum Glück für Frankreich, dass ich ging gegen ihn und bestätigte die Ehre, unsere Arme. Ja, und es sollte zu lehren: Wenn jemand nicht mag das Singen Diva, die schweigen können, und als öffentlich Scham eine wunderschöne Frau, kann man nicht dulden. Daher war die allgemeine Sympathie auf meiner Seite, und als er fertig war, und die Witwe wurde zum italienischen Renten Suchet brachte mich zum Adjutanten, und ich ging mit ihm nach Venedig, wo ich und das erstaunliche Ereignis eingetreten ist, was ich Ihnen jetzt erzählen.
Sie haben noch keine in Venedig gewesen? Nun, natürlich nicht, weil die Französisch sind nicht leicht zu klettern. Und wir sind hier heute sehr gereist. Überall besucht, von Moskau nach Kairo selbst, aber die Besitzer nicht mögen es viele Gäste, und übergeben Sie ihr die wir auf einer Lafette durchgeführt. Ill haben Europa als die Französisch Nahme im Kopf wieder reisen - sie zögern, ihre Häuser zu verlassen sind, aber wenn sie sich bewegen, wer weiß, wo er stoppt, besonders wenn sie solchen Menschen führen wie unser Kaiser, obwohl er ist nicht groß. Aber jene glorreichen Zeiten sind vorbei, die netten Menschen tot, und ich, der letzte von ihnen, sitzt in einem Café, trinken syurenskoe Wein und reden über die Vergangenheit.
Aber was ich meine ... Ach ja, von Venedig. Die Menschen leben dort, wie Wasserratten auf dem Watt, aber das Haus ist gut, sagen Sie nichts, und ich habe noch nie zuvor eine solche prächtige Kirchen gesehen; besonders bemerkenswert, ST. Mark. Vor allem aber sind sie stolz auf ihre Statuen und Gemälde, in ganz Europa berühmt. Viele Militärs glauben, dass ihre Sache - zu kämpfen, und nichts anderes, ja Schlachten Produktion, und denke, es ist nicht notwendig. Zum Beispiel hatten wir einen solchen alten Bouvet Preußen wurde er zur gleichen Zeit getötet, als der Kaiser gewährte mir eine Medaille; Sie würden versuchen, mit ihm zu sprechen über nicht biwakieren ja Bestimmungen, aber über das Buch oder über Kunst, würde er nur Augen Schutzbrille. Aber ein wahrer Krieger, das ist, wie ich zum Beispiel müssen die heikle Angelegenheit, die Nahrung für die Seele und Geist bieten zu verstehen. Allerdings trat ich in die Armee als Junge überhaupt und mein einziger Lehrer war Quartiermeister, aber die, die Augen auf der Stirn haben, zwangsläufig eine Menge zu lernen, mit fast die Hälfte der Welt.
So konnte ich die Bilder, die in Venedig gesehen und kannte die Namen der großen Männer, Michael Titiena1 und Angelyusa2, und andere, die sie gemalt zu schätzen wissen. Und jeder wird Ihnen sagen, dass Napoleon selbst war auch sehr zufrieden mit ihnen, so dass, wenn er die Stadt übernahm, das erste, was gesagt, die besten von ihnen in Paris zu schicken. Wir haben alles, was sie konnten, und bekam meinen Anteil an zwei Gemälde. Einer, der "Scared Nymphe" genannt wurde, ließ ich mich selbst und die andere, "Santa Barbara", schickte ein Geschenk an meine Mutter.
Aber um ehrlich zu sein, einige unserer jungen Männer mit Statuen und Gemälden misshandelt. Die Venezianer waren sehr lieb von ihnen, und in den vier Pferden Bronze, über dem Tor stand sie auch die größte Kirche, sie einfach als im nativen Kinder vernarrt. Ich wusste immer, viel über Pferde und gründlich untersucht diese vier, aber nichts gefunden. Für leichte Kavallerie Beine sind zu dick, und für die Nutzung der Waffe sind sie eher schwach. Aber da, zusätzlich zu diesen vier war die ganze Stadt nicht mehr ein einzelnes Pferd, lebend oder tot, Einheimischen einfach nichts Besseres gesehen. Wenn diese Pferde wurde entfernt und nach Frankreich geschickt, weinten alle bitter, und in der Nacht der Kanal gefangen zehn Französisch Soldaten. Als Strafe, nahmen sie viel zahlreicher Gemälde, und unsere Soldaten begannen, Statuen und feuern ihre Waffen auf die farbigen Fensterscheiben zu brechen. Dies hat die Menschen in Rage geführt, die Venezianer wir gehasst. Viele Offiziere und fehlt im Winter spurlos Soldaten und sogar ihre Leichname gefunden.
I, während Fälle waren bis zum Hals, nie langweilig. In jedem Land, in dem ich warf das Schicksal habe ich versucht, es die Sprache zu lernen. Dafür wurde ich immer auf der Suche nach einem süßen Dame, die bereit sind, mich zu lehren, wäre, so dann gemeinsam üben wir. Es gibt kein angenehmer Weg, um eine Fremdsprache zu lernen, und ich war noch nicht dreißig, als ich fast alle europäischen Sprachen, sagte; aber seien wir ehrlich, die Worte, die ich auf diese Weise lernen können, ist nicht sehr geeignet im Alltag. Hier bin ich, zum Beispiel, hatte mehr mit den Soldaten zu tun, damit die Bauern, und was nützt ihnen sagen, dass ich liebe sie allein und kommen zurück, um sie, wenn der Krieg vorbei ist?
Noch nie hatte ich so ein netter Lehrer, wie in Venedig. Ihr Name war Lucia und nach Nachnamen ... aber ein edler Mensch sollte nicht an die Namen erinnern. Ich kann nur sagen, ohne unbescheiden zu sein, dass sie die Tochter des venezianischen Senators, und ihr Großvater war ein Doge. Sie war eine seltene Schönheit - und nur, wenn ich, Etienne Gerard, sage ich "selten", diese, meine Freunde, bedeutet, dass etwas. Es gibt etwas, ich weiß nichts über diese Dinge, und mein Gedächtnis ist gut, und es gibt etwas zu vergleichen.
Von all den Frauen, die mich geliebt haben, und zwei Dutzend, über die ich so sagen, nicht typisiert. Aber Lucia, ich sage euch, war eine seltene Schönheit. Unter Brünetten Ich erinnere mich nicht ihr gleich - es sei denn, das ist Dolores von Toledo. Ja, ich hatte eine Brünette in Santarem, als ich war unter den Massen in Portugal ... wie, ich meine, sie? .. Passwort. Es war perfekt, aber immer noch ist es viel zu Lucia - und die Figur kann nicht verglichen werden, und nicht die Art von Gnade. Es war aber auch, Agnes. Ich gab keine Bevorzugung einer von ihnen, aber in aller Fairness muss man zugeben, dass Lucia war das Beste vom Besten.
Aufgrund dieser die meisten der Bilder, die ich traf sich mit ihr, und - der Palast von ihrem Vater, der auf der anderen Seite des Canale Grande, Rialtobrücke , und alle Wände dort wurden vollständig gestrichen, so Suchet schickte eine Ablösung der Pioniere mit der um ein paar Stücke geschnitten und senden nach Paris . Ich ging mit ihnen, sah Lucia, alle in Tränen aus, und war sofort klar, dass, wenn der Putz von den Wänden zu entfernen, es ist alles geknackt. Ich meldete dies und Pioniere zurück. Seitdem wurde ich ein Freund von zu Hause und zerkleinert ihr Vater mehr als eine Flasche Chianti, und meine Tochter hat mir nicht ein süßes italienisches Unterricht. In diesem Winter in Venedig einige der Französisch Offiziere verheiratet, und das gleiche Schicksal könnte mich verstehen, denn ich liebte Lucia von ganzem Herzen; aber Etienne Gerard vergisst nie zu ehren seine Waffen, sein Pferd, sein Regiment, seiner Mutter und des Kaisers Karriere. Im Herzen des guten Husaren immer einen Platz für die Liebe, aber seine Frau - ist eine andere Sache. Also dachte ich mir in jenen Tagen, meine Freunde, und hätte nicht gedacht, dass die Zeit kommen wird, werde ich wie ein Finger bleiben und über das, was nicht schon längst vergessen haben, und schauen weg beim Anblick der alten Kameraden, die in einem Stuhl in sich Kreis erwachsene Kinder. Ja, mir schien Liebe dann einen Witz, Unfug, und erst jetzt merke ich, dass die wichtigste Sache im Leben, die erhaben und heilig in der Welt ... Ich danke Ihnen, meine Freunde, ich danke Ihnen! Ausgezeichnete Wein jeder, und ein extra Flasche macht mich nicht heiß.
Nun höre, werde ich Ihnen sagen, wie man liebt Lucia stürzte mich in die schrecklichste aller unglaubliche Abenteuer, was ich erlebt habe - dann irgendwie habe ich die obere Hälfte des rechten Ohr verloren. Du hast mich oft gefragt, wie es passiert ist. Heute, ich sage euch endlich darüber.
Suchet Rate war damals in einem alten Palast des Dogen Dandolo, am Ufer der Lagune, nahe dem Markusplatz. Die Sache war bereits im Frühjahr, und hier eine Nacht, ich aus dem Theater Goldini3 gekommen, und ich wartete schon eine Note von Lucia und Gondel. Sie bat mich, unverzüglich zu kommen, weil es ein Problem. In diesem Sinne von einem Französisch Offizier kann nur eine Antwort geben. Einen Augenblick später war ich in einer Gondel und Gondoliere und schob das Paddel entlang der dunklen Lagune schwamm. Ich erinnere mich, auf der Bank sitzen, ich bin immer noch erstaunt, was ein wenig kräftigen. Obwohl nicht groß, aber sehr breiten Schultern, ich hatte noch nie solche gesehen. Aber Gondolieri in Venedig Personen stark, und viele von ihnen sind Sportler. Also nahm er seinen Platz hinter mir und fing an zu rudern.
Ein guter Soldat im Feindesland muss überall und immer wachsam sein. Es war einer meiner wichtigsten Regeln, und wenn ich lebte, um graue Haare, ist es nur, weil er schon immer gefolgt. Aber in dieser Nacht Ich war leichtsinnig und dumm, wie unerfahrene Anfänger, die mehr als alles andere fürchtet, dass würde nicht denken, dass er ein Feigling ist. Guns in Eile, ich vergaß zu Hause. Saber war bei mir, aber diese Waffen sind nicht immer die bequemste. Ich lehnte mich zurück auf die Bank und schlief durch das Läppen Wasser und knarrenden Dimensions Paddel gewiegt. Unser Weg führte durch ein Labyrinth von engen Kanälen auf beiden Seiten davon standen hohe Gebäude, so dass über die Köpfe konnten wir nur einen schmalen Streifen Himmel voller Sterne zu sehen. Hier und da auf der Brücke über den Kanal, schwach flackernden Petroleumlampen, aber manchmal in einer Nische, wo eine Kerze vor der Statue des Heiligen Brennen. Insgesamt rund war Pech, undurchdringlicher Dunkelheit, nur ein weißer Fleck unter dem langen schwarzen Nase unseres Bootes aufgeschäumt. Die Stunde war spät, und die Einstellung zur Verfügung, um zu schlafen. Ich erinnerte mich, mein ganzes Leben lang in Erinnerung an die großen Dinge in der ich teilnahm, die Pferde, auf dem ich reiste, und die Frau, die er liebte. Und dann begann ich, über meine Mutter und stellte sich vor, wie sie war froh, als unsere ganze Dorf sprach über die Heldentaten ihres Sohnes. Und ich dachte an den Kaiser und Frankreich, unserem lieben Heimat, Frankreich, Sonne, genährt viele schöne Töchter und Söhne der Tapferen. Meine Seele war von Freude bei dem Gedanken, die wir trugen die Fahne Frankreichs für viele hundert Meilen von den Grenzen gefüllt. Ich widme es in den Dienst der sein ganzes Leben. Ich legte die Hand an sein Herz und beschimpfte sie, aber dann plötzlich lehnte Gondoliere mich von hinten.
Wenn ich sage, dass er sich auf mich, ich übertreibe nicht: Er ist nicht nur angegriffen, nämlich schlug mich mit dem ganzen Gewicht. Gondoliere, wenn Zeilen, stand an der Beifahrer hinter, auf einem Hügel, so dass sie nicht sehen können, und aus einem solchen Angriff konnte nicht gespeichert werden. Ich habe gerade von den edelsten Impulse setzte, und jetzt lag am unteren Ende der Gondelbahn, die ein Monster ist nagelte mich, und ich konnte nicht einmal atmen. Ich fühlte seine heiße, heftige Atem im Nacken. Zog er schnell mein Schwert Gürtel, zog den Sack über den Kopf und fest verschlungen seine Seilschlaufe. Ich lag auf dem Boden der Gondel, hilflos liegen, wie ein Vogel in einer Schlinge gefangen. Ich konnte nicht schreien, nicht bewegen konnte und war wie ein Knoten von Lumpen. Bald wieder hörte ich einen Spritzer Wasser und das Knarren Ruder. Dieser Bösewicht seine Arbeit getan hat und leise fuhr auf, als ob nichts geschehen wäre, als ob jeden Tag benutzt Leine auf dem Kopf Husarenoberst.
Ich kann nicht beschreiben, das Gefühl der Demütigung und Tollwut, füllt meine Seele, als ich dort lag, zerstreut wie die Schafe, die zur Schlachtbank geschleppt. I, Etienne Gerard, der nicht gleich den sechs Brigaden der leichte Kavallerie war die erste Schwertkämpfer in all der Großen Armee, beherrscht einen unbewaffneten Mann, und wie! Aber ich lag still, denn die ganze Zeit - ist es notwendig zu wissen, wann zu kämpfen und, wenn an die Macht zu bewahren. Ich habe bereits den Griff der kleinen erlebt und wusste, dass ich vor ihm schwächere Kind war. Also wartete ich in der Stille für die Stunde, aber mein Herz war vor Wut brennt.
Wie lange muss ich lag auf dem Boden der Gondel, weiß ich nicht; Ich dachte, für eine lange Zeit, aber das Wasser spritzte und Paddle knarrte. Mehrmals wenden wir uns an der Seite - Ich wusste es, weil ich hörte, eine längere, tristen Schrei, der Gondolieri warnen sich gegenseitig über ihre Vorgehensweise. Endlich, nach einer langen Reise fühlte ich mich wie der Seite des Bootes skrebnul Marina. Gondoliere Ruder schlug drei Mal auf den Brettern, und ich hörte das Dröhnen der Schrauben und knirschenden Schlüssel in das Schloss. Die schwere Tür drehte sich auf seinem rostigen Scharnieren.
- Hast du es bringen? - Frage gestellt eine Stimme in Italienisch.
Schurke lachte und trat den Beutel, in dem ich lag.
- Hier ist die - sagte er.
- Sie sind für wartete - sagte die Stimme. Und er etwas anderes hinzu, das ich nicht verstand.
- Nun, nehmen Sie es, - sagte der Gondoliere.
Er hob mich auf, nahm ein paar Schritte und warf sie auf den harten Boden. Einen Augenblick später rüttelte an den Bars und wieder gab es knirschen Taste. Ich fand mich in Gefangenschaft.
Nach den Stimmen und dem Geräusch von Schritten, ich offenbar wurde von mehreren Leuten umgeben. Ich egal sprechen Italienisch, aber ich verstehe viel besser und so vollkommen verstehen, was gesagt wurde.
- Sie müssen nicht versehentlich ihn zu erwürgen, Matteo?
- Und selbst wenn dies der Fall.
- Ich schwöre, wird es Ihnen vor dem Gericht verantworten.
- Aber es wird noch ausgeführt, gleich sein?
- Ja, aber nicht für Sie und nicht für mich zu beurteilen.
- Ugh! Ja, ich hätte nicht gedacht, ihn zu töten. Die Toten, beißen nicht, und er, der Schelm, gebissen meine Hand, als ich zog den Sack über den Kopf.
- Aber er bewegt sich nicht.
- Und Sie es schütteln aus dem Sack, und Sie werden sehen, dass er zhivehonek.
Seil band den Sack und zog meinen Kopf. Mit geschlossenen Augen, ich lag regungslos auf dem Boden.
- Bei allen Heiligen, Matteo, den Hals brach Sie.
- Nun, nein. Das hat er in Ohnmacht fiel. Und wenn du nicht aufwachen, na ja, umso besser für sie.
Ich fühlte, jemandem die Hand kroch unter meine Uniform.
- Matteo Rechte - eine Stimme zu hören war. - Sein Herz war wie ein Hammer hämmerte. Lassen otlezhitsya wird zum Leben erweckt.
Ich wartete ein paar Minuten, und riskierte einen verstohlenen Blick unter ihren Wimpern dann. Zuerst konnte ich nichts sehen, denn für eine lange Zeit blieb in der Dunkelheit und jetzt fand sich, als ob in einem Nebel. Aber bald sah ich über den Kopf hohen, gewölbten Decke, bemalten verschiedenen Götter und Göttinnen. Also, ich war nicht einfach in die Höhle von Schlägern gezogen, und in der Lobby des einem venezianischen Palast.
Dann habe ich nicht sehr langsam bewegen und vorsichtig betrachtete die Leute standen um mich herum. Ich sah den Gondoliere, diesen Bösewicht mit einem dunklen Teint, wie aus Stein, Gesicht und drei geschnitzt - einer von ihnen war ein gebrechlicher, bückte sich, anmaßend Aussehen, mit einem Schlüsselbund in der Hand, die beiden anderen - die große junge Diener in ihren eleganten Lackierungen. Aus ihrem Gespräch, wurde mir klar, dass mickrig - einen Butler, und der Rest unter seinem Anfang.
Also, vier von ihnen - wenn auch mickrig Butler zählt nicht. Wenn ich eine Waffe, ich würde mit einer solchen Übermacht gelacht. Aber mit bloßen Händen ist mir unmöglich, mit einem von ihnen zu tun, auch wenn die anderen drei werden ihm nicht helfen. Also, der Trick war, eher hoffen, als Kraft. Ich suchte nach einer Möglichkeit, zu entkommen und damit leicht den Kopf drehte. Egal, wie unauffällig war diese Bewegung, dauerte es nicht entkommen meine Feinde.
- Hey, aufwachen! - Rief der Butler.
- Holen Sie sich bis auf, Franzosen - brummte Gondoliere. - Hey, aufzustehen. - Und wieder trat er mich.
Kein Auftrag ist noch nicht mit einer solchen Geschwindigkeit, durchgeführt wurde. In einem Augenblick, sprang ich auf und lief in aller Eile zu dem anderen Ende der Lobby. Sie machten sich für mich, als ob die englischen Jagdhunden, die irgendwie meine Augen gejagt Fuchs, aber ich war schon durch den langen Korridor. Biegen Sie links ab, dann wieder links, und wieder fand ich mich in der Lobby. Sie haben mich überholt, und es gab keine Zeit zum Nachdenken. Ich war zu der Treppe stürzte, aber es ging etwas zwei. Ich rannte zurück und versuchte, die Tür, durch die ich zog zu öffnen, aber sie schwere Balken, die ich mich nicht bewegen konnte gelegt. Gondoliere stürzte sich auf mich mit einem Messer, aber ich gab ihm einen Tritt, daß er nach hinten fiel. Das Messer klirrte laut auf dem Marmorboden. Ergreifen Sie es, ich tat es nicht, weil ich wurde sofort sechs aufgeschnappt. Ich lief, aber dann ich mickrig Butler Gerahmte Bein, und ich klapperte, aber sofort sprang auf, zog aus ihren Händen, sie in alle Richtungen gestreut, und stürzte zur Tür am anderen Ende der Halle. Ich musste zu ihrem ersten Stift ausführen können leicht gedrückt werden, und ich stieß einen triumphierenden Schrei, denn Tür herausgeführt und war der Weg frei. Aber ich hatte was für eine lächerliche Stadt vergessen. Es gibt kein Haus, Insel. Ich öffnete die Tür und wollte auf die Straße springen, und dann das Licht von der Lobby bis in die tiefe, ruhige, schwarzes Wasser, das auf die oberste Stufe der Veranda steigt. Ich wich zurück, und sie alle zusammen angehäuft. Aber ich war nicht so leicht zu nehmen. Stellvertretender Händen und Füßen, ich wieder entkommen, obwohl einer von ihnen und versuchte, mich aus meinem Kopf zu bewahren gerissen gesunden Haarbüschel. Butler schlug mich hart Schlüssel, ich war alle geschlagen und gekratzt, aber wieder gelöscht seinen Weg. Ich rannte die breite Treppe, öffnete einer nach dem anderen mehrere große Doppeltüren, die auf dem Weg gefangen wurden, und schließlich sah, daß alle meine Bemühungen sind vergebens.
Das Zimmer, in dem ich brach, war hell erleuchtet Gemessen an den vergoldeten Gesimse, massiven Säulen, bemalte Decken und Wände, war es wahrscheinlich der Festsaal eines prächtigen venezianischen Palast. Solche Schlösser in dieser fremden Stadt zählen nicht, und jeder hat eine Halle, die den Louvre und Versailles beneidet hätte. War der Aufstieg des Bürgertums, auf dem in einem Halbkreis zwölf Männer in schwarz von Kopf bis Fuß wie Franziskanermönche gekleidet saß, und alles als eine, in einer Halbmaske. Ein Trupp bewaffneter Männer - nach Art der echten Gangstern - bewacht den Eingang, und vor, mit Blick auf die Podium stand ein junger Mann in der Form von Infanterie. Als er sich umdrehte, erkannte ich ihn. Es war der Kapitän des Siebten Regiment Ore, einem jungen baskischen, die ich im Winter trank nicht eine einzige Flasche Wein. Er, der arme Mann war bleich wie der Tod, aber immer unter den Henker, wie ein Mann. Ich werde nie vergessen, wie in seinen dunklen Augen blitzte ein Funken Hoffnung, als er sah, dass die Explosion in den Raum mate, aber die Hoffnung wich Verzweiflung sofort erkannte er, dass ich in sein Schicksal zu teilen, nicht ändern.
Sie können sich vorstellen, wie überrascht all diese Leute, wenn ich in den Raum wie ein Wirbelwind flog. Meine Verfolger drängten sich hinter mir und schnitt den Weg zur Tür, so jetzt habe ich nichts zu entkommen denken. In solchen Augenblicken hier und scheint wirklich mein Charakter. Ich kam mit der Würde der Richter. Meine Uniform war zerrissen, sein Haar zerzaust, zerschlagen und Blut den Kopf, aber es war in meinen Augen und meine Körperhaltung etwas, damit sie verstehen, dass sie konfrontiert nicht nur einen Mann. Ich habe nicht einmal versucht, zu stoppen, und ich blieb vor den majestätischen weißbärtiger Greis dominierenden Arten, festgestellt, dass im Alter und Aussehen, sollte er die Hauptsache sein.
- Herr, - ich sagte - wenn nicht herablassen, mir zu erklären, welchem Recht ich wurde gefangen genommen und gewaltsam hierher gebracht? Ich bin ein ehrlicher Soldat, wie dieser Mann, und verlangen, dass uns beide sofort freigelassen.
Eine unheilvolle Stille war die Antwort auf meine Worte. Ich war mir nicht, wenn zwölf Italiener in Masken stürzte auf meine Augen glühen rachsüchtigen Wut. Aber ich zuckte nicht zurück, wie es sich für einen guten Soldaten, aber in meinem Kopf unwillkürlich dachte, war, dass ich nicht durch sein Verhalten Ehre Husarenregiment Konflanskogo blamiert. Ich glaube nicht, dass jemand in meiner Position hat in solch schwierigen Umständen geschafft besser in der Hand. Ich schaute furchtlos von einem zum anderen, und der Henker wartete auf eine Antwort.
Die Stille wurde bärtigen gebrochen.
- Wer ist dieser Mann? - Fragte er.
- Sein Name ist Gerard, - sagte der Butler der Türen.
- Oberst Gerard - ich korrigiert. - Ich sehe keinen Grund, es zu verbergen. Ja, ich Etienne Gerard, gleich Oberst Gerard, der fünf Mal in den Berichten erwähnt wird, und für die Verleihung der Ehrenschwert vorgelegt. Ich Adjutant General Suchet und verlangen, dass mein Freund und ich sofort freigelassen.
Auch hier herrschte die gleiche unheilvolle Stille im Saal, und die gleichen zwölf Paare der gnadenlosen Augen waren auf meinem Gesicht fixiert. Bearded wieder sprach:
- Es ist nicht an der Reihe. Wir haben die Liste vor ihm noch zwei weitere.
- Aber er aus der Hand brach und hier brach.
- Lassen Sie sie an der Reihe warten. Nehmen Sie ihn an einem Holz Kamera.
- Und wenn er widerstehen, Euer Gnaden?
- Haben Sie etwas auf dem Dolch haben. Gerichtshof zu sichern Sie Straflosigkeit. Nehmen Sie ihn weg, während wir machen den Rest.
Sie zogen mich, und ich dachte, dass es über den Widerstand war. Es wäre ein Heldentod, aber wer es, die über ihre Nachkommen erzählt werden würde gesehen haben würde? Natürlich konnte ich nur verzögern den tödlichen Ende, und doch habe ich in so vielen bösen Bindungen und oft von ihnen unversehrt gewesen war, hatte er gelernt, hoffen und glauben, an seinen Stern. Ich ließ diese Schurken zu mir holen, und wir gingen die Tür, und der Gondoliere ließ mich nicht einen einzigen Schritt, mit einem langen Messer im Anschlag. In den Augen der Schurke konnte die Freude, mit der er das Messer in mich gesetzt, wenn er die geringste Entschuldigung dafür finden.
Was für ein Wunder diese riesigen venezianischen Häusern, sie sind auch Paläste, Festungen und zur gleichen Zeit im Gefängnis. Ich wurde zum ersten Mal in die Galerie dann unten die Steintreppe genommen, und, und schließlich fanden wir uns in einem kleinen Flur, wo es drei Türen. Ich stieß einer von ihnen, und schnappt sofort hinter dem Schloss. Geizig Licht kam durch die vergitterten Fenster, die auf den Korridor sah. Fast sah nichts, tastete ich nach den ganzen Raum. Aus Gesprächen, die ich gehört habe, war klar, dass bald, ich muss hier raus und vor dem Gericht zu erscheinen, aber nicht in meiner Natur, sogar ignorieren die geringste Chance zu entkommen.
Der Steinboden meiner Zelle war feucht und die Wände ein paar Meter in der Höhe und schleimig faul, aus dem ich festgestellt, dass ich unter dem Wasserspiegel war. Ganz oben auf der Decke, fand ich einen Ausgang, durch den die Kamera eingedrungen Licht und Luft. Ich blickte auf und sah einen hellen Stern, Sekt direkt auf mich zu, und es wurde mit Frieden und Hoffnung für mich gefüllt. Ich war nicht zu fromm, aber immer aufrichtig Gläubigen respektiert, aber ich vergessen, die Nacht leuchtender Stern sah mir in die Kerker, wie sehende Auge, und ich fühlte mich schüchtern, bartlosen Rekruten, die in der Hitze des Gefechts spürte die Ruhe Blick seiner Colonel.
Drei Wände meines Gefängnis waren Stein, Holz und die vierte, und es war klar, dass sie vor kurzem zusammen. Offensichtlich einen großen Keller mit Holz Partitionen aufgeteilt in zwei kleinere Kammern. Dick, alten Mauern, robust Tür, ein kleines Fenster - es gab keine Hoffnung auf, dass. Es gab nur eine Holzwand . Natürlich wusste ich, dass, wenn hinter Bohrung schleichen - die, nebenbei bemerkt, war nicht so schwer - das wird nur die andere Kammer, nicht weniger solide als dieser. Aber ich habe es immer vorgezogen, zu handeln, als sich zurückzulehnen, und nahm eine Holzwand mit Entschlossenheit, die er aufbringen konnte. Es gab zwei Brettern, schlecht sitz zueinander, sie hielten so locker, dass sie, ohne Zweifel, es war einfach zu zerreißen. Ich schaute zu ihm einige geeignete Waffe und brach das Bein des Bettes in der Ecke. Ich habe es in den Schlitz zwischen den Brettern, wenn eine schnelle Schritte machte mich zu stoppen und zu hören versteckt.
Oh, wenn ich vergessen, was ich gehört habe! Vor mir auf dem Schlachtfeld, viele Hunderte von Menschen sterben, und ich selbst so viele, dass es besser ist, sich nicht zu erinnern getötet, aber es war alles in einem fairen Kampf, bei der Durchführung der Militärdienst. Es ist eine ganz andere Sache - zu hören, die Person übernimmt Tod in dieser Mördergrube. Sie schleppten jemand auf dem Flur, aber er widerstand und griff nach der Tür meines Gefängnis. Es kann gesehen werden, wurde es in die dritte Kammer von mir geschoben, die am weitesten entfernt. Hilfe! Hilfe! "- Rief er, und ich hörte einen dumpfen Schlag und ein verzweifelter Schrei. Hilfe! Hilfe "- rief er wieder, und dann:" Gerard! Oberst Gerard! "Er tötete die unglückliche Infanterie Hauptmann. «Mittlere Killer" - ich brüllte und schlug ihre Füße in der Tür, aber dann wieder, schrie er, und alles war ruhig. Eine Minute später gab es einen lauten spritzen, und mir wurde klar, dass niemand in dieser Welt sehe ich nicht, Ore. Er starb, wie Hunderte von anderen, die im Winter verpasst Appell in unseren Regalen in Venedig.
Im Flur wieder hörte Schritte, und ich dachte, dass ich es war. Aber stattdessen hörte ich die unverschlossene Tür des angrenzenden Kammer und brachte jemand. Gefrorene Schritte auf der Treppe. Dann ging ich zurück, um hinter der Trennwand und in einigen wenigen Minuten, so zerschlagenen Bretter, die sie frei gezogen und gesteckt werden, an Ort und Stelle, wenn ich will. I durch ein Loch in der benachbarten Zelle eingegeben; wie ich erwartet hatte, war es Teil des Kellers, durch eine Trennwand getrennt. Diese in keiner Weise bringen mich näher an mein Ziel, weil es nicht mehr eine Holzwand, durch die ich bekommen konnte in, und die Tür wurde auf dem Schloss verriegelt. Und keine Spur auf dem ich es beurteilen konnte, die mein Begleiter im Unglück war. Ich ging zurück in seine Zelle, legen Sie die Verpflegung im Hause und nahm all meinen Mut zusammen, wartete auf den Anruf, die geeignet sind, den Tod von mir zu verkünden ist.
Wir mussten ziemlich lange warten, aber auf dem Gang wieder hörte Schritte, und ich bin bereit, die Geräusche der anderen abscheulichen Gewalt hören und schreit unglückliche Opfer. Aber nichts dergleichen geschah, ging der Gefangene die Kammer ohne einen Kampf. Ich hatte keine Zeit, um wieder durch den Spalt zu schauen, denn im selben Augenblick die Tür meiner Zelle geöffnet oder betreten Bösewicht Gondoliere mit anderen Mörder.
- Kommen Sie, einen Franzosen, - sagte er.
Er griff sich an den behaarten Pfoten blutiges Messer, und ich in seinen Augen lesen glitzerten vor Wut, die er will in mein Herz stieß das Messer und wartet nur auf einen Vorwand. Widerstand war zwecklos. Ich ging ohne ein Wort. Ich nahm die Steintreppe zum gleichen herrlichen Saal, wo eine geheime Gericht saß. Wenn ich loslassen, war ich überrascht zu sehen, dass ich nicht aufgepasst. Einer von ihnen, ein großer, dunkelhaariger junger Mann, stehend in der Vorderansicht und ruhig, aber aus dem Herzen der Stimme bat um etwas anderen Richter. Seine Stimme zitterte vor Erregung, so ist er die Hände aus, um sie gedehnt, dann drückte sie an die Brust in einem verzweifelten Plädoyer.
- Sie müssen nicht das tun! Tun Sie es nicht! - Er sagte. - Ich bitte das Gericht, das Urteil zu überdenken!
- Holen Sie sich weg, Bruder - sagte der alte Mann, - allen voran. - Das Urteil wurde vergangen, und wir gehen Sie zum nächsten Fall.
- Um Gottes willen gnädig! - Sagte der junge Mann.
- Wir waren barmherzig -, sagte er. - Selbst der Tod - eine Strafe für ein solches Verbrechen zu leuchten. Halt die Klappe und das Gericht nicht stören.
Ich sah ein junger Mann in der Verzweiflung fiel in einen Stuhl. Aber ich war zu beschäftigt, sich zu fragen, warum er so verzweifelt, weil seine elf Brüder mich bereits fest einen strengen Blick zu. Die schicksalhafte Augenblick ist gekommen.
- Sie Col. Gerard? - Fragte der heftigen alten Mann.
- Ja, Sie Sind.
- Adjutant Räuber, der sich allgemein Suchet und ruft wiederum untersteht dem anderen Räuber wie nie das Licht, Bonaparte gesehen?
Ich kaum zu bremsen, um nicht ihn zum Lügner nennen, aber manchmal ist es besser, von Einwendungen unterlassen.
- Ich bin ein ehrlicher Soldat, - sagte ich. - Ich gehorchte den Befehlen und seine Pflicht zu tun.
Das Blut schoß Gesicht des alten Mannes, seine Augen flammten heftig unter der Maske.
- Sie sind alle Diebe und Mörder, alle miteinander! - Rief er aus. - Was machen Sie hier? Sie Franzosen. Und würde zu Hause in Frankreich sitzen. Werden wir Sie angerufen hat in Venedig? Mit welchem Recht sind Sie hier? Wo sind unsere Bilder? Wo Pferde mit Markusdom? Wer bist du, dass die Schätze, die unsere Vorfahren also viele Jahrhunderte zu stehlen? Unsere Stadt ist berühmt in der ganzen Welt, als Frankreich noch eine Wüste. Ihr betrunkener, gewalttätig, unwissenden Soldaten getötet erstellt Heiligen und Helden. Was können Sie dagegen einzuwenden?
Blick auf den alten Mann war schrecklich, keine Worte, stand sein grauer Bart lang vor Wut, schnappte seine Stimme wie ein tollwütiger Hund bellen. Ich, natürlich, er könnte argumentieren, dass seine Bilder haben nichts in Paris, weil dieser Pferde ist nicht notwendig, viel Aufhebens zu machen getan, und nur Helden - nicht, um die Heiligen zu nennen - er ohne sich umzudrehen, um ihre Vorfahren sehen und auch nur aus dem Stuhl. Alles, was ich konnte, um ihm zu sagen, aber es wäre das gleiche wie mit den Mamelucken der Religion zu argumentieren. Ich zuckte mit den Schultern und sagte nichts.
- Der Angeklagte hat nichts zu meiner Verteidigung sagen, - sagte einer der Richter der Maske.
- Hat jemand vor der Verurteilung zu sprechen?
Der alte Mann sah sich um den Rest der funkelnden Augen.
- Es gibt eine Sache, Euer Gnaden, - sagte einer von ihnen. - Natürlich, es zu berühren, ist es notwendig, die Wunden unserer Bruder wieder zu öffnen, aber dennoch möchte Sie daran erinnern, dass es einen besonderen Grund, den Offizier zu bestrafen.
- Ich erinnere mich daran, - sagte der alte Mann. - Brother, wenn in einem Fall das Gericht verletzen oder andere Sie erhalten vollen Zufriedenheit.
Der junge Mann, das Gericht gebeten um Gnade, als ich eintrat, erschütternd auf die Füße.
- Nein, ich habe es nicht ertragen! - Er weinte. - Euer Gnaden, vergib mir. Ich kann nicht mehr in der Studie teilnehmen. Ich bin krank. Ich verliere meinen Verstand.
Er streckte die Hände in der Verzweiflung an den Hof und lief aus dem Zimmer.
- Loslassen! Lassen Sie sie! - Sagte der alte Mann. - Von der Mensch aus Fleisch und Blut kann nicht zu viel verlangen, er kann nicht hier bleiben. Aber er ist ein echter Venezianer, und wenn der erste Verzweiflung übergeben, wird er verstehen, dass sonst könnten wir nicht tun.
Über mich für eine Weile vergessen, und auch wenn ich nicht an mich gewöhnt vernachlässigt, dann würde ich mich freuen, wenn ich nicht über ein wenig mehr erinnern. Aber auch hier der alte Mann starrte mich an mit Augen wie ein Tiger, der seine Opfer zurück.
- Sie werden für alles zahlen, es ist nur fair, - sagte er. - Sie unverschämter Bengel wagte fremd unrein Blick auf die Enkelin des Dogen von Venedig, der sie an die Erben Loredanov verlobt hat zu erhöhen. Für die Ehre haben, einen hohen Preis zu zahlen.
- Sie können nicht für etwas, das hat keinen Preis zu zahlen, - antwortete ich.
- Lassen Sie uns hören, was Sie sagen, wenn Sie an der Zeit, - sagte er. - Es kann sein, dass Sie ein viel Arroganz vermindert. Matteo, nehmen Sie die Gefangenen in eine hölzerne Kamera. Heute ist Montag. Lassen Sie ihn nicht trinken oder essen, und am Mittwochabend ließ sie zurück zu Gesicht Studie. Dann werden wir entscheiden, was zu seinem Tod verraten.
Natürlich gab es wenig gut zu kommen, aber ich habe noch eine Gnadenfrist bekommen. Wenn eine behaarte Wilde bringt Sie über die blutigen Messer gibt es auch dankbar für eine kleine Genuss. Er schob mich aus dem Zimmer, zog die Treppe hinunter und dann warf in derselben Kammer. Das Schloss klickte, und ich war allein mit ihren eigenen Gedanken überlassen.
Das erste, was ich beschlossen, in Kontakt mit Ihren Nachbarn und Leidensgenossen zu bekommen. Ich wartete, bis die Schritte nicht in der Ferne eingefroren, dann vorsichtig entfernt beiden Gremien und spähte in den Steckplatz. Da war es fast völlig dunkel, ich konnte nur schemenhaft erkennen, eine Figur in der Ecke kauerte, und ich hörte ein Flüstern Gefangenen so innig als Betenden von Todesangst abgedeckt gebetet. Muss Brett knarrte werden. Es gab einen Schrei der Überraschung.
- Nehmen Sie den Mut, mein Freund, mein Mann! - Ich weinte. - Es ist nicht alles verloren. Sie sich nicht entmutigen, denn du und ich, Etienne Gerard.
- Etienne! - Die Stimme war weiblich, und es klang für mich wie Musik. Ich sofort in den Schlitz geschoben und legte seinen Arm um das Mädchen.
- Lucia! Lucia! - Ich weinte.
Nur ein paar Minuten und man konnte hören, dass "Etienne" Ja "Lucia", weil in solchen Momenten nicht zu sprechen. Sie erholte sich zuerst.
- Oh, Etienne, werden sie dich töten. Wie sind Sie in die Hände zu bekommen?
- Ich habe Ihren Hinweis.
- Aber ich habe keine Noten schreiben.
- Crafty Teufel! Na ja, nicht wahr?
- Ich habe auch eine Nachricht von Ihnen.
- Lucia, warum, und ich nicht schreiben Sie die Notiz.
- Also, fingen sie uns beide auf einer Stange.
- Erklärung Ich mache mir keine Sorgen, Lucia. Außerdem ist ich jetzt nichts, und nicht bedroht. Sie haben mich nur wieder da.
- Etienne, Etienne, werden sie dich töten! Schließlich gibt Lorenzo.
- Wer ist dieser alte Mann mit einem grauen Bart?
- Nein, nein, jungen, dunkelhaarigen. Er liebte mich, und ich dachte, ich liebte ihn, bis ... bis ich herausfand, was die wahre Liebe, Etienne. Er wird nicht verzeihen Sie diese. Er hat ein Herz aus Stein.
- Lassen Sie sie tun, was sie wollen. Sie können nicht nehmen meine Vergangenheit, Lucia. Aber Sie ... Was ist los mit dir?
- Nun, es ist nicht beängstigend, Etienne. Sofort Schmerz - und es ist alles vorbei. Sie wollen mich brandmarken eine Schande, mein Lieber, aber ich werde es als Krone der Ehre zu treffen, denn ich übernehme ich ihn wegen dir.
Aus diesen Worten, erstarrte das Blut in meinen Adern. Alle Wechselfälle meines Schicksals waren nichts im Vergleich zu diesem schrecklichen Schatten, plötzlich meine Seele getrübt.
- Lucia! Lucia! - Ich weinte. - Hab Erbarmen, sagen Sie mir, was haben diese Mörder gedacht! Sagen Sie mir, Lucia! Sagen Sie Mal!
- Nein, Etienne, ich will nicht sagen, weil es Sie verursachen viel mehr Schmerzen als ich. Na ja, okay, okay, ich werde sagen, und Gott weiß, was Sie denken. Alte Richter befahl mir, schneiden Sie das Ohr, für immer brandmarken für die Liebe des Franzosen.
Ihr Ohr! Klein, niedlich Ohr, die ich so oft geküsst. Ich wiederum berührt die samtig Muscheln und festgestellt, dass Blasphemie ist noch nicht festgeschrieben. Nur über meine Leiche, sie werden. Ich schwor ihr das mit zusammengebissenen Zähnen.
- Mach dir keine Sorgen, Etienne. Trotzdem bin ich froh, dass Sie sich Sorgen um mich.
- Diese Teufel werden Sie nicht berühren!
- Es gibt noch Hoffnung, Etienne. Er schwieg während des Prozesses, aber vielleicht bat um Gnade, als ich genommen wurde.
- Ja bitte. Ich selbst hörte.
- Und vielleicht ihr Herz erweicht.
Ich wusste, dass es falsch war, sondern wie man es ihr sagen? Allerdings habe ich versucht vergeblich, die Wahrheit zu verbergen - mit weiblichen Einblick hatte sie meine Gedanken lesen.
- Nun, natürlich, sie nicht auf ihn hören! Meine Liebe, sagen Sie mir gerade, fürchte dich nicht. Sehen, dass ich liebenswert wie ein Held wie du. Wo ist Lorenzo?
- Er ging aus dem Zimmer.
- Vielleicht verließ er sogar das Haus?
- Ich glaube schon.
- So hat er mir mein Leben. Oh, Etienne, sind sie schon!
Ich hörte in der Ferne Felsstufen und Gebimmel Tasten. Warum waren sie hier, jetzt, wo niemand war bereits Ziehen auf dem Platz? Sie mussten sich nur eines: den Satz über mein geliebter durchzusetzen. Ich stand zwischen ihr und der Tür, bereit, wie ein Löwe kämpfen. Ich beschloss, dass ich das ganze Haus zu blasen, aber ich werde nicht aufgeben, es zu berühren.
- Geh Weg! Geh weg, Etienne! - Sie weinte. - Sie werden dich töten. Und für mich, zumindest nicht gegen Tod. Wenn du mich liebst, Etienne, geh weg. Es ist nicht beängstigend. Ich werde einen Ton zu veröffentlichen. Sie müssen nicht zu hören.
Sie ist eine schonende Kreatur packte mich und - bei dem nur sie die Kraft gefunden hatte - auf den Riss in der Wand gezogen. Plötzlich mein Gehirn eine neue Idee.
- Sie können noch zu retten ist - flüsterte ich ihr zu. - Bis zu tun was ich dir sage, und nicht streiten. Aufenthalt aus meiner Kamera. Beeilung!
Ich schob sie in die Lücke und half ihr, legte die Verpflegung im Hause. Ich hielt ihren Mantel in der Hand und in sie eingewickelt, zusammengekauert in der dunkelsten Ecke der Kamera. Ich lag da, als sich die Tür öffnete und trat ein paar Leute. Ich hatte gehofft, dass sie kamen ohne eine Taschenlampe, wie beim letzten Mal. Ich schien ihnen einen dunklen Fleck in der Ecke.
- Bringen Sie das Feuer -, sagte einer.
- Warum zum Teufel es uns! - Rief eine barsche Stimme, und ich habe gelernt, dass die Schurken Matteo. - Diese Sache nicht nach meinem Geschmack, und je weniger ich besser sehen. Es tut mir leid, Signora, aber das Urteil notwendig ist, durchzusetzen ist.
Mein erster Instinkt war, auf die Füße springen und zerstreuen, um durch die offene Tür laufen. Aber wie kann man Liu Chia helfen? Lassen Sie uns sagen, ich in der Lage zu entkommen, aber es wird in der Hand zu bleiben, während ich nicht Erleichterung bringen - denn nichts alleine und hoffen, um sie freizugeben. All dies sofort schossen mir durch den Kopf, und ich erkannte, dass ich nur eine Möglichkeit hatte -, still zu liegen und unterwerfen sich ihrem Schicksal und warten in den Startlöchern. Raue Hand fühlte den Bösewicht meiner Haare, die bis dahin strich einen weiblichen Stift. Hier packte er mich am Ohr, und mein ganzer Körper durchbohrt unerträglichen Schmerzen, obwohl ich mit einem heißen Eisen verbrannt. Ich biss mir auf die Lippen, um nicht zu schreien, und fühlte sich im Nacken und auf der Rückseite einem Strom von warmem Blut.
- Nun, Gott sei Dank, es ist alles vorbei - sagte der Gondoliere, freundlich klopfte mir auf den Kopf. - Sie sind ein tapferes Mädchen, Signora, es kann nicht geleugnet werden, es ist schade, dass Sie einen schlechten Geschmack haben, und Sie haben die Franzosen gefallen. So beschuldigen ihn, nicht ich.
Ich hatte keine andere Wahl, als still zu liegen und ballte die Zähne in ohnmächtiger Frustration. Aber, wie immer, meinen Schmerz und Wut beruhigt gedacht, dass ich im Interesse der Frau, die er liebte gelitten. Männer neigen dazu, zu den Damen das wäre glücklich für sie keine Schmerzen zu ertragen, zu sprechen, habe ich auch die Ehre, zu beweisen, dass es keine leeren Worte. Und ich dachte, wie edel ist wie diese meine Tat aussehen, wenn ich überhaupt davon erfahren, und wie stolz auf seinen Regimentskommandeur Konflansky sein. Dieser Gedanke hat mir geholfen, zu bewegen leiden lautlos, und Blut floss all meinen Hals, und er es tropft auf den Steinboden hören. Dieser Klang fast zerstört mich.
- Sie war Blutungen, - sagte einer der Diener. - Es ist notwendig, den Arzt, nicht der Morgen werden sie tot zu finden rufen.
- Etwas, das sie bewegte sich nicht und nicht einmal ein Geräusch zu machen, - sagte ein anderer. - Wahrscheinlich nicht so ein Schock erlebt.
- Unsinn! Eine junge Frau ist nicht so leicht zu töten. - Es war die Stimme von Matteo. - Und, schnitt ich nur ein wenig, nur um zu sehen, war ein Stigma. Steh auf, signora, steh auf!
Er schüttelte meine Schulter, und mein Herz sank, ich hatte Angst, dass er unter dem Deckmantel des Schulterklappen gefunden.
- Nun, wie geht es dir? - Fragte er. Ich antwortete nicht.
- Fluch! Wo kann man besser mit einem Mann als eine Frau zu tun, auch mit der schönsten Frau in Venedig, - sagte der Gondoliere. - Hey, Nicholas, gib mir ein Taschentuch, so bringen Sie eine Laterne.
Alles ist verloren. Der schlimmste Fall eintritt. Jetzt wirklich nichts konnte mich retten. Ich lag noch in einer Ecke zusammengekauert, aber angespannt wie eine wilde Katze auf dem Sprung. Wenn wir sterben, dachte ich, so lassen Sie es mein Ende wird würdig die herrliche Leben, das ich gelebt.
Einer von ihnen ging für eine Laterne, und Matteo wurde über mich beugte sich mit einem Taschentuch in der Hand. Ein weiteres Moment, und mein Geheimnis wird enthüllt werden. Plötzlich richtete er sich auf und schien wie versteinert. Im selben Moment durch das kleine Fenster in der Nähe der Decke kam ein dumpfes Geräusch. Es war der Klang der Ruder und das Summen der vielen Stimmen. Dann an der Spitze gab es ein lautes Klopfen an der Tür, und drohender Stimme donnerte:
- Öffnen Sie! Öffnen! Der Name der Kaiser! Der Kaiser! Dieses Wort war wie heiligen Namen, den man ihre Flucht Devils klingen. Alle ergriffen die Flucht, emittieren Schreie des Terrors: Matteo, Diener, Butler, die ganze Bande von Mördern. Wieder schrecklichen Schrei, dann eine Axt und schlug sich durch die Bretter zu schneiden. Der Saal hallte Säbelrasseln und lauten Stimmen der Französisch Soldaten. Ein weiteres Moment, und einige Leute rasten auf der Treppe, brach in meine Kamera.
- Lucia! - Er weinte. - Lucia! Er stand im Dämmerlicht, keuchend, und konnte die Worte nicht finden. Schließlich sagte er aufgeregt:
- Jetzt können Sie sehen, Lucia, wie Ich liebe dich? Was könnte ich tun, um seine Liebe zu beweisen? Ich habe ihr Heimatland verraten, brach seinen Eid, getötet Freunde und sein Leben geopfert, um dich zu retten.
Es war der junge Lorenzo Loredan, von denen ich nahm die Braut. In diesem Augenblick fühlte ich Mitleid mit ihm, aber am Ende, weil die Liebe jeder steht für sich selbst, und wenn jemand unglücklich ist, das soll getröstet besiegte er Rivalen edel und großzügig. Ich wollte ihm sagen, dass, aber nicht ein Wort zu sagen, wie er stieß einen Schrei der Überraschung, rannte aus der Tür, packte eine Laterne auf dem Flur, und zündete mir ins Gesicht.
- So ist es dir, du Schuft! - Rief er aus. - Sie Lecher! Sie werden mich für all das Böse, das entstandene Verschlechterung zu leisten.
Aber dann sah er die Blässe ins Gesicht und das Blut, das alles war nicht besänftigt.
- Was ist es? - Fragte er. - Wie kann man das Ohr verloren haben?
Ich überwand seine Schwäche, hielt die Wunde mit einem Taschentuch auf die Füße, unbeschwert und fröhlich wie es sich für einen Oberst der Husaren.
- Dies ist ein wenig kratzen. Mit Ihrer Erlaubnis, werden wir nicht darüber reden, um so mehr, als eine rein persönliche Angelegenheit.
Aber hier aus einem nahe gelegenen Kamera Lucia lief und packte Lorenzo Hand, erzählte ihm alles, wie es war.
- Dieser edle Mann nahm meinen Platz, Lorenzo! Er litt für mich. Und weh, mich zu retten.
Ich verstehe die Gefühle der Kampf, der auf dem Gesicht des italienischen widerspiegelt. Schließlich bot er mir seine Hand.
- Oberst Gerard, - sagte er - du würdig der wahren Liebe sind. Ich vergebe dir, denn wenn du mich verletzt, können Sie ihn als edle Tat erlöst. Aber ich bin überrascht, dass Sie am Leben zu sehen. Ich die Spielfläche verlassen, bevor die Verurteilung, aber er wusste, dass kein Franzose keine Hoffnung auf Nachsicht, da wie Schätze von Venedig gestorben.
- Er ist nicht schuldig! - Rief Lucia. - Es ist ihm zu verdanken, intakt Schätze in unseren Palast.
- Wie auch immer, eine von ihnen - ich sagte, beugte sich vor und küsste ihre Hand.
Wit, unter keinen Umständen, meine Freunde, ich verlor mein Ohr. Lorenzo mit einem Messer in der Mitte des Platzes des heiligen gefunden Mark zwei Tage nach dieser stürmischen Nacht. Unter den Richtern und ihren Schergen Matteo und drei wurden erschossen, andere aus der Stadt vertrieben. Lucia, meine Liebe Lucie, ging an das Kloster in Murano, als die Französisch Truppen die Stadt verlassen, es gibt zwar noch am Leben sind, hat sich, glaube ich, eine gute Äbtissin und längst die Tage vergessen, wenn unsere Herzen schlagen im Gleichklang wie die ganze die Welt schien so unbedeutend im Vergleich zu den brennenden Liebe in unserem Blut. Oder vielleicht ist es nicht so ist. Vielleicht hat sie nichts vergessen. Wer weiß, und plötzlich heiter Kloster Frieden verletzen manchmal Erinnerungen eines alten Soldaten, der behold damals geliebt! Jugend stattfand, hat die Leidenschaft verblasst, aber die Seele eines edlen Mannes bleibt unverändert und Etienne Gerard wieder bereit, um vor dieser Frau, grauen Kopf beugen und gern verzichten für ihren zweiten Ohr.
2. WIE Brigadier NAHM Saragossa
Und ich habe dir gesagt, eines Tages, meine Freunde, auf keinen Fall, ich hatte eine Chance, das Husarenregiment Konflansky während der Belagerung von Saragossa und über die bemerkenswerte Leistung, die ich gemacht, als wir die Stadt im Sturm beitreten? Nein? Wirklich, es ist hörenswert. Jetzt werde ich dir alles erzählen, wie es war. Sie werden der erste, davon zu hören, bis auf ein paar Männer so zwei oder drei Dutzend Frauen.
Also, sollten Sie wissen, dass ich war Oberleutnant, und Hauptmann der zweiten Husaren, der Shamberanskim hieß. Ich war kaum 25 Jahre, und ich war leichtsinnig und verzweifelt wie alle Soldaten unserer großen Armee. Während der Krieg in Deutschland aufgehört haben, und in Spanien war immer noch voll im Gange, und der Kaiser in dem Wunsch, die Armee dort zu stärken, und schickte mich in den Rang eines Captain in der Husarenregiment Konflansky, der zu dieser Zeit als Teil des Fünften Armeekorps tätig war, unter dem Kommando von Marschall Lannes.
Der Weg von Berlin nach den Pyrenäen ist nicht in der Nähe. Mein neues Regiment unter den Truppen, die von Marschall Lannes geführt wurde, während der spanischen Stadt Saragossa ausgefällt. Ich habe ein Pferd in die Stadt und etwa eine Woche in unserem Hauptquartier, wo ich wies den Weg zu dem Ort Konflanskogo Regiment später bereits.
Sie werden ohne Zweifel haben über die berühmte Belagerung von Saragossa zu lesen, und ich will nur sagen, dass niemand vor dem allgemeinen war nicht einmal wie eine schwierige Aufgabe, wie es damals war Marschall Lannes. Soldaten, Bauern, Priester - - Riesige Stadt wurde mit Spaniern gefüllt alle verbrannt selbst, dass weder verzweifelten Hass gegen die Französisch und die glühendsten Entschlossenheit, lieber sterben als sich ergeben. City von achtzigtausend Menschen geschützt, und die Belagerer waren nur dreißigtausend. Aber wir hatten eine mächtige Artillerie und unsere Ingenieure hatten keine gleich. Diese Belagerung noch nicht das Licht gesehen, wie üblich, wenn die Wände getroffen werden, ergab sich die Stadt, aber hier nur, wenn wir stürmten die Wände, und die wirkliche Schlacht begann. Jedes Haus hat sich zu einer Hochburg, jede Straße - auf dem Schlachtfeld, und wir mussten uns langsam, Tag für Tag, um ihren Weg in die Zukunft zu machen, Sprengung des Hauses mit ihren Verteidigern, während mehr als die Hälfte der Stadt zerstört wurde. Aber in der zweiten Hälfte noch nicht aufgeben, und da war es einfacher zu verteidigen, weil es völlig der großen Klöster der Wände bestand ist nicht schlechter als die der Bastille, das ist nicht so einfach, sie aus dem Weg war. Dies war der Fall, als ich in der Armee angekommen.
Seien wir ehrlich, Kavallerie bei der Belagerung der Stadt ist nicht viel, aber es gab eine Zeit, würde ich nicht jemand sagen, die Worte ungestraft in meiner Gegenwart. Konflansky Regiment im Süden der Stadt, war seine Aufgabe, die Nachbarschaft patrouillieren und nicht die Förderung der Spanier in dieser Richtung zu ermöglichen. Der Kommandant wusste wenig über das Geschäft, und die Husaren nicht den Kampfgeist, die anders war dann das Regiment haben. Schon in der ersten Nacht war ich entsetzt, und hatte etwas, denn ich bin daran gewöhnt, die Ordnung und konnte nicht ohne Kummer sehen schlecht angeordnet Biwak, vergammelt oder lose Kavallerie. An diesem Abend hatte ich das Abendessen zusammen mit sechsundzwanzig Offiziere seines neuen Regiment und ich fürchte, zu übertreiben zu deutlich, ließ sie wissen, dass sie, um Teile bei weitem nicht das, was ich zu kämpfen in Deutschland zu bestellen. Nach meinen Worten am Tisch war es still, und ich fing ihre Augen auf mich, erkannte ich meinen Fauxpas. Der Oberst war wütend, und Major, durch den Namen von Olivier, der erste Duellant im Regiment, der direkt vor mir saß, den großen schwarzen Schnurrbart verdreht und verschlang mich mit ihren Augen. Allerdings glaube ich nicht entbrannt, weil er fühlte, das war wirklich unbescheiden, und selbst wenn die erste Nacht Streit mit dem Offizier, der älter ist als ich Rang ist, wird es einen schlechten Eindruck zu machen.
Nun, ich gebe zu, dass ich falsch war, aber zu hören weiter. Nach dem Abendessen, der Oberst und einige Offiziere verließ den Raum - wir Abendessen in einem Bauernhaus hatte. Links ein Dutzend Offiziere, und da brachte Fell mit spanischem Wein, wir alle jubelten. Und dann fragte diese Olivier mir einige Fragen über unsere Armee in Deutschland und meine Beteiligung an der Kampagne. Flutsch und mit Wein, und ich mit allerlei Geschichten überschüttet. Was ist so überraschend, meine Freunde? Ich bin sicher, Sie verstehen. Dort war ich ein Vorbild für seine Generation von Offizieren in der Armee. Ich war die ersten Schwertkämpfer, verzweifeltsten Kavallerie Held Hunderte von Abenteuern. Hier, nicht nur nicht über meine Herrlichkeit kennen, sondern sah mich schief an. Ist es ein Wunder, wenn ich wollte, diese tapferen Männer, dass ein Mann zu ihnen geschickt zeigen? Ist es ein Wunder, wenn ich sagen wollte: "Freut euch, meine Freunde, freut euch! Heute kam nicht irgendwer, und ich persönlich Gerard selbst, der Held von Regensburg, der Eroberer von Jena, dem Mann, der den Platz von Austerlitz brach! ". Aber ich konnte nicht nur sagen, so dass. Und ich los, um verschiedene Kampf Fällen, die sie selbst mir gesagt, erinnern. Und was ist passiert? Sie hörte mir vollkommen gleichgültig. Inspiriert, sagte ich ihnen, da hatte die Armee von der Donau, und dann brach in Gelächter aus. Ich sprang auf, rot vor Scham und Wut auf ihren Köder erhielt ich! Sie, es stellt sich heraus, machte sich über mich lustig. Sie waren überzeugt, dass sie mit einem Prahler und Lügner zu tun haben. Ja, ich war dazu bestimmt, als konflanskimi Husaren akzeptiert werden? Vor mir mit Tränen der Verbitterung, und sie sah, lachte noch lauter.
- Sag mir, Captain Pelletan daß Marschall Lannes war noch Befehlshaber der Armee? - Fragte der Major.
- Soweit ich weiß, ja, - antwortete der Kapitän.
- Richtig, war ich bereit, über das jetzt denken, als ich ankam Kapitän Gerard, in seiner Gegenwart kaum nötig ist.
Wieder brach in Gelächter aus. So wie es jetzt ist, sehe ich all diese Leute, diese spöttischen Augen, klaffende Mund - Olivier mit seinem langen schwarzen Schnurrbart, dünn und Spott Pelletana - auch den jungen Leutnant, und sie sich vor Lachen krümmte. Gott, was für eine Demütigung! Wut Tränen versiegten vor mir. Ich war selbst einmal, cool, ruhig, zurückhaltend, Eis außerhalb, sondern innerhalb der Flamme.
- Ob mir zu erlauben, Sie bitten, Herr, - Ich wandte mich an den Major, - die Stunde am Morgen Versammlung Regiment statt?
- Ich hoffe, Kapitän Gerard, Sie nicht gehen, um den Zeitplan zu ändern? - Er sagte, und wieder gab es einen Ausbruch von Gelächter, die aber bald legte sich, als ich sah mich um.
- Was einmalige Gebühr? -, Schnappte ich den Kapitän Pelletana.
Er war bereit, ausbrechen eine spöttische Antwort, aber ich denke, machte ihn seine Zunge beißen.
- Um sechs, - sagte er.
- Vielen Dank -, sagte ich.
Dann zählte ich die Gegenwart und fand, dass ich mit vierzehn Offiziere, von denen zwei Jugendliche direkt von Saint-Sira4 zu tun haben. Sie konnten ihre Grobheit zu verzeihen. Blieb eine große, vier Kapitäne und sieben Leutnants.
- Meine Herren, - sagte ich und sah von einem zum anderen. - Ich fühle mich unwürdig dieser glorreichen Regiment, es sei denn, wir sind verpflichtet, Ihnen für Ihre Grobheit gerecht zu werden, und ich werde Ihnen nicht würdig zu nehmen, wenn Sie unter irgendeinem Vorwand sind mir zu verweigern.
- Nun, hier werden Sie keine Schwierigkeiten haben, - sagte der Major. - Ich bin bereit, um seinen Rang zu vergessen und geben Ihnen jede Zufriedenheit im Auftrag konflanskih Husaren.
- Vielen Dank - antwortete ich. - Aber ich fordere das gleiche von den anderen Offizieren, die mich ausgelacht.
- Wen möchten Sie zu kämpfen? - Fragte der Kapitän Pelletan.
- Mit all - antwortete ich.
Sie sahen einander überrascht an. Dann zog am anderen Ende des Raumes und begann zu flüstern. Sie lachten. Offenbar immer noch der Meinung, dass sie mit miserablen Angeber zu tun haben. Schließlich kehrten sie zurück.
- Ihre Anfrage ist etwas ungewöhnlich, - sagte Major Olivier - aber es wird gewährt. Wie wollen Sie, um ein Duell durch? Wir versorgen Sie mit den oben genannten Bedingungen.
- Wir gehackte Säbel, - antwortete ich. - Und ich werde nach dem Dienstalter mit Ihnen, Major Olivier starten, genau um 05.00 Uhr. Somit wird das Signal an das Rohr müsste ich für alle fünf Minuten zu bezahlen. Allerdings muss ich Sie bitten, einen Treffpunkt zu bezeichnen, denn ich bin nicht vertraut mit der Umgebung.
Meine COLD geschäfts machte Eindruck auf sie. Lächeln auf ihren Lippen gegangen ist. Olivier Gesicht war nicht amüsiert, und dunkel und hart.
- Für hitching Pfosten gibt es eine kleine Lichtung, - sagte er. - Wir sind schon da, um den Fall der Ehre zu regeln, und alles lief perfekt. Wir werden für Sie dort an der bestimmten Zeit Sie warten, Kapitän Gerard.
Ich bin mit dem Kopf in Anerkennung dieser Vereinbarung, geneigt, als plötzlich die Tür aufging und eingegeben zügig bewegt, Colonel.
- Herr - sagte er - ich habe den Auftrag, zu finden unter euch freiwillig für die Unternehmen, verbunden mit der größten Gefahr. Ehrlich gesagt, ist der Fall sehr, sehr ernst, und Marschall Lannes beschlossen, ein Kavallerieoffizier schreiben, da die Kavallerie ist nicht so nützlich, ihn als Infanterie oder Ingenieure. Familie bestellt nicht zu nehmen. Also, wer sich von den übrigen als Freiwillige aufgerufen wird?
Unnötig zu sagen, dass alle unverheirateten Offiziere machte einen Schritt nach vorn. Der Oberst sah sie in einiger Verwirrung. Ich verstand seine Verlegenheit. Go war das Beste vom Besten, und zur gleichen Zeit, das war das Beste, was er braucht vor allem.
- Oberst, - ich sagte - lassen Sie mich einen Vorschlag machen?
Der Oberst gab mir eine feindliche Look. Er hatte meine Ausführungen zum Abendessen nicht vergessen.
- Sprich! - Er sagte.
- Ich möchte Ihre Aufmerksamkeit auf die Tatsache, mein Herr, dass diese Aufgabe zu erfüllen hat und ich auf der rechten und Zweckmäßigkeit.
- Aber warum, Herr Hauptmann Gerard?
- Nach dem Gesetz, weil mein Rang zwingt mich, dies zu tun, und aus Zweckmäßigkeitsgründen, denn wenn ich nicht zurückkehre, wird es nicht zu einem Verlust an das Regiment, wo ich noch niemand kennt.
Auf dem Gesicht von Colonel ausgedrückt Erleichterung.
- Sie haben völlig Recht, Herr Hauptmann Gerard, - sagte er. - Ich glaube, Sie sind wirklich die beste Lösung für den Job. Folgen Sie mir, ich gebe Ihnen einen Auftrag.
Ich verabschiedete mich von meinen neuen Freunden und verlassen, bekräftigte, dass ihre Leistungen wird um fünf Uhr in der Früh. Sie verbeugten sich in der Stille, und der Ausdruck auf ihren Gesichtern, schließe ich könnte, dass sie beginnen, gerechter beurteilen, meinen Charakter.
Ich erwartete, dass der Oberst sofort, mir zu erklären, das Wesen der Dinge, aber er schwieg, und ich folgte ihm. Wir gingen durch das ganze Lager, dann durch die Gräben, vorbei Schutthaufen übrig geblieben von der Stadtmauer. Dann begann das Labyrinth der Durchgänge, unter den Ruinen der Häuser von Pionieren geblasen gelegt. Riesigen Raum mit Schutt und Mauerwerk bedeckt, und noch einmal gab es ein dicht besiedelten städtischen Vororten. Bewegt sich in alle Richtungen gedehnt, an den Ecken des Hängelampen mit Inschriften, die die Richtung. Colonel schnell trat vor, und dann schließlich vor gewachsenen hohen grauen Wand, die direkt über den Weg gespannt. Hier, unter dem Deckmantel der Barrikaden, ließ unsere Außenposten. Colonel stellte mich dem Haus mit einem Dach abgerissen, und es sah ich zwei Generäle - kniend in der Trommel, die die Karten gelegt wurde, als sie ihn sorgfältig im Licht einer Laterne. Ein glatt rasiert, mit knorrigen Hals war Marschall Lannes, ein anderer - Allgemeine einmal, wer die Pioniere geboten.
- Hier Kapitän Gerard, meldete er sich freiwillig, - sagte der Oberst.
Marschall Lannes erhob sich von seinem Knie und schüttelte mir die Hand.
- Sie sind ein mutiger Mann, - sagte er. - Hier, nimm dieses Geschenk für Sie vorbereitet - sagte er und reichte mir eine dünne Glasröhre. - Dr. Farda speziell angefertigten Gift. Wenn es keine andere Wahl, die Sie ganz steckte es in den Mund - ein Todesfall sofort.
Der Anfang war vielversprechend. Ehrlich gesagt, meine Freunde, auf der Rückseite Ich kroch chill, und seine Haare sträubten.
- Es tut mir leid - ich sagte, salutieren. - Ich verstehe, dass in einer sehr gefährliche Sache von sich aus, aber ich habe nicht gesagt, was es ist.
- Colonel Perrin - streng sagte Lunn. - Es ist nicht fair: Sie lassen diese tapferer Mann, freiwillig, und er weiß nicht einmal, was Gefahren erwarten ihn.
Aber ich war wieder unverändert Gerard.
- Exzellenz, - ich sagte - ja mir erlauben wird, beachten Sie, dass je mehr die Gefahr, desto größer ist die Herrlichkeit, und ich will nur bedauern, dass ich mich freiwillig, wenn sich herausstellt, dass es keine Gefahr.
Das waren edle Worte, und der Ausdruck auf meinem Gesicht zu helfen. Ich Art von in diesem Moment war heroisch. Ich spürte den bewundernden Blicken der Lanna und mit Begeisterung dachte brillant begann seinen Dienst in Spanien. Wenn ich starb in dieser Nacht, würde dann seinen Namen verewigt. Neue und alte Kameraden, die in etwas anderes konnte nicht zu einer Einigung kommen, einstimmig hielt eine Hommage an die Liebe und Bewunderung von Etienne Gerard.
- Allgemeine Razuot, erklären Sie die Situation! - Kurz bestellt Lunn.
Der Kommandeur der Pioniere stand auf, mit einem Kompass in der Hand. Er brachte mich zur Tür und wies auf die hohen grauen Wand, die unter den Trümmern ragte.
- Steigen Sie dort läuft nun den Feind Verteidigungslinie - sagte er. - Diese Wand ist ein großes Kloster Madonna. Wenn es uns gelingt, sie zu erobern, wird die Stadt fallen, aber sie rund um das Kloster counter gelegt und die Wände so dick, dass ihre Artilleriefeuer äußerst schwierig zu durchdringen. Wir wissen jedoch, dass in einem der Keller Gegner machte einen großen Pulvermagazin. Wenn es die Luft zu sprengen, die Art, wie unsere Truppen wird frei sein.
- Und wie kommt man hin? - Ich fragte.
- Lassen Sie mich erklären. Wir haben in einem Mann namens Hubert. Diese Draufgänger in regelmäßigem Kontakt mit uns und versprach, sprengen das Lager. Er musste es früh am Morgen zu tun, und jetzt die zwei Tage der Sturmtruppe Tausende von Grenadieren wartet, durchbrochen werden. Aber es gab keine Explosion, und diese zwei Tage haben wir keine Nachricht von Hubert. Sein Schicksal ist uns nicht bekannt.
- Also, ich muss rausgehen und es herausfinden?
- Das ist richtig. Vielleicht war er krank oder verletzt oder getötet? Sollten wir uns für die Explosion zu warten oder die Offensive an einem anderen Ort zu nehmen? Wir können es nicht lösen, solange wir nicht wissen, was mit ihm passiert ist. Hier ist der Plan der Stadt, Hauptmann Gerard. Wie Sie sehen können, mit diesem Ring Klöster sind Straßen, die auf den Hauptplatz zusammenlaufen. Wenn Sie auf den Bereich, werden Sie auf einer der Ecken der Kathedrale zu sehen. Er steht an einer Straßenecke von Toledo. Hubert wohnt in einem kleinen Haus zwischen Shop und Weinladen des Schusters auf der rechten Seite, wenn Sie von der Kathedrale gehen. Ist das klar?
- Es ist.
- Sie werden sein Haus zu finden, sprechen Sie mit Hubert und erfahren Sie mehr möglich, wenn unser Plan oder müssen Sie es aufgeben. - Er gab mir ein Bündel schmutziger Angelegenheit. - Das ist Gewänder Franziskanermönch - sagte er. - Dies ist die bequeme Kleidung. Ich wich zurück.
- Ich will nicht, ein Spion zu sein! - Ich weinte. - Nein, gehen in Uniform.
- Es ist nicht möglich! Wie kann man hoffen, durch die Straßen zu gehen? Und außerdem daran erinnern, dass die Spanier keine Gefangenen zu machen, und Sie werden das gleiche Schicksal erleiden, unabhängig davon, welche Kleidung Sie sind.
Es war wahr, ich habe eine lange Zeit in Spanien verbracht, und ich wusste, dass dies die schlimmer als der Tod sein. Ich zog über Mönchsgewand.
- Ich bin bereit.
- Haben Sie eine Waffe haben?
- Sabre.
- Sie können das Klirren zu hören. Hier, nehmen Sie das Messer und Schwert hier lassen. Sagen Hubert, die 4 Stunden vor dem Morgengrauen, wird der Angriff Kraft wieder einsatzbereit sein. An der Tür und wartete auf den Unteroffizier, er zeigt Ihnen den Weg in die Stadt. Auf Wiedersehen und viel Glück!
Als ich das Zimmer verließ, legte beide Generäle wieder über die Karte gebeugt. An der Tür wartete ich Unteroffizier der Ingenieur Truppen. Ich schnallt und Entfernen Tschako, zog seine Kapuze. Ich nahm auch seine Sporen und schweigend folgte seinem Führer.
Musste mit großer Vorsicht bewegen, wie die Wände über unseren Köpfen waren spanische Wachposten, der hin und wieder auf unsere Vorposten gefeuert.
Versteckt im Schatten von den hohen Mauern des Klosters, wir langsam und vorsichtig ihren Weg zwischen den Schutthaufen, bis wir einen großen Kastanien erreicht. Hier hielt Sergeant.
- Auf dieser Baum ist nicht schwer zu klettern, - sagte er. - Einfacher als der Leiter. Polezayte, und Sie werden sehen, dass die oberen Zweige können auf das Dach des Hauses zu bewegen. Von dort aus werden Sie Ihr Schutzengel führen, weil ich nicht kann ich nicht helfen.
Ich folgte dem Rat und steckte Etagen schweren braunen Gewand, stiegen auf den Baum. Crescent helles Licht und Schattendach deutlich in Erinnerung geblieben ist lila, Sternenhimmel. Der Baum stand im Schatten des Hauses. I von Ast zu Ast bewegen sich langsam, bis Dolez fast an die Spitze. Nur kriechen auf einige fette Schlampe, sich hinter einer Wand zu finden. Plötzlich hörte ich Schritte, klammerte sich an den Stamm und versuchte, mit ihm in der Dunkelheit zu verschmelzen. Jemand war auf dem Dach in meine Richtung gehen. Ich sah eine dunkle Gestalt - einen Mann kroch, hockend, streckte den Hals, mit der Waffe im Anschlag. Sein Verhalten ist extrem vorsichtig gewesen. Mehrmals hörte er auf und fuhr dann fort und landete schließlich auf der Brüstung ein paar Schritte entfernt von mir. Es kniete er, zielte und schoss.
Ich war von dieser plötzlichen Brüllen unter seinen Augen erstaunt, Ich fiel fast vom Baum. Für einen Moment dachte ich sogar, dass er mich zu verletzen. Aber hier ist der Boden gab es ein lautes Stöhnen, und der Spanier beugte sich über die Brüstung und lachte, und dann merkte ich, was geschehen war. Stöhnte der arme Kerl Feldwebel, der die ganze Zeit über blieb am Boden und wartet, wenn ich auf das Dach. Der Spanier Ihn unter einem Baum und schoss. Man könnte denken, dass er ein Schütze war, aber diese Leute sind bewaffnet "Trabukos" oder Donnerbüchse, die mit Steinen und Metallstücken gefüllt war, und sie einen Mann traf so einfach wie meine Fasan auf einem Ast sitzt. Spanier stand, starrte in die Dunkelheit; unten gab es ein Stöhnen wieder. Der Spanier sah - da war ruhig. Vielleicht dachte er, es wäre gut, dieses zu beenden verdammten Franzosen, und vielleicht werde seine Taschen durchwühlen - was auch immer seine Motive, legte er das Gewehr duckte sich und sprang auf dem Baum. Im gleichen Moment fuhr ich ein Messer in ihn, und er, brechen Zweige, mit einem lauten Knall flog und landete auf dem Boden. Ich hörte das Geräusch eines kurzen Kampf und Französisch Flüche. Die verwundeten Sergeant rächte sich.
Ein paar Minuten später, wagte ich nicht zu rühren, so schien es mir, dass der Lärm wird sicherlich jemand gehört. Allerdings war alles still, nur die Glocken in der Stadt zurückgeschlagen Mitternacht. Ich kroch auf dem Ast und kletterte auf das Dach. Da lag die Pistole Spanier, aber ich bin keiner war verwirrend, da Pulverflasche wurde an seinem Gürtel nach links. Gleichzeitig wusste ich, dass, wenn die Pistole wird es alarmiert den Feind, und dachte, es am besten, es über die Mauer zu werfen. Dann sah ich mich um und fragte sich, wie man vom Dach zu bekommen.
Es war ganz klar, dass der einfachste Weg, gehen Sie die gleiche Weise wie der Spanier stand hier, und wie er es tat, stellte sich heraus, sehr bald. Auf dem Dach gab es Hagel:
"Manuel! Manuel! ", Wiederholte er mehrmals, und ich in den Schatten drängten, sah er im Mondlicht bärtigen Kopf, die aus dem Dachfenster gelehnt.
Keine Antwort empfangen, stieg bärtiger Mann auf das Dach, gefolgt von drei weiteren, die alle an die Zähne bewaffnet. Hier sehen Sie, wie wichtig es ist keiner, auch die kleinsten Vorsichtsmaßnahmen vernachlässigen: nachdem ich die Waffe anstelle der Spanier, würden sie ihn suchen, und wahrscheinlich würde mich finden. Und so ist die Patrouille nicht das finden seine Uhr, kein Zweifel, entschied, dass er ging auf den Dächern. Sie eilten ihm nach, und ich, sobald sie den Rücken gekehrt mich, eilte zum Fenster und die Treppe hinunter. Das Haus war leer, ich nahm sie alle von der Länge nach durch die offene Tür zu beenden und ging nach draußen.
Es war eine enge, menschenleeren Straßen, aber sie ging zu einem anderen, größeren, in der Lagerfeuer, um die sich gelockert viele Soldaten und Bauern. Die Stadt war wie ein schrecklicher Gestank, der sich nur wundern kann, wie die Menschen dort leben: nachdem die Belagerung dauerte viele Monate, und sie nicht einmal versucht, die Straßen zu löschen oder die Toten zu begraben. Viele gingen durch Feuer gegen Feuer, und unter ihnen sah ich ein paar Mönche. Stellen Sie sicher, sie frei zu bewegen und niemand fragt, Fragen, habe ich Mut und ging schnell zu einem großen Gebiet. Einmal Mann lag am Feuer, sprang auf und packte mich am Ärmel. Er zeigte auf eine Frau, die reglos auf dem Bürgersteig lag, und ich erkannte, dass sie im Sterben lag, und er bat sie, vor seinem Tod zu ermahnen. Ich habe versucht, ein paar lateinische Ausdrücke, die noch in Erinnerung sind loszuwerden. «Ora pro nobis5, - murmelte ich aus unter der Motorhaube. - Te Deum. laudamus6. Ora pro nobis ». Gleichzeitig hob ich meine Hand und deutete nach vorn. Er ließ mich am Arm und zog sich schweigend, und ich machte eine feierliche Geste, eilte weiter.
Wie ich erwartet hatte, führte ein breiter Boulevard auf den Hauptplatz, die voll von Truppen und lodernden Lagerfeuer war. Ich ging schnell voran, und obwohl ein paar Mal mit mir zu einigen Leuten gesprochen, ich weiß nicht, sie zu achten. Ich bestand die Kathedrale und ging die Straße hinunter, die mir gesagt wurde. In diesem Teil der Stadt, von unserer Positionen entfernten, waren die Soldaten nicht, und Dunkelheit herrschte um - außer manchmal in einigen Bildschirmflimmern Licht. Ich leicht zu finden das richtige Haus zwischen Vinothek und Schuhmacher. Windows nicht leuchten, und die Tür wurde geschlossen. Ich zog vorsichtig den Griff und sie lehnte. Es war nicht bekannt, die darin war, musste aber das Risiko einzugehen. Ich öffnete die Tür und trat ein.
Es war dunkel - auch stockdunkel, je mehr ich die Tür geschlossen ist. Ich tastete tastete Tisch. Dann blieb er stehen, ohne zu wissen, was als nächstes zu tun, wie kann man etwas über den Gastgeber des Hauses kennen. Der kleinste Fehler, nicht nur würde mir das Leben gekostet haben, aber wäre das Scheitern der ganzen Sache bedeuten. Vielleicht nicht alleine leben er. Vielleicht mietet er ein Zimmer nur von einer Familie Spanier und ich wieder zu ihm ist gleichbedeutend mit dem Tod, aber auch für mich. Nicht oft in meinem Leben, ich war so verwirrt. Und plötzlich das Blut gefror in meinen Adern. Sein Ohr hörte ich eine leise Stimme, ja, ja, die Stimme. «Mon Dieu!» - Stöhnte jemand, und mit diesen Worten den Tod Mehl klang. - «Oh, Mon Dieu! Mon Dieu7! ». Dann in der Dunkelheit ertönte gedämpftes Schluchzen, und alles war wieder still.
Diese Stimme entsetzt mich, aber zur gleichen Zeit in meiner Seele leuchtete Hoffnung: denn es war die Stimme von einem Franzosen.
- Wer ist da? - Ich fragte. Es gab ein Stöhnen, aber es kam keine Antwort.
- Sind Sie es, Monsieur Hubert?
- Ja, ja, - Stimme flüsterte so leise, dass ich ihn kaum hören konnte. - Wasser, um Himmels willen, Wasser!
Ich ging zu stimmen, sondern lief in eine Mauer. Wieder hörte er ein Stöhnen, diesmal ohne Zweifel über den Kopf. Ich hob meine Hand, aber fühlte nichts als Leere.
- Wo bist du? - Ich weinte.
- Ist Da! Ist Da! - Whispered die seltsame, zitternde Stimme. Ich fing an, durch die Wand zu stöbern und fand den nackten Bein. Sie war auf mein Gesicht, aber soweit ich verstehen konnte, hängen ohne jegliche Unterstützung. Ich zuckte erstaunt. Dann zog er seinen Feuerstein und Zunder mit geschnitzten Feuer. Auf den ersten Ausbruch schien mir, dass ein Mann in der Luft vor mir, und ich überrascht Feuerstein zurückgegangen. Dann bin ich wieder mit zitternder Hand getroffen Stahl kresalom der Feuerstein, und dieses Mal nicht nur beleuchtet den Zunder und Wachspapier. Ich hob ihn über den Kopf und habe dabei etwas, überrascht aufgehört, und jetzt das einzige Gefühl, erfüllt mich war erschreckend.
Der Mann an der Wand gekreuzigt als crucify Bauern streicheln Tür Stall. Seine Hände und Füße durchbohrt riesige Eisenstiften. Der arme Mann war in den letzten Zügen, sein Kopf hing auf seiner Schulter, und geschwärzten Zunge fiel aus seinem Mund. Er starb an seinen Verletzungen und Durst, und diese unmenschlichen Schurken haben sie auf den Tisch Becher Wein gesetzt, um sein Leiden verschlimmern. Ich hob den Becher an die Lippen. Er hatte die Macht, ein paar Schlucke zu machen, und seine Augen etwas aufgehellt.
- Sind Sie Französisch? - Er flüsterte.
- Ja, Sie Sind. Ich wurde gesandt, um herauszufinden, was passiert ist.
- Sie wissen, wer ich bin. Und verraten Sie mir Tod. Aber bevor er starb, rasckazhu ich Ihnen alles, was ich weiß. Bitte, ein weiterer Schluck Wein! Die meisten gut bald! Ich fühle mich ein wenig nach links, um zu leben. Kräfte verlassen mich. Hör mal! Schießpulver in der Zelle der Mutter Oberin gespeichert. In der Wand bereits gebohrt und Ende der Zeichenfolge angezeigt in der Zelle Schwester Angel, neben der Kapelle. Alles war bereit vor zwei Tagen. Aber sie ergriff den Bericht und fing an, mich zu foltern.
- Mein Gott! Haben Sie hier hängen zwei Tage?
- Damals schien mir im Laufe der Jahre. Genossen, sagen Sie mir, denn ich war Frankreich treu? Dann tun Sie mir einen kleinen Gefallen. Erstochen ein Messer in meinem Herzen, lieber Freund! Ich flehe Sie an alle Heiligen, ein Ende zu setzen mein Leiden.
In der Tat war sein Zustand hoffnungslos und barmherzig wäre es, seine Bitte zu erfüllen. Und doch konnte ich nicht ruhig ein Messer in ihn, auch wenn er wusste, dass an seiner Stelle würde ich, um sich über den Tod als eine Barmherzigkeit gebetet haben. Und plötzlich erinnerte ich mich, dass in der Tasche Gift, das sofort und schmerzlos wirkt. Das Gift war, der Folter loszuwerden mich, aber unglücklichen Hubert brauchte ihn die verzweifeltsten Weise und angemessen serviert Frankreich. Ich nahm die Flasche und goss den Inhalt in einen Becher Wein. Ich habe eine Tasse an die Lippen gebracht, als er außerhalb des Säbelrasseln gehört. Im Handumdrehen, drehte ich das Licht aus und versteckte sich hinter einem Vorhang. Die Tür schwang auf, und das Haus brach in zwei Spanier, der intensive, dunkle Teint, in Zivil, aber mit Waffen hinter. Ich sah sie durch den Spalt zwischen den Vorhängen hinter zitternd bei dem Gedanken, dass sie meinen Weg angegriffen wurde, aber es war klar, dass sie nur kommen, um das Leiden meines armen Kerl zu genießen. Einer von ihnen hielt die Laterne in der Hand, um das Gesicht der Sterbenden, und beide lauthals lachte schelmisch. Dann schauen Sie, was hat der Laterne fiel auf den Becher Wein, auf dem Tisch stehen. Er nahm es, mit einem teuflischen Lachen auf die Lippen Hubert, und wenn der arme Mann unwissentlich nach ihr, zog sie an und er nahm einen großen Schluck. Im selben Augenblick war er ein wilder Schrei griff sich an den Hals und fiel zu Boden leblos. Sein Freund sah ihn in Ehrfurcht und Staunen. Plötzlich ergriff abergläubischen Schrecken, erließ er einen Schrei, und so verrückt, aus dem Zimmer rannte ich. Ich hörte seine Schritte klapperten auf dem Bürgersteig, und dann war alles still.
Brennende Laterne auf dem Tisch, und ich kam hinter dem Vorhang, sah das Licht, wenn sie den Kopf hängen lassen Hubert Unfall auf der Brust, und auch er war tot. Die Bewegung, die er getan hat, zu versuchen, die Tasse Lippen zu erreichen, war der letzte. Das Haus laut tickende Uhr, und nichts störte die Stille. An der Wand hing hängenden Körper Franzose auf dem Boden regungslos Leiche Spanier liegen, leuchten alle bis schwaches Licht. Zum ersten Mal im Leben verzweifelte Angst gekettet mich an den Ort. Ich sah zehntausend Menschen auf dem Boden liegen, von all dem Leid erdenklichen gequält, aber selbst der Anblick schockierte mich weniger als zwei stille Zahlen, denen in diesem dunklen Raum war ich. Ich rannte auf die Straße, als der zweite Spanier - wenn auch nur, um aus diesem schrecklichen Haus zu kommen, und kam zur Besinnung nur, wenn ich die Kathedrale selbst erreicht. Da stand ich in einer dunklen Ecke, schwer atmend, legte seine Hand auf sein Herz und versuchte, meine Gedanken zu sammeln und zu entscheiden, was jetzt zu tun. Als ich dort stand, noch nicht zu Atem zu kommen, schlug riesigen Messingglocke zweimal über den Kopf. Zwei Stunden. Ein Vier Angriffskraft wird die Linie anzugreifen. Ich hatte zwei Stunden.
Die Kathedrale war hell von innen beleuchtet, kam hin und wieder Leute und ging; Ich war auch in der Annahme, dass es kaum noch jemand mit mir sprechen und ich kann mit Sicherheit erwägen, einen Aktionsplan. In diesem Rat, ich sage euch, es hat sich gelohnt, zu sehen - es war gleichzeitig Krankenhaus, Schutz von den Kernen und Lager. Eine Kapelle wurde mit allen Arten von Lieferungen, die andere übersät - mit den Kranken und Verwundeten gefüllt, und in der Mitte von vielen hilflosen Menschen, die selbst leuchten Lagerfeuer auf dem Mosaikboden und kochte ihr Essen gelegen. Viele beteten, und ich kniete nieder und in der Nähe der Spalte von ganzem Herzen gebetet, Gott zu bitten, mir zu helfen, aus diesem Leben zu bekommen und machen Veränderungen in der Nacht Kunststück, das meinen Namen so herrlich in Spanien wie in Deutschland machen würde, ich wartete, bis die drei Uhr schlug, kam aus dem Dom und ging an das Kloster Madonna, wo unsere Truppen, um einen Angriff zu starten. Sie mich wissen, ich bin nicht der Mann, Huhn und zurück, um sie mit dem Bericht, den unser Scout wurde getötet und müssen für andere Wege, um in die Stadt zu brechen suchen. Entweder musste ich ein Mittel, um die unerledigten zu vervollständigen oder Konflansky Husaren würde den neuen Kapitän zu ernennen den Verstorbenen zu ersetzen.
Ich ging reibungslos auf einem großen Boulevard, der bereits gesagt hat, und fand sich in einem großen Kloster mit Steinmauern des Hauptbollwerk in der Verteidigung der Stadt. Das Kloster stand auf dem Platz vor ihm waren Bäume. Hier konzentrieren sich mehrere hundert Menschen, bewaffnet und bereit für den Kampf - denn die Verteidiger der Stadt, natürlich wusste, dass dieses ist, wo die Französisch sind wahrscheinlich, um den Angriff zu starten. Bis dahin hatte unsere Armee in Europa zu kämpfen, nur regulären Truppen. Und nur hier in Spanien, haben wir gelernt, wie schrecklich es ist -, gegen das ganze Volk zu kämpfen. Auf der einen Seite, kein Ruhm - es gibt große Ehre, dieses Gesindel, diese ältere Krämer, unwissenden Bauern, fanatischen Priester, verrückten Frauen und andere Krieger, die die Garnison zu überwinden? Auf der anderen Seite war es extrem schwierig und gefährlich, weil sie nicht zur Ruhe kommen uns, nicht mit dem Kriegsrecht entsprechen und waren entschlossen, uns durch Biegen und Brechen zu verfolgen. Ich begann zu begreifen, dass wir nichts Gutes, als er eine bunte, aber gewaltige Menge, die am Lagerfeuer Wache im Innenhof des Klosters der Madonna versammelt sah. Natürlich keiner unserer Soldaten, was man über Politik zu reden, aber von Anfang an in diesem Spanien hing über uns wie ein Fluch.
Allerdings habe ich keine Zeit, um über alles nachzudenken. Wie ich schon sagte, in den Klostergarten eindringen gibt es keine Schwierigkeiten, sondern gehen in das Kloster selbst, vergangene Zeit, es war nicht so einfach. Das erste, was ich ging durch den Garten und sofort bemerkt ein großes Fenster mit Glasmalerei - wahrscheinlich gab es eine Kapelle. Aus den Worten von Hubert, erkannte ich, dass die Zelle der Mutter Oberin, wo jetzt Munitionslager, die sich neben der Kapelle und das Kabel durch ein Loch in der Wand der Nachbarzellen gezogen. Ich musste um jeden Preis, um hineinzukommen. An der Tür Wache stand - wie man ohne Erklärung geben?
Und dann habe ich plötzlich, wie einige Inspiration geschlagen - habe ich herausgefunden, wie es geht. Der Garten war ein Brunnen, der neben ihm stand ein paar leeren Eimer. Ich füllte zwei Eimer Wasser, nahm sie und ging zur Tür. Ich habe keine, zu erklären, warum gibt es einen Mann, der in jeder Hand einen vollen Eimer hat. Garde trat zur Seite und ließ mich passieren. Ich befand mich in einem langen, mit Steinplatten Flur, beleuchtete Lampen auf einer Seite wurden die Zellen Nonnen entfernt. Schließlich war ich auf dem richtigen Weg. Ich würde nicht zögern, weiter zu gehen, als zurück in den Garten, der Weg zu gehen, um in die Kapelle zu erhalten bemerkt.
Entlang des Korridors, Rauchen, bummeln viele spanische Soldaten, einige sprachen mit mir, wenn ich an ihm vorbeiging. Vielleicht haben sie mich bat um Segen und meine «ora pro nobis» als ob es ist, sie zu befriedigen. Bald bekam ich zur Kapelle - hier einmal klar war, dass in der nächsten Zelle angeordneten Lager, wie der Boden vor der Tür war alles schwarz mit Schießpulver. Die Tür war geschlossen und aus der sie bewacht zwei grimmig aussehender Kerl, von denen eines fest in seinem Gürtel Taste. Nur zwei von uns hatten, wäre der Schlüssel am Leben in meinen Händen gewesen sein, aber in der Gegenwart eines zweiten Mal hatte ich nichts und hoffen, sie mit Gewalt zu ergreifen. Die Nachbarzelle mit einem Lagerhaus, es scheint, gehörte zu seiner Schwester Ángel. Die Tür war nur angelehnt. Ich nahm all meinen Mut zusammen und verließ den Eimer auf dem Flur, frei in die Zelle eingegeben.
Ich hatte erwartet, mindestens sechs spanische Verbrecher zu finden, aber was ich sah mich noch mehr verwirrt. Die Zelle wurde offensichtlich in der Reihenfolge der Nonnen, die aus irgendeinem Grund, weigerte sich, das Kloster zu verlassen gegeben. Es waren drei: eine alte, mit strengem Gesicht, offensichtlich sehr Priorin, und zwei andere - jung und hübsch. Sie saßen nebeneinander am anderen Ende der Zelle, aber stand auf, sobald ich hereinkam, und ich ein wenig überrascht durch ihr Verhalten und den Ausdruck auf ihren Gesichtern, die ich kam und wartete, dass er froh realisiert. Für mich unbedingt sofort die Geistesgegenwart, und ich merkte, was los war. Wie erwartet Angriff auf das Kloster, diese Schwestern natürlich angenommen, dass sie in jedem Tierheim übernommen werden. Vielleicht haben sie geschworen haben, nicht auf diese Mauern zu verlassen, und ihnen befohlen, in seiner Zelle bis auf weiteres bleiben. Wie auch immer, handelte ich aus diesem Grund, weil es notwendig ist, irgendwie aus den Zellen zu entfernen war, und wandte sich dann eine bequeme Ausrede. Das erste, was ich sah zur Tür und sah, dass der Schlüssel Kleben im Schloss von innen. Dann winkte ich Nonnen folge mir nach. Priorin des etwas fragte mich, aber ich schüttelte ungeduldig den Kopf und winkte wieder. Sie zögerte, aber ich stampfte mit dem Fuß und so kraftvoll zeigte auf die Tür, die alle drei sofort gehorchte. Der sicherste Ort war die Kapelle, ich brachte sie zurück und legte im Fern des Pulvermagazin. Wenn die Nonnen wurden schließlich auf dem Altar sitzt, sprang mein Herz mit Freude und Stolz - ich erkannte, dass das letzte Hindernis aus dem Weg geräumt.
Und doch habe ich immer irgendwie fühlte Duft Annäherung an die gefährlichsten Momente. Wenn Sie gehen zu lassen, schaute ich wieder an der Äbtissin und ängstlich sah, dass ihre stechenden Augen sind auf meiner rechten Hand, und auf das Gesicht geschrieben steht überraschend und verwandelt somit schnell in Verdacht. Was könnte ihre Aufmerksamkeit zu bekommen? Zum einen wurde die Hand mit dem Blut der Stunden, die ich stieß einen Baum gefärbt. An sich war es egal, denn das Messer Mönche Saragossa in der gleichen Verlauf wie die Messbuch. Zweitens auf dem Zeigefinger trug ich einen massiven Goldring - ein Geschenk von einem deutschen Baronin, dessen Namen ich nicht nennen. Es glitzerte im Licht der Lampen. Ein Ring an der Hand eines Mönches - es ist etwas noch nie Dagewesenes, denn er hat ein Armutsgelübde. Ich drehte mich schnell um und ging zur Tür, aber es ist unmöglich, zu beheben war. Schaut sich um, sah ich, dass die Priorin in Eile nach mir. Ich rannte aus der Kapelle und rannte den Flur entlang, aber sie schrille Stimme rief eine Warnung Wache im Lager. Zum Glück hatte ich die Geistesgegenwart, um zu schreien, und zeigen nach vorn, als ob wir beide jemanden jagen. Unterdessen rutschte ich an ihnen vorbei, lief in die Zelle, schloss die schwere Tür und verriegelte sie von innen. Diese dicken Holztüren an den oberen und unteren Schrauben waren, und in der Mitte - eine saftige Sperre, und es war nicht leicht zu knacken.
Und doch, wenn sie klug genug, um unter der Tür eines Pulverfass gelegt waren, würde mein Lied gesungen werden. Es war ihre letzte Chance, weil ich am Ende war. Endlich, nach vielen Gefahren, die nur sehr wenige Menschen erlebt hatte, fand ich mich an einem Ende des Kabels an, das andere Ende ist an das Lager, wo Schießpulver wurde alle Saragossa gespeichert gestreckt worden. Sie heulten im Flur, wie die Wölfe, und schlug auf den Türkippen . Ich habe nicht beachtete all dieser Lärm und hastig herum auf der Suche nach der Schnur, die sagte Hubert, natürlich, das Kabel sollte in der Wand neben dem Lager sein sah. Ich kroch auf allen Vieren an der Wand entlang und schaute in jede Ritze, fand aber keine Spur. Zwei Kugeln blitzte durch die Tür und abgeflacht gegen die Wand. Kick butt wurde lauter. Ich habe bemerkt, in der Ecke etwas grau, eilte es mit einem Freudenschrei, und sah, dass es nur Müll. Dann stand ich auf von der Seite, in der Nähe der Tür, wo die Kugeln durchsiebt, die könnte es mir nicht weh, versuchte zu fliehen aus der teuflische Heulen betäubt mich, und herausfinden, wo das gleiche kann das Netzkabel sein. Hubert geschickt versteckte sie, sonst wäre er Zuflucht vor den Nonnen nicht stattgefunden haben. Ich versuchte mir vorzustellen, wie es wäre mir auf der Stelle Hubert verlegt werden. Die Aufmerksamkeit meiner Statue des heiligen Joseph, der in der Ecke stand. Rund um den Sockel heulte Kranz der Blätter, von denen der Wärmelampe. Ich eilte zu der Statue und riss Kranz. Ja, ja, ich sah eine dünne schwarze Kabel in kaum spürbar Loch in der Wand verschwinden. Ich klopfte über eine Lampe und ausgestreckt auf dem Boden. Einen Augenblick später gab es einen donnernden Explosion, taumelte und stürzte Wände, zusammenbrach und sich überlappenden Angst Schrei der Spanier die Decke, es war eine schreckliche Schlachtruf: es stürmte Grenadiere. Wie in einem Traum - in einem glücklichen Traum - Ich hörte diesen Ruf und so habe nichts hören.
Als ich aufwachte, halfen zwei Französisch Soldaten mich, Platz zu nehmen, - den Kopf klingelte wie ein Kessel. Ich taumelte auf die Beine und sah sich um. Alle Putz bröckelte, Bänke auf dem Boden lag, klaffende Löcher in die Steine, aber keine Spur von der Verletzung. Ja, die Mauern des Klosters zu dick, und die Explosion von Schießpulver Lager sie nicht zerstört. Aber diese Explosion säte eine Panik unter den Verteidigern, die unser Angriff Einheiten in der Lage, leicht zu landen, die Fenster und Türen. Sprang in den Flur, sah ich, dass er von Französisch-Truppen aufgestaut, und dann sich selbst ging Marschalls Lannes es von seinen Mitarbeitern begleitet. Er blieb stehen und hörte interessiert zu meinem Bericht.
- Große, Kapitän Gerard, einfach toll! - Rief er aus. - Auf die Leistung wird sicherlich an den Kaiser zu melden.
- Ich wage zu sagen, Exzellenz, Ich habe gerade, dass konzipiert und produziert Monsieur Hubert, der sein Leben für die große Sache gab.
- Seine Leistungen werden nicht vergessen werden - sagte der Marschall. - Allerdings werden Kapitän Gerard, schon halb fünf, und Sie wahrscheinlich an Hunger sterben nach einer so schwierigen Nacht. Ich und seine Mitarbeiter haben das Frühstück in der Stadt. Ich bitte Sie, mein Ehrengast.
- Ich werde bald aufholen mit Exzellenz, - sagte ich. - Ich habe ein kleines Geschäft haben. Er sah mich überrascht an.
- Wie, um diese Zeit?
- Ja, Exzellenz, - antwortete ich. - Ich warte auf meine Freunde zu täuschen Offiziere, mit denen ich gestern getroffen, wenn Sie nicht in dieser Stunde sehen sie nicht.
- In diesem Fall, auf Wiedersehen - sagte Marschall Lannes und ging weiter.
Ich eilte durch das zerbrochene Pforte des Klosters. In der Nähe des Hauses, riss Dächer von wo am Vorabend des Marschalls mich angerufen, ließ ich das Gewand und zieht sein Schwert und Köcher, der dort gelassen. Wieder zu einem Husaren, eilte ich in den Wald, wo es einen Termin. Mein Kopf ist noch dreht nach einer Gehirnerschütterung, und ich war die schreckliche Nacht erschöpft Unruhen. Morgendämmerung noch engagiert, und ich war wie ein Traum, und um die Schwelbrände abebben und aufwachen summte die Armee. Signalhörner und Trommeln in allen Teilen der Infanterie seit der Explosion und schreit einberufen wurden über den Vorfall informiert. Ich ging und letztendlich auf den Eichenhain im Hitching Post, sah seine zwölf Gefährten. Sie alle waren auf Schwertern und wartete auf mich, in einem Kreis versammelt.
Als ich näher kam, wurde ich von neugierigen Blicken begrüßt. Vielleicht, jetzt, wo mein Gesicht war schwarz mit Schießpulver, und seine Hände sind mit Blut befleckt, zeigte ich ihnen eine ganz andere Gerard als der junge Kapitän, auf die sie sich lustig über den Tag vor.
- Guten Morgen, meine Damen und Herren - ich sagte. - Ich meine tiefsten Entschuldigungen für das Halten Sie warten, aber es ist nicht meine Schuld.
Sie schwiegen, aber immer noch mit Neugier schaute mich an. Ich sehe sie noch standen sie in einer Reihe, groß und untersetzt, dick und dünn, - Olivier mit seinem kriegerischen Schnurrbart Pelletan mit einer dünnen, heiße Gesicht, junge Uden, Aufregung gerötet vor seinem ersten Duell, Mortier, mit einer schrägen Narbe auf faltige Stirn. Ich zog meine Köcher und zog sein Schwert.
- Herr, ich muss dir nur eine Bitte - ich sagte. - Marschalls Lannes lud mich zum Mittagessen, und ich kann ihn nicht warten.
- Was schlagen Sie vor? - Frage gestellt Dur Olivier.
- Bitte lassen Sie mich von meinem Versprechen, jeder von euch 5 Minuten geben, und lassen Sie mich kämpfen die ganze Zeit.
Having said that, ich in eine Kampfhaltung hat.
Ihre Reaktion war großartig und verdient istyh Französisch. Einzelbewegung alle zwölf Blätter flogen aus der Scheide und stieg auf, grüßte mich. Alle zwölf Offiziere eingefroren, ausgestreckt, und jeder hob sein Schwert vor ihm.
Ich wich zurück und sah von einem zum anderen. Zuerst konnte ich meinen Augen nicht trauen. Dies sind Menschen, die am Tag vor mich ausgelacht, gab mir jetzt einen Tribut! Und plötzlich verstand ich. Sie schätzten meine edle Tat und wollte nicht in der Schuld zu bleiben. Der Mensch ist schwach, kann es sich gegen die Gefahr gegen die Sinne verhärten, aber nicht.
- Freunde! - Ich weinte. - Meine Freunde!
Und konnte nicht mehr sprechen. Etwas drückte meinen Hals, hielt den Atem an. Im selben Moment Olivier umarmte mich, Pelletan schüttelte meine rechte Hand, Mortier - links, jemand klopfte mir auf die Schulter, schlug jemand auf der Rückseite, auf allen Seiten sah mich lächelnde Gesichter, und ich erkannte, dass angenommen konflanskimi Husaren .
3. WIE Brigadier GETÖTET FOX
In all den großen Französisch Armee war nur ein Offizier, dem die britische Armee von Wellington hatte eine tiefe, wütend, unauslöschlichen Hass. Waren unter den Französisch Räuber, Vergewaltiger, Spielsüchtige, Duellanten und gehängt. All dies kann vergeben werden, denn es war leicht zu finden und dergleichen bei den Briten. Aber ein Offizier aus der Armee Massena ein Verbrechen begangen hat beispiellose, unerhört, schrecklich; nicht eine unvergessliche Nacht, ob es sich, es sei denn, die zweite Flasche zu entfesseln Sprachen. Die Nachricht von dieser hat nach England gebracht, und die Herren der Gehörlosen den Ecken, die über den Krieg Freisassen aller Landkreise in den Himmel etwas wusste, vor Wut gerötet, als sie davon hörte, und drohte sommersprossige Fäuste und schreien Flüche. Wer glauben Sie, hat diese schreckliche Tat? Nun, natürlich, unser Freund Brigadier Gerard Etienne von Konflanskogo Husaren, ein schneidiger Reiter, Bully, ein guter Kerl, ein Liebling der Damen und sechs Brigaden der leichten Kavallerie.
Aber das Erstaunliche ist, dass dieser tapfere und ehrenhafter Mann machte einen so schrecklichen Angriff und begann, den berüchtigtsten auf der iberischen Halbinsel zu verwenden, auch zu wissen, dass es sich eines Verbrechens schuldig, die nicht mit irgendwelchen Worten beschrieben werden kann. Er starb im hohen Alter und nie in seinem unerschütterlichen Selbstbewusstsein, das eingerichtet ist oder vielleicht eher die Qual sein Ruf, nicht einmal der Verdacht, dass viele Tausende von Briten würden gerne hängen seinen eigenen Händen. Im Gegenteil, es ist ein Abenteuer, einschließlich unter anderem Kunststücke, die ihn berühmt in der ganzen Welt gemacht, mehr als einmal, lachen und sich amüsieren, darüber zu reden, mit Freunden, lovivshih seinen Lippen, in der bescheidenen Café, wo zwischen dem Abendessen und der Partei, die er Dominoes erinnerte daran, dass mit einem Lachen, dann mit Tränen, einzigartige napoleonischen Zeit, als Frankreich, wie der Engel des Zorns, stieg, schön und schrecklich, flattern in ganz Europa. Hören Sie die Geschichte aus seinem Munde, und versuchen, alles mit seinen Augen zu sehen.
- Lassen Sie es bekannt sein, meine Freunde, - sagte er -, dass am Ende des achtzehnhundert und zehnten Jahr werden wir Massena und all die anderen drängten Wellington, in der Hoffnung, sich und seine Armee in Tahoe zu verlieren. Aber auch in den 25 Meilen von Lissabon haben wir festgestellt, dass wir betrogen wurden: der Engländer bauten eine mächtige Befestigungslinie an der Stelle mit dem Namen Torres Vedras, und selbst waren wir nicht in der Lage, es zu brechen! Es erstreckt sich über die Halbinsel, und wir sind so weit von zu Hause, die nicht wagen wollte, umzukehren, denn auch wenn Buçaco klar, dass der Krieg mit diesen Leuten ist kein Kinderspiel waren. Was wir andere Wahl, als vor diesen Befestigungen bleiben und blockieren sie in jeder Hinsicht? Wir protorchali dort für sechs Monate unter unerträglichen Bedingungen, und die Massen, sagte später, dass während dieser Zeit vollständig ergraut. Was mich betrifft, ich bin nicht wirklich besorgt, sorge ich mich nur Pferde, die sich ausruhen und auf grünen Weiden zugeführt werden müssen. Und wir tranken Wein und Spaß haben, wie sie konnten. Ich hatte einen Freund in Santarém ... aber nein, molchok! Ein edler Mensch ist verpflichtet, ein Geheimnis zu bewahren, auch wenn mit dem Titel deutlich zu machen, dass ich eine Menge zu sagen.
Man nennt mich Massena zu ihm. Ich kam sofort in sein Zelt, wo er saß am Tisch und sah eine große Karte. Er sah mich nur an mit seinem einen Adlerblick und der Ausdruck auf seinem Gesicht, erkannte ich, dass nicht zum Lachen. Er war nervös und runzelte die Stirn, aber mein tapferer Aussehen, ihm offenbar gefördert. Es ist immer sinnvoll, in einer Gesellschaft, tapfer sein.
- Colonel Etienne Gerard, - sagte er - Ich habe oft gehört, dass Sie eine mutige und einfalls Offizier sind.
Ich wollte nicht bestätigen, aber auch leugnen, solche Dinge zu dumm, und ich rief seine Sporen und salutierte.
- Außerdem sagen sie, haben Sie eine große Fahrt zu Pferde. Ich habe nichts dagegen.
- Und der beste Schwertkämpfer in allen sechs Brigaden der leichten Kavallerie.
Massena war berühmt für seine Kenntnisse.
- Also, - fuhr er fort - werfen Sie einen Blick auf diese Karte, und Sie wissen, was ich von dir will. Hier ist die Befestigungslinie Torres Vedras. Seht, wie sie erweitert werden, und es ist klar, dass die britischen Streitkräfte weit verstreut. Und hinter den Befestigungen von Lissabon erstreckt sich auf die sehr kahlen Ebene. Ich bin sehr wichtig zu wissen, wie dieser Raum auf Wellingtons Truppen befinden, und ich bitte Sie, dorthin zu gehen und bringen genaue Informationen.
Aus seinen Worten, ich war nicht ich selbst.
- Exzellenz, - ich sagte - undenkbar Reiteroberst bücken, um die Rolle eines Spions. Er lachte und klopfte mir auf die Schulter.
- Hussar - immer ein heißes Kopf, sonst was ist es, Husaren, - sagte er. - Hör mir zu, und Sie werden erkennen, dass ich nicht senden Sie auszuspionieren. Was Sie hier sagen, zu diesem Pferd?
Er führte mich zum Fenster, wo der Jäger schwänzen wunderbare Pferd. Das Pferd war ein grauer, dapple, nicht sehr groß, vielleicht ein wenig größer fünf Fuß, aber mit einem kurzen, schön gewölbten Hals, wie die Pferde der arabischen Blut. Die Beine sind kräftig und muskulös, aber Großmutter so dünn, dass ich sah kaum auf ihn und kam zu einem vollständigen Genuss. Konnte nie sehen gleichgültig gegenüber einem guten Pferd oder einer schönen Frau, und ich kann nicht einmal jetzt, wo siebzig Winter poostudili meinem Blut. Würden Sie glauben, was ich im zehnten Jahr.
- Diese Voltigeurs - sagte der Massen - das beste Pferd in der ganzen Armee. Also, gehen Sie heute Abend, müssen Sie herum Flanke des Feindes zu gehen, fahren rund um seine Hinter und kehrte auf der anderen Flanke, um Informationen über die Lage von feindlichen Einheiten zu bringen. Sie werden in der Uniform, und deshalb, wenn Sie gefangen erhalten, werden Sie nicht als Spion hingerichtet werden. Es ist möglich, dass Sie durch die Verteidigungslinie unbemerkt bleiben, da die feindlichen Stellungen stark gestreut. Wenn man sich auf der anderen Seite, haben Sie niemanden, um aufzuholen, bis das Licht, und wenn Sie vermieden Straßen werden, dann vielleicht nicht jeder erfüllen. Warten Sie, bis morgen Abend, dann gehe ich davon aus, dass Sie gefangen genommen wurden, und bieten ihnen im Austausch für Sie Colonel Petri.
Ach, was Stolz und Freude wurde meine Seele gefüllt, als ich in den Sattel und galoppieren sprang auf diesem erstaunlichen Pferd passieren. Das Pferd war großartig - wir beide waren großartig, und die Massen in die Hände klatschte und schrie vor Freude. Ich wurde mit Lob verpackt, sagte er, dass ein anständiges Pferd - eine anständige Fahrer. Und als ich war wie der Blitz fuhr an ihm vorbei zum dritten Mal, und der Sultan meine winken und Dolman, flattern, fliegen hinter ihm, in seiner rauen, wie ein Stein, zeigten Gesicht, dass er nicht die Richtigkeit seiner Entscheidung zu zweifeln. Ich zog sein Schwert, küsste den Griff, salutierte und galoppierte auf die Position seines Regiments. Jeder wusste schon, dass ich wichtige Sache betraut, und meine Dämonen strömten aus Zelten, mich zu begrüßen. Ah! Und nun, in seinem Alter, vor mir weinen, wenn ich mich erinnere, wie stolz sie auf ihren Oberst. Und ich bin stolz auf sie, auch. Sie waren würdig ihren schneidigen Kommandant.
Die Nacht versprochen regnerisch zu sein, und es war auf meiner Hand.
Ich habe versucht, seine Abreise streng vertraulich zu halten: es war klar, dass, wenn die britische bekam Wind von meiner Abwesenheit aus der Armee, sie ist natürlich zu verstehen, dass die Sache ist ernst. Deshalb wurde mein Pferd für die Streikposten übernommen, als ob zu trinken, ging ich hin und setzte sich im Sattel. Ich hatte eine Karte Kompass und schriftliche Anweisungen Marschall - mit dieser Arbeit auf der Brust, unter seiner Uniform und mit einem Schwert an seiner Seite, auf einem gefährlichen Weg machte ich mich.
Nieselte regen, war der Mond von Wolken verdeckt - mit einem Wort, die Sie sich vorstellen können, ist die Situation nicht sehr angenehm. Aber mein Herz war leicht, als ich über das, was eine Ehre, die mir gegeben und welche Ehre mich erwartet gedacht. Dieses Kunststück war, das brillante Liste multiplizieren, dank denen ich zusammen Säbel Marschallstab zu bekommen. Oh, wie wir in den Träumen hingegeben, dumm junge Männer, berauscht mit Erfolg! Konnte in dieser Nacht rechnen, war ich sechzigtausend gewählt, was in seinem Alter zu Kohl für hundert Franken wachsen im Monat sein wird! Oh, meine Jugend, meine Träume, meine militärische Freunden! Aber das Glücksrad dreht sich, ohne anzuhalten. Entschuldigen Sie, meine Freunde, den alten Mann für seine Schwäche.
Also mein Weg führte durch die Torres Vedras Plateau, dann durchsickern, vorbei an dem abgebrannten Haus, die jetzt dient nur als Richtlinie und dann durch ein kleines Wäldchen zum Kloster des heiligen Antonius, der auf der linken Flanke der Briten war. Von dort kehrte ich nach Süden und begann leise den Berg hinunter, denn es ist hier, wie als Massena, am leichtesten durch die feindlichen Stellungen unbemerkt zu fahren. Ich fuhr Schritt, wie die Dunkelheit war so, dass ich nicht über den Tellerrand zu sehen. In solchen Fällen gehe ich die Zügel und verlassen sich stark auf ein Pferd lassen immer. Voltigeurs bewusst ging nach vorne, und ich, sitzen bequem im Sattel, so sah sich um und bleiben weg von allen Lichtern. So vorsichtig zogen wir etwa drei Stunden, und ich hatte bereits beschlossen, dass alle Gefahren hinter sich. Ich fuhr schneller, denn ich wollte Morgengrauen in den Rücken des Feindes Armee zu sein. Dort, viele Weinberge, und im Winter, durch sie auf dem Pferderücken zu gehen ist ein Vergnügen - Ride Me gerade.
Aber die Masse der britischen unterschätzte die Schlauheit: wie sich herausstellte, gab es nicht eine einzige Linie der Verteidigung, und alle drei, und nur ein Drittel, der stärkste, und ich war in dem Moment der Fahrt. Ich ging fröhlich Glück plötzlich vor der Laterne leuchtete, und ich sah die Glitzergewehrläufe und roten Uniformen.
- Wer ist da? - Eine Stimme rief mir, und was für eine Stimme! Ich nahm einen linken und lief auf Hochtouren, aber flog aus der Dunkelheit ein Dutzend Feuer Pfeile und Kugeln sang um mich herum. Dieser Song ist mir vertraut, meine Freunde, aber ich werde nicht behaupten, wie einige dumme Anfänger wie Ich mag es. Aber zumindest habe ich den Kopf verloren nie zur gleichen Zeit, und jetzt wusste nur eins - dass es zwar vor dem Geist und versuchen Sie Ihr Glück woanders. Ich ging hinter den britischen Streikposten und ohne Anhörung mehr Sound fair zu dem Schluss, dass viel jetzt, dann fuhr ein Verteidigungslinie. Ich ritt 5 Meilen nach Süden, von Zeit zu Zeit Carving Feuer an einem Taschenkompass suchen. Und dann plötzlich - bis jetzt, wo ich darüber nachdenke, blutet die Seele - mein Pferd, nicht einmal stolperte, fiel lautlos unter mir!
Mir war nicht klar, dass eine der Kugeln, die diese verdammte Latten gestartet wurde, Verletzung hin. Edle Tier zuckte nicht einmal, es bis zum letzten Atemzug gesprungen ist. Ich fühlte mich ein schwer auf dem schnellsten, prächtige Hengst in der Armee von Massena. Und hier liegt er auf seiner Seite, und keinen Sinn für sie, mit Ausnahme der Haut reißen, und ich stehe über ihm, stieg Husaren - die hilflos, die lächerlichste Wesen in der Welt. Was ich jetzt Stiefel, Sporen, Schwert und zog auf dem Boden? Ich war tief in den Rücken des Feindes. Wie konnte ich nur hoffen, wieder zu kommen? Ich schäme mich nicht, dass ich, Etienne Gerard gebe zu, setzte sich auf den Leichnam seines Pferdes, und verzweifelt bedeckte sein Gesicht mit den Händen. Im Osten ist schon ein Schimmer der Morgendämmerung. Nach einer halben Stunde würde ganz leicht sein. Ich überwand alle Hindernisse, und jetzt, im letzten Moment, entpuppte sich als hilflos unter Feinden zu sein, und fehlgeschlagene Anweisung wurde gefangen genommen - nicht genug, um zu verzweifeln Soldaten führen?
Aber keine Angst, meine Freunde! Selbst die mutigsten gibt es Momente der Schwäche; aber mein Geist wie eine Stahlfeder - je mehr es Kurven, je mehr sie bricht. Sofortangriff Verzweiflung über, und das ist wirklich mein Geist ist kalt wie Eis, und sein Herz mit Feuer. Nicht alles verloren war. Ich ging durch so viele Gefahren und wird durch diese gehen. Ich stand auf und begann sich zu fragen, was sie tun.
Es war sofort klar, dass es unmöglich ist, zurück. Bevor ich Zeit habe, um die englischen Linien übergeben, wird es ganz leicht sein. Ich muss irgendwo bis zum Abend zu verstecken, und in der Nacht zu versuchen, get-away. Ich nahm den armen Mann Voltigeurs Sattel, Zaumzeug und Halfter und versteckte sie in den Büschen, es war unmöglich, herauszufinden, ob jemand stolpert darauf, dass Französisch Pferd. Dann ließ ihn dort, ging ich auf der Suche nach einem Versteck, wo man draußen sitzen bis zum Abend. Auf allen Seiten von mir auf den Hügeln brannten Lagerfeuer, und sie zakoposhilis schon Leute. Wir mussten so schnell wie möglich zu verbergen, sonst bin ich verloren.
Aber wohin? Ich wanderte in den Weinberg, wo die Reben noch trocken fest, aber die grünen nicht. Es kann sich nicht verstecken. Darüber hinaus, um bis zum Abend warten, ich brauchte, Nahrung und Wasser. Wurde heller, und ich eilte, in der Hoffnung, dass der Fall wird mir helfen. Und ich musste nicht enttäuscht sein. Der Fall einer Frau, meine Freunde, ist es immer günstig für die tapfere Husar.
Also ging ich zu stolpern durch den Weinberg, plötzlich sah ich etwas vor Webstühlen -, dass ich kam auf einem großen Platz, Haus mit einer langen niedrigen lateralen Ausdehnung. Das Haus stand an der Kreuzung von drei Straßen, und es war leicht zu erraten, dass diese Posada, mit anderen Worten - eine Taverne. Windows nicht überall glänzen war dunkel und ruhig, aber natürlich wusste ich, dass diese komfortable Wohnung darf nicht leer und, höchstwahrscheinlich, von jemandem der hohen Beamten besetzt. Eine Sache, die ich wusste aus Erfahrung, dass je näher die Gefahr ist manchmal der sichere Hafen, und wollte nicht weggehen. Erweiterung scheint stabil gewesen, und ich habe es, weil die Tür entriegelt wurde. In der Scheune war voll von Rindern und Schafen - es war klar, dass sie hier aus den Fängen der Plünderer verbarg. Bis zu der Scheune, Treppe, kroch ich zurück und in der Krippe gelegen. Im Obergeschoss war ein kleiner unglasierte kleines Fenster, wo ich auf die Veranda und Auffahrt sehen. Ich saß am Fenster und wartete.
In kurzer Zeit wurde klar, dass ich mich nicht geirrt: Hier sind die einige hohe Beamte. Kurz nach Sonnenaufgang geritten britischen leichten Dragoner mit einem Bericht, und nicht mehr war eine Schweigeminute, kam hin und wieder die Offiziere und ging. Und auf den Lippen aller ein Name Herr Stapleton Stapleton Sir. "Es ist nicht leicht war ich in der Krippe liegend mit einem trockenen Hals und sehen, wie der Eigentümer zieht jene Offiziere saftige Flasche Wein, aber ich war amüsiert du ihre frisch, glatt rasiert, sorglose Gesicht und vorstellen, was sie denken würden, wenn Sie wüssten, dass haben sie unter die Nase fiel so berühmte Menschen wie mich. Ich war mir selbst liegen, Ich werfe einen Blick und plötzlich sah ich dies, dass es Zeit ist, den Mund in Erstaunen zu offenbaren, einfach unglaublich, welche Frechheit, jene Leser zu erreichen! Was ist Ihrer Meinung nach hat mein Herr Wellington, als er erfuhr, dass sein Massena blockiert und er hatte nichts zu mit der Armee zu gehen? Sie würden es nicht erraten. Sagen, er geriet in Zorn oder Verzweiflung, versammelte alle seine Truppen und sprach sie mit einer Rede, sprach über die Ehre und zu Hause, und dann nahm in der letzten entscheidenden Schlacht. Nein, mein Herr nicht so etwas zu tun. Er ging nach England Kriegsschiff für Hunde und fing an, Gift Füchse. Aus dem Ort, den ich nicht gehen, wenn ich lüge. Torres Vedras für die Stärkung dieser verrückten Engländer drei Tage pro Woche gejagt Füchse. Gerüchte über diese erreichten uns vor, und jetzt musste ich meinen eigenen Augen in ihre Richtigkeit zu machen.
Auf dem Weg, von dem ich gesprochen habe, floh die gleichen Hunde, etwa dreißig oder vierzig, weiß und braun, und alle Schwänze ragen unter dem gleichen Winkel wie die Bajonette in der alten Garde. Ich schwöre bei Gott, es war einen Blick wert! Hinter Eine Zwischen und fuhr in drei Schirmmütze und roten Jacken - Ich vermute, dass dieser Jäger. Sollte in Uniform zu bewegen eine Menge von Reitern alle Streitkräfte, wurden sie zu zwei und drei, im Chat gezogen, über etwas zu lachen. Sie gingen in Ordnung Trab und ich dachte, dass der Fuchs, die sie im Begriff waren, um zu jagen, ist zu sehen, nicht schaden verspielt. Allerdings war es ihre Sache, nicht meine, und bald sie alle vorbei meine Zuflucht und fahren weg. Ich hockte und wartete, bereit, die Vorteile jeder günstigen Gelegenheit zu nehmen.
Bald wird die Straße fuhr ein Offizier in blauer Uniform, ähnlich dem von unseren reitende Artillerie, im mittleren Alter, Übergewicht Mann mit grauem Backenbart getragen. Er blieb stehen und fing an, Dragoner Stabsoffizier sprechen, wartete auf der Veranda, und dann merkte ich, wie wichtig es ist auf Englisch, die ich Gelegenheit hatte, kennen zu lernen. Ich habe gehört, und jedes Wort zu verstehen.
- Wo ist der Treffpunkt? - Fragte der Offizier. Die zweite Antwort ist, dass in der Nähe des Altars.
- Du bist zu spät, Sir George -, sagte der Sanitäter.
- Ja, wir mussten auf dem Gericht zu sitzen. Sir Stapleton Cotton übrig?
In diesem Moment öffnete das Fenster, und es sah ein gut aussehender junger Mann in einem glänzenden Uniform.
- Hallo, Murray! - Er sagte. - Ich war die verdammten Aufzeichnungen festgehalten, aber ich weiß jetzt Stößen.
- Nun, Baumwolle. Ich bin spät, und vorwärts gehen.
- Sagen Sie ihnen, zu mir zu bringen ein Pferd des Bräutigams, - sagte der junge General ordentlich durch das Fenster, und ältere Menschen auf die Straße hinunter bewegt.
Geordnete rode irgendwo in den Stall und ein paar Minuten später agile Englisch Bräutigam mit einer Kokarde an der Mütze, der sein Pferd am Zügel, - oh, meine Freunde, die nicht den deutschen Jagdpferd gesehen haben, er habe nichts gesehen! Es war ein wahres Wunder: ein großer, breiter in den Knochen, stark, schlank und schnell wie ein Reh. Schafe Anzug, makellos, und dass der Hals, Rumpf, Beine, Großmutter - ist unmöglich zu beschreiben. Es ist alles glitzerte in der Sonne wie poliertes Ebenholz, mit Spannung auf der Stelle getanzt, leicht und anmutig Hebe Hufe schüttelte seine Mähne und subtil wiehern. Ich hatte noch nie eine solche Macht, Schönheit und Anmut gesehen. Bevor ich mich oft gefragt, wie es gelungen ist, die englischen Husaren Garde Ranger in Astorga zu übertreffen, aber als er die englischen Pferde sah, hörte es, überrascht zu sein.
Am wurde die Tür in die Wand Ring verschraubt, Bräutigams band das Pferd, und er ging hinein. Ich erkannte sofort, was das Glück schickt mir Schicksal. Es ist notwendig, in den Sattel zu springen, und meine Position noch profitabler als der Anfang sein. Auch Voltigeurs konnte nicht mit dieser herrlichen Pferd verglichen werden. Zögern in meine Gewohnheiten glaube nicht. Ich plötzlich kam die Treppe herunter und war an der Tür der Scheune. Ein weiteres Moment - und sprang aus, schnappte ich mir einen Grund, und sprang in den Sattel. Jemand, Master oder Diener, verzweifelt rief nach mir. Aber das zu mir schreit! Ich gab dem Pferd die Sporen, und so schnell, dass nur ein erfahrener Reiter, so konnte ich im Sattel sitzen, eilte er nach vorn. Ich ließ die Zügel und gab ihm den Willen - das war mir egal, wo man weit entfernt von der Herberge zu fahren, nur um. Pferde fegte wie ein Wirbelwind durch die Weinberge, und ein paar Minuten für Meilen lagen zwischen mir und meinem Verfolger. In diesem wilden Land, werden sie nicht, war die Art, wie ich ritt. Ich fühlte mich sicher und vor Erreichen der Spitze einer kleinen Anhöhe, nahm einen Bleistift und ein Notizbuch und begann Skizzieren und skizzieren die Planfläche Positionen.
Unter mir war ein gutes Pferd, aber zu zeichnen, sitzen auf, es war nicht einfach - er immer pryadal Ohren, Schütteln und fuhr Seiten der Ungeduld. Zuerst konnte ich nicht herausfinden, was mit ihm los ist, aber dann merkte ich, dass sie das tut von nur, wenn irgendwo unter den Eichen von uns hörte ein seltsames Geräusch, "Ulyu-lu-lu." Dann ganz plötzlich ersetzt diese lächerliche Schrei porskane wild und verzweifelt Brüllen Hörner. Mein Pferd wie verrückt. Seine Augen schossen Funken. Mane sträubten. Er sprang hoch, zweimal, zitterte am ganzen Körper. Mein Bleistift flog zur Seite, einem Notebook - in einem anderen. Und ich sah hinunter ins Tal, sah ich einen außergewöhnlichen Anblick. Es Lawine raste Jäger. Fox konnte ich nicht sehen, aber die Hunde bellen und wurden satt, ihre Nasen begruben sie auf den Boden, ihre Schwänze und ein striktes Menge, schien große fliegen gelb-weißen Teppich. Und hinter ihnen ritt Jäger - mein Gott, was für ein Anblick es war! Stellen Sie sich all die Offiziere, die nur Teil einer großen Armee. Einige wurden in Jagd gekleidet, aber die meisten in Uniform: blau Dragoner, rot Dragoner, Husaren in roten Hosen, grüne Pfeile, Artillerie, lancers in Uniformen mit Goldordnung, und fast vollständig rot, rot, rot, weil Infanterieoffiziere ritt nicht schlimmer Kavallerie. Nun, das Publikum - einige gute Sitz im Sattel, der andere schlecht, aber jeder war vorne mit voller Geschwindigkeit fliegen, jüngere Offiziere und Generäle klopft und zu unterdrücken sich gegenseitig, gab die Pferde Sporen, zog die Zügel, alles vergessen, mit einer Ausnahme - sie für Blut sehnte razneschastnoy dieses Fuchs! Richtig, fremde Menschen, diese Engländer! Aber ich habe nicht die Zeit, die Jagd oder bestaunen Sie albern Inselbewohner zu genießen, weil vor allem diese verrückte raste Pferd, auf dem ich sat. Sie sehen, es war eine Jagd Pferd und Hund bellt denn es bedeutete, das Gleiche zu mir signalisieren Kavallerie Rohr verteilt sie auf der Straße heute. Dieses Pferd ist fassungslos. Er wurde verrückt. Er machte den Sprung, dann noch einen, und plötzlich und biss auf Bit, lassen Sie den Hügel nach den Hunden. Ich habe geschworen, zog die Zügel, sie ziehen schwer, konnte aber nichts tun. Dieser Englisch Allgemein reiste nur mit Trense und das Maul eines Pferdes, es war wie Eisen. Es war sinnlos zu versuchen und halten Sie sie. Wie gut, können Sie versuchen, Grenadier Flasche Wein zu reißen. Ich warf alle Hoffnung zu stoppen und stärker saß im Sattel, bereit für das Schlimmste.
Was war das Pferd! Im Leben, ich nicht immer, dies zu gehen. Mit jedem Sprung wurde er ausgewählt, und alle überfielen sie schneller und schneller, ausgestreckt wie ein Windhund, und der Wind peitschte mir ins Gesicht und in seinen Ohren pfiff. Ich trug die übliche Form, einfach und bescheiden Uniform - obwohl, natürlich, es gibt Menschen, die keine einheitliche schmücken können - und ich bin aus Vorsicht, als er ging, nahm seinen Tschako mit einer hohen Federbusch. Also nicht die Aufmerksamkeit unter den bunten Uniformen der Jäger angezogen werden, und keiner dieser Menschen daran interessiert Hetze hatte ich nicht bemerkt. Dachte, dass einige von ihnen fahren ein Französisch Offizier war lächerlich zu dem Punkt, dass sie sich nicht um ihre Sinn kommen. Ich mußte lachen, denn obwohl ich von allen Seiten von der Gefahr umgeben, in meiner Position war etwas komisch.
Habe ich erwähnt, dass nicht alle Jäger sind genauso gut in der Lage zu fahren, und nach ein paar Meilen haben sie nicht ritt auf einem einzigen System, als offensiver Regiment und stark gedehnt - die besten Fahrer fuhr voraus, gefolgt von Hunden, aber viele sind Verzögerungen aufgetreten. Natürlich war ich der Beste der Besten, und mein Pferd hatte keine gleich, ja, Sie wissen, wurde er bald trug mich nach vorne. Und als ich sah die Hunde rasten über die Ebene und Waldläufer in einer roten Jacke, aus dem ich nur sieben oder acht Fahrer getrennt, passiert das Auffälligste - I, Etienne Gerard, zu verblüfft! Aufregung sofort packte mich, ich sehnte mich danach, sich selbst und staub lal Hass auf den Fuchs zu zeigen. Ah, das Tier, wie kannst du es wagen zu necken uns! Räuber, werden Ihre Minuten gezählt! Oh, was für ein herrliches Gefühl - die Aufregung, meine Freunde, ist der Wunsch, Fuchs Hufe eines Pferdes mit Füßen treten! Und ich, zusammen mit den Briten an der Verfolgung beteiligt. Und es war in meinem Leben und diesem Fall - eines Tages werde ich Ihnen davon erzählen - Ich kämpfte gegen die sehr Bastlera von Bristol. Und ich muss Ihnen sagen, Sport - eine wundervolle Sache, fängt es und ähnliche Wahnsinn.
Mein Pferd flog schneller, und jetzt alle drei von ihnen springen neben mir für die Hunde. Angst, dass ich aussetzen, verschwunden. Mein Kopf war vor Aufregung dreht, sprang Blut in den Adern - es nur um eines und lebenswerte Welt schien: das verdammte Fuchs überholen. Ich springe auf einem anderen Jäger, er war ein Husar war, wie ich es tue. Jetzt gab es nur zwei vorne, eine in schwarzer Uniform, die zweite - eine Richtschützen in blau, die gleiche, die ich rund um das Gasthaus sah. Der Wind zerzauste sein grauen Backenbart, aber er berühmt getanzt. Selbst aus eine Meile entfernt, blieb er vor, aber dann, wenn wir liefen den steilen Hang, ich, weil es einfacher war, um weiterzukommen. Ich ging den Hügel hinauf und sprangen Kopf-an-Kopf mit einem kleinen, streng blick Jäger. Ahead war ein Hund, und ein paar hundert Meter vor ihnen - rote Kugel, Fuchs, der in einem verrückten Rennen abgeflacht ist. Beim Anblick ihrer Blut stieg mir zu Kopf.
- Ja, ich, verabscheuungswürdig! - Ich schrie und begann schreiend jubeln Jäger. Ich winkte ihm, ließ ihn wissen, dass nicht enttäuschen.
Nun war ich nur von den Fuchshunde getrennt. Sie müssen die Jäger, da das Tier und haben nun ein Hindernis zu geben, weil ich nicht weiß, wie man um sie herum. Huntsman war auch zu einem Verlust, weil der Hunde konnte er nicht seine Beute zu überholen. Er war ein guter Fahrer, aber ihm fehlte die Schärfe. Ich wusste, wenn gespeichert, trotzen konflanskih Husaren. Ist Etienne Gerard Stoppen einer Hundemeute? Was für ein Unsinn! Ich jubelte und gab seinem Pferd die Sporen.
- Halten Sie an, Sir! Halte durch! - Rief der Jäger. Er hatte Angst vor mir, ein guter Kerl, aber ich beruhigte ihn mit einem Lächeln, winkte mit der Hand. Hunde scheute mich in die Seite. Vielleicht ein paar bekam Hufe, aber was kann man tun! Holz hacken - Späne fliegen. Ich hörte die Schreie der Bewunderung hinter dem Jäger. Von einem anderen gewährt wird, und das ist wirklich der Hund hinter. Vor mir nur ein Fuchs.
Ach, die Freude und der Stolz fühlte ich mich! Stell dir vor, ich lieferte den Briten in ihren Nationalsport. Dreihundert Jäger waren begierig, das Tier zu töten, und er wird mir. Ich dachte an seine Kameraden von der Kavallerie-Brigade, seine Mutter, dem Kaiser von Frankreich. Ich habe sie alle priesen. Mit jedem Augenblick, holte ich mit dem Fuchs. Es ist Zeit zu handeln, und ich zog das Schwert. Ich winkte ihr zu, und die britischen Jungs freundliche Ferne heulen.
Erst dann wurde mir klar, was für eine schwierige Sache - Fuchshetze: Sie durchschneiden, und Sie schneiden, aber Sie es bekommen können. Sie ist klein und geschickt ausweicht. Bei jedem Stoß, hörte ich die Schreie der Ermutigung, und sie haben mich angespornt. Schließlich kam der Moment meines Triumphes. Fox versuchte auszuweichen, und hier bin bedeckte sie mit genau der gleichen Seitenaufprall, wie ich gehackt Adjutant russischen Kaisers. Ich halbieren, Kopf rollte zur Seite, und der Schwanz - zum anderen. Ich blickte zurück und schwenkte seine blutigen Klinge. Triumph überwältigt mich - es war wunderbar!
Ach, was will ich mich zu stoppen und meine Glückwünsche edlen Rivalen! Es waren etwa fünfzig Personen, und alle winkten und riefen. Wirklich, sie sind nicht so phlegmatisch, diese Engländer. Heldentat im Krieg oder auf der Jagd immer entflammt ihre Herzen. Was die alten Jäger, die mir am nächsten war er, und ich mit meinen eigenen Augen sah, war er erstaunt, was geschehen war. Wenn es genügte, Tetanus - mit offenem Mund, hob die Hand mit gespreizten Fingern gefror in der Luft. Ich war bereit, sich umzudrehen und ihn küssen.
Aber in meinen Ohren die Call of Duty schon klang, und neben diesen die Briten trotz der Bruderschaft, die alle Jäger, keine Zweifel, vereint, würde mich gefangen genommen haben. Jetzt gab es keine Hoffnung auf Marshal etwas besorgen, aber ich habe alles, was menschenmöglich ist getan. Ich sah die Lage der Truppen Massena, die Französisch waren in der Nähe, als zum Glück haben wir ritten sie in die falsche Richtung. Ich reiste toten Fuchs, grüßte sein Schwert und ritt davon.
Aber diese glorreiche Jäger ließ mich nicht so leicht zu gehen. Jetzt war ich auf der Stelle Füchse, und wir bekanntlich über die Ebene gefahren. Erst als ich sprang direkt auf unsere Positionen, erkannten sie, dass ich ein Franzose, und jetzt alle über mich gehetzt. Nur in einem Abstand von unserem Außenposten erschossen, hörten sie in Gruppen, aber nicht zurückdrehen, und rief und winkte meinen Händen. Nein, ich glaube nicht, dass es ein Ausdruck der feindseligen Gefühle war. Vielmehr scheint es mir, ihre Seelen wurden mit Bewunderung, und sie nur noch eins wollte - um den Fremden, der so viel Mut und Geschick zeigte umarmen.
4. WIE ARMEE Brigadier SPAS
Ich habe dir schon gesagt, meine Freunde, wie wir ein halbes Jahr, mit dem Oktober, tausend 810. bis elften Jahr März, waren die Briten in Torres Vedras gefällt. Es war dann, dass ich die Gelegenheit hatte, mit ihnen auf Fuchs zu jagen und ihnen zeigen, dass unter ihnen gibt es keine Kavallerie, in der Lage, auf einem Husarenregiment Konflanskogo springen. Als ich in die freundlichen Wesen zurückgekehrt meine Klinge noch nass Fuchs Blut und Außenposten, die alle gesehen haben, mich mit Jubel erfüllt, und die britischen Jäger belasten Kehle hinter mir - und ich wurde von beiden Armeen begrüßt. Ich weinte, als ich sah, wie sehr ich bewundere den Mut. Diese britische - edle Gegner. Noch am selben Abend ein Bote unter einer weißen Fahne Paket gebracht angesprochen "Husarenoffizier , der einen Fuchs getötet." Auf öffnen, fand ich es, dass die gleiche Fuchs, gehackt mich in zwei Hälften. Darüber hinaus gab es einen Hinweis, eine kurze, aber sehr warm, ganz im Geiste der englischen Sprache, die es, weil ich einen Fuchs getötet, kann ich nur essen. Wie sollten sie wissen, dass wir, die Französisch, die nicht über die Sitte hat Füchse, aber es bedeutet, dass sie glauben, dass die Produktion gehört zum Sieger. Allerdings kann der Franzose nicht leisten, in Höflichkeit übertroffen zu werden, und ich kehrte dieses waghalsige Fuchsjagd für einen Snack am nächsten dejeuner de la chasse8. Hier ist, wie edlen Menschen zu kämpfen.
Ich brachte einen ziemlich detaillierten Plan für Englisch-Positionen und der gleichen Abend hatte er vor der Generalversammlung Massena gelegt.
Ich hatte gehofft, dass sie ihn zu ermutigen, anzugreifen, aber auch alle Streckenposten während nagte, klickte sie die Zähne und knurrte wie ein Rudel hungriger Hunde. Er hasste die Massen, die Massen gehasst Junot und Soult - beide. Daher haben wir nichts. In der Zwischenzeit unsere Vorräte schwinden, und unsere schöne Kavallerie war traurig Gesicht, weil der Hunger. Bis zum Frühjahr haben wir komplett verwüstet das Land und waren hungrig, auch wenn sich das Team um Futter Teufel Hörner gesendet. Selbst die verzweifelt mutig, war klar, dass es Zeit war, sich zurückzuziehen. Ich selbst hatte, es zuzugeben.
Aber Rückzug war nicht so einfach. Und das nicht nur, weil die Menschen sind erschöpft und vom Hunger geschwächt, sondern auch, weil der Feind, zu sehen, wie lange wir standen, munter. Wellington, wir nicht wirklich Angst. Wir wussten, dass er mutig und klug, aber nicht zu abenteuerlich war. Außerdem in diesem verwüsteten Land, konnte er nicht schnell folgen Sie uns. Aber von den Flanken und Rück Fokus mehr portugiesischen Miliz, bestehend aus bewaffneten Bauern und andere Guerilla. Den ganzen Winter haben sie uns in Schach gehalten, aber jetzt, da wir ausgemergelte Pferde, schwebte sie wie die Fliegen um unsere Außenposten, und wenn jemand in ihren Klauen haben, dann sein Leben nicht ein einziges sou geben. Ich konnte ein Dutzend Offiziere, die persönlich kannte, die in jenen Tagen gestorben, und die glücklichste war derjenige, der hinter den Felsen Shot, landete auf den Kopf oder das Herz zu nennen. Einige litten vor dem schrecklichen Tod, dass dies nicht erlaubt, die Verwandten zu informieren. Diese schreckliche Fälle waren so viele, und sie machte einen solchen Eindruck auf unsere Mitarbeiter, die nicht leicht zu erhalten, um über das Lager zu gehen. Sonder Horror schlägt sie einen Bösewicht, Partisanenkommandeur Manuel, der den Spitznamen "Joker". Es war ein großer dicker Mann, ein friedschau, setzte er sich mit seiner Bande von Gangstern in den Bergen auf der linken Flanke. Ich könnte ein ganzes Buch über die brutalen Taten des kleinen zu schreiben, sondern sie zu gebieten, muss ich sagen, offen zu sagen, könnte gut geschult und ihre Schläger, haben sie nicht lassen Sie uns einen Schritt. Es gelang ihm, weil er in seiner eisernen Disziplin und für den geringsten Vergehen bestraft gnadenlos eingeführt, so dass die Menschen seiner überhaupt Angst, aber es ist wie Sie zu hören sind, ist den meisten unerwarteten Konsequenzen geführt. Wenn er nicht später geschnitzte eigenen Leutnant ... aber mehr dazu.
Während des Rückzuges warteten wir eine Menge Ärger frei, aber es war ganz klar, dass es keine Alternative gibt, und die Massen begann hastig Vorbereitung und Schulung Krankenhaus für die Lieferung von Torres Novas, die das Hauptquartier in Coimbra war, dem ersten befestigten Posten auf ihrer Kommunikation. Dies konnte jedoch nicht schnell durchgeführt werden, und Partisanen begannen sofort näher und näher an unsere Flanken zu schwärmen. Einer unserer Divisionen geboten Klozel zusammen mit einem Kavalleriebrigade Montbrun war weit südlich des Tejo, und es war notwendig, um ihnen zu sagen, dass wir bereit sind, sich zurückzuziehen, denn sonst würden sie ohne Unterstützung gelassen werden, allein im Herzen eines feindlichen Landes. Ich erinnere mich, ich dachte, wie Massena tut in der Tat absichtlich dorthin fahren konnte es nicht, und kleine Gruppen, kein Zweifel, würde sofort zerstört werden. Wir mussten irgendwie zu vermitteln, um sie den Befehl zum Rückzug, oder Frankreich würde vierzehntausend Menschen verloren haben. Aber ich habe nicht so denken, dass es mir, Oberst Gerard war, wird die Ehre, ein Akt, der für alle anderen könnte die größte Leistung im Leben sein, und unter diesen Kunststücke, die mich ehren, wird nicht zuletzt begehen.
Zu dieser Zeit war ich in der Zentrale der Massen, und außer mir. Er hatte noch zwei Adjutanten, zu mutig und dumm Offiziere. Cortex war der Name, der andere - Duplessis. Beide waren älter als ich im Alter, aber in jeder anderen Hinsicht konnte ich als Senior werden. Cortex war eine kleine, dunkle, sehr lebhaft und agil. Schöne war ein Soldat, aber seine Arroganz zerstört. Hört auf ihn, weil er das erste Zeichen in der ganzen Armee ist. Duplessis war ein Gascon, mein Landsmann, ein netter Kerl, wie alle Gascons. Wir waren im Einsatz in einer Zeit, und am Morgen, die wir diskutieren, Pflicht Cortex. Ich sah ihn zum Frühstück, und dann war er verschwunden, und sein Pferd war nicht da im Stall. Den ganzen Tag Massena war, wie üblich, düster und verlängerte Prüfung des Teleskops und die Position des britischen Gericht auf den Tejo. Er sagte nichts dazu, wie Sie geschickt unsere Freundschaftsanfrage, und wir mussten ihm Fragen zu stellen.
Gegen Mitternacht, als ich stand an der Tür der Mitarbeiter, eine halbe Stunde ging er aus und bewegte sich nicht, die Arme verschränkt, starrte in die Dunkelheit im Osten. Er war so noch in seiner Wachsamkeit, könnte seine Figur in einem Dreispitz gehüllt war eine Statue zu haben. Ich verstand nicht, was er erwartet; Schließlich er wütend verflucht, drehte sich abrupt um und ging ins Haus, schlug die Tür hinter sich zu.
Am nächsten Morgen Massena etwas sprach ausführlich mit dem zweiten Adjutanten Duplessis, woraufhin auch er verschwand mit dem Pferd. In der Nacht, als ich auf dem Gang sitzen, ging Marshall an mir vorbei, und ich konnte aus dem Fenster zu sehen, als er aufstand und sah nach Osten, auf die gleiche Weise wie am Vortag. Er stand da für mindestens eine halbe Stunde, bewegungslos in der dunklen schwarzen Schatten. Dann kam er in, schlug die Tür zu, und ich hörte das Klingeln der Sporen und der Scheide auf dem Flur. Natürlich war es nur eine aufbrausend alter Mann, aber als er in Rage ging, würde ich es vorziehen, vor dem Kaiser selbst, als sich sein Auge gefangen scheinen. Ich habe die ganze Nacht zu hören Pacing den Raum und beschimpfte mich über den Kopf, aber er hat mich nicht angerufen, und ich kannte ihn zu gut, um, ohne genannt zu gehen.
Am nächsten Morgen hatte wieder zu mir zusehen, wie ich war der einzige, der seine Helfer. Ich war der Liebling der Marschall. Sein Herz war immer offen für die braven Soldaten Fall. Und, ehrlich gesagt, als er mich in der Früh, in seine schwarzen Augen glitzerten Tränen.
- Gerard! - Er sagte. - Komm her!
Er nahm mich freundlich am Arm und führte ihn zu dem offenen Fenster, mit Blick nach Osten. Am Boden war ein Lager von Infanterie, eine Zahl - die Lage der Reiter lange Palisaden tetherposts. Offenen Ebenen in Weinbergen - wurden unsere Außenposten, und dann zu sehen. Für sie - einer Kette von Bergen, über der sich allein, der höchste. Am Fuße der Berge lag ein breiter Streifen von Holz. Der einzige Weg, wurde deutlich sichtbar, rollte sie weißen Streifen oben und unten, und verschwand dann in den Bergen.
- Dies ist die Sierra de Merodal - sagte Massena, indem er auf einen hohen Berg. - Wissen Sie etwas auf es zu sehen? Ich antwortete, ich sehe nichts.
- Und nun? - Er fragte, gab mir ein Teleskop.
In der Röhre, sah ich auf dem Berg eine kleine Pyramide.
- Es protokolliert für Signalfeuer geerntet - sagte Marschall. - Wir haben es, als dieses Gebiet in unseren Händen. Gerard, heute dies erforderlich ist, um das Feuer zu entzünden. Dies muss im Interesse Frankreichs durchgeführt werden, im Interesse des Kaisers, im Interesse unserer Armee. Ihre beiden Begleiter waren dort, aber keiner von ihnen hat es an die Spitze. Jetzt sind Sie dran, und Sie können den Gott des Glücks zu senden.
Soldaten sollen nicht über die Reihenfolge, und ich wollte gehen, aber der Marschall hielt mich mit seiner Hand auf die Schulter.
- Man muss alles wissen. So finden Sie heraus, was ist die Bedeutung der Arbeit, für die Sie Ihr Leben zu riskieren, - sagte er. - Fünfzig Meilen südlich von uns auf der anderen Seite des Tejo, ist die Armee des Generals Klozelya. Camp es stürzte in der Nähe der Berge, die so genannte Sierra d'Ossa. An seiner Oberseite ist auch bereit ein Signalfeuer, und die Feuerwächter im Dienst. Wir waren uns einig, dass, wenn um Mitternacht Klozel sehen unser Signal als Reaktion auf seine entzünden und sofort kommen Sie mit den Hauptkräften. Wenn er nicht sofort handeln, ich muss, ohne ihn zu verlassen. Seit zwei Tagen versuche ich ihm ein Signal zu geben. Er sollte ein Feuer heute sehen. Andernfalls wird seine Armee und zerschlagen werden.
Oh, meine Freunde, was Stolz war mit meiner Seele gefüllt, als ich von dieser großen Aufgabe zu hören, senden Sie mir ein Schicksal! Wenn ich am Leben bleiben noch ein Lorbeerzweig in meine Krone sein. Wenn ich sterben muß, werde ich in Würde zu sterben als auch gelebt. Ich habe nicht ein Wort sagen, aber ich habe keinen Zweifel daran, dass all diese edlen Gedanken auf meinem Gesicht geschrieben, denn Massena schüttelte mir die Hand.
- Yonder Berge und das Signalfeuer, - sagte er. - Auf dem Weg haben Sie nur diese Verbrecher und seine Männer. Ich kann es nicht lösen diese Tasche zu einem großen Kraft, und eine kleine Gruppe sie werden feststellen, und zerstört. Also alles, was Sie haben, um es allein zu tun. Wie, bis zu Ihnen, aber heute um Mitternacht Ich sehe das Feuer auf dem Berg - Wenn das Feuer leuchtet, - ich sagte - Ich bitte Sie, Marschall Massena, um alle meine Besitztümer zu verkaufen und Geld zu senden, um meine Mutter.
Ich grüßte und drehte sich um, und mein Herz jubelte bei dem Gedanken an das, was eine herrliche Kunststück es sein muss.
Ich saß eine Weile in meinem Zimmer und fragte sich, wie man am besten den Fall zu übernehmen. Wenn weder die Rinde noch Duplessis, sehr energisch und Executive Officers, es versäumt, die Gipfel der Sierra de Merodal zu erreichen, bedeutete dies, dass das Terrain ist eng von der Guerilla beobachtet. Ich schätzte die Entfernung auf der Karte. Es stellte sich heraus, dass, bevor ich auf die Berge zu erreichen, 10 Meilen auf Freiflächen zu überqueren. Dann beginnt die Bandbreite des Waldes am Fuße des eine Meile in drei oder vier. Und schließlich die Berge nicht so hoch, aber nirgends, es stark zu verstecken. Dies waren die drei Stufen des kommenden mich die Art und Weise.
Ich beschloss, dass es nur, um in den Wald zu erhalten, und dann geht alles wie am Schnürchen, ich werde dort liegen bis zum Abend, und wird der Berg unter dem Schutz der Dunkelheit zu klettern. Von acht Uhr abends bis Mitternacht vier Stunden Dunkelheit. Daher ist es notwendig, nur die erste Phase ernsthaft in Erwägung ziehen.
Auf der Ebene verlockend weiß Straße, und ich erinnerte mich, dass sowohl mein Freund ging reiten. Natürlich ist es ihnen zum Verhängnis, weil die Banditen ganz einfach, die Straße zu sehen, und wer es erschien, stieg in ihren Klauen. Ich dachte, nichts würde die Ebenen auf dem Pferderücken zu überqueren, denn ich habe ein Pferd zu dieser Zeit waren sehr gut - nicht nur Violet und Schlagzeug, zwei der besten Pferde in der ganzen Armee, sondern auch eine große englische Ravens Jagdpferd Ich habe Sir Baumwolle. Doch auf Reflexion, beschloss ich zu gehen, in der Hoffnung, dass dies wird einfacher für mich zu nutzen jede günstige Gelegenheit ergreifen, sich vorstellen, einige. Wie für die Kleidung, warf ich über die Husarenuniform langen Mantel und auf dem Kopf eine graue Mütze auf. Sie fragen sich vielleicht, warum ich nicht in Bauernkleidung, aber ich sage dir, edler Mann lächelt nicht sterben den Tod der Spion. Es ist eine Sache - die Gewalt, die andere - die Messe Strafe nach den Gesetzen des Krieges. Ich wollte nicht einen schmachvollen Tod.
Am Abend ging ich aus dem Lager heimlich und von unseren Außenposten übergeben. Unter dem Deckmantel hatte ich ein Fernrohr, eine kleine Pistole, und, natürlich, einen Säbel. In der Tasche - Zunder, Feuerstein und Feuerstein.
Die ersten paar Meilen Ich versteckte die Weinberge, und ich ging so weit, gefreut haben, dachte ich mir, dass nur noch ein Kopf auf den Schultern haben so geschickt auf dem Boden ausgeführt - und Erfolg ist garantiert. Natürlich Cortex Duplessis und sofort bemerkt, wenn sie nach unten fuhr die Straße, aber Gerard ist nicht so einfach, wählte er den Weg durch die Weinberge. Und sich vorstellen, ich war mindestens fünf Meilen vor an der ersten Hürde gestolpert. Auf dem Weg habe ich eine kleine Taverne, um die herum Ich sah mehrere Wagen und Menschen um sie herum belebten - die erste, die ich traf. Ich war weit weg von unserer Position und wissen, dass es nur Feinde, sondern weil kauerte und kroch näher, wollte wissen, was los war. Ich sah, dass es den Bauern, und dass sie zwei Wagen mit leeren Fässer Wein geladen. Da sie konnte ich nicht schaden, noch gut sein, setzte ich auf den Weg.
Aber ich merkte bald, dass es nicht so einfach wie es scheint. Als ich stieg höher waren die Weinberge vorbei, und ich fand mich auf einem offenen Hanglage, mit niedrigen Hügeln übersät. Er setzte sich in einer Schlucht, sah ich sie durch ein Fernrohr und entdeckte bald, dass jeder von ihnen sitzt Sentinel und die Portugiesen haben eine Reihe von Außenposten ist nicht schlechter als bei uns. Ich habe eine Menge über das, was Art eiserne Disziplin hielt in seinem Volk, die Gauner vor mir unbestreitbare Beweise, dass dies wahr ist Spitznamen Joker, und jetzt gehört. In der Schlucht, war auch ein Kordon, und obwohl ich nahm etwas zur Seite, waren vor noch Feinde. Ich weiß nicht, was zu tun ist. War absolut nichts zu verbergen, es gibt sogar eine Ratte nicht gerutscht. Natürlich könnte ich leicht passieren diese Freiland in der Nacht, als er sich durch die Position der Briten in Torres Vedras, aber der Berg war noch weit weg, und ich habe nicht dort in der Zeit, um ein Feuer um Mitternacht Licht gehalten. Ich war in einer Schlucht liegt und gebaut Hunderte von Plänen, riskieren Sie einen anderen. Und plötzlich war ich wie ein Lichtblitz beleuchtet - das ist, was es bedeutet, nicht den Mut zu verlieren.
Denken Sie daran, ich habe gesagt, dass etwa Tavernen mit leeren Fässern Zwei Wagen geladen. Bulls wurden nach Osten gedreht, und deshalb schickten sie es auf die andere Seite, wo ich brauche. Wenn ich nur in einem von ihnen zu verstecken, kann ich kaum ein bequemer und einfacher Weg, um durch die parteipolitischen Positionen zu bekommen. Der Plan war so einfach und erfolgreich, dass, als er mir in den Kopf kam, konnte ich nicht widerstehen den Jubel und eilte in die Kneipe. Dort, in den Büschen versteckt, ich schaute vorsichtig näher an, was auf der Straße passiert.
Drei Bauern in eine rote Mütze geladen Barrel; nur eine Zeile - Ein Wagen war bereits bis an die Spitze, die zweite geladen. Viele leere Fässer noch liegt vor dem Haus und wartete auf Belastung. Das Schicksal war gnädig zu mir, ich habe immer gesagt, dass sie - eine Frau, und die tapferen jungen Husaren nicht widerstehen. Als ich sah, gingen alle drei in die Kneipe, als der Tag war heiß und müde sie ihm die Kehle zu benetzen wollte. Ich steckte eine Kugel aus seinem Versteck, kletterte auf den Wagen und stieg in das leere Fass. Er war mit dem Boden, ohne Deckel und lag auf der Seite, mit der offenen Seite nach innen. Ich kroch zurück wie ein Hund in einem Zwinger, hob die Knie bis zum Kinn, wie die Fässer waren nicht sehr groß, und ich bin ein großer Kerl. Unterdessen kamen die Bauern wieder, und bald hörte ich das Rauschen über den Kopf und erkannte, dass die oben gesattelt weiteren Barrel. Sie stapelten sie alle, und ich weiß nicht, wie man sich in die Wildnis zu bekommen. Aber, wie Sie die Weichsel überqueren denke, es ist notwendig, wenn Sie über den Rhein sind schon, und ich zweifle nicht, dass, wenn der Fall und versierte half mir hierher zu kommen, werden sie mir weiter helfen.
Bald wird der Wagen wurde geladen, und die Bauern haben dargelegt, und ich kenne mich selbst lachen, sitzen in den Lauf, als ich genommen, wo ich nicht war. Wir gingen langsam, Bauern ging neben dem Wagen. Ich wusste das, weil er eine Reihe von ihre Stimme gehört. Es schien mir, dass sie lustige Jungs, weil sie auf etwas, von ganzem Herzen zu lachen gibt. Was war das Salz, das verstehe ich nicht. Ich bin zwar gut, in ihrer Sprache kommunizieren, aber in Gesprächsfetzen, die auf mich trieb, habe ich nicht sehen, nichts lustig.
Nach Schätzungen der Geschwindigkeit Zugochsen, entschied ich mich, dass wir etwa zwei Meilen pro Stunde. Und wenn es zwei und eine halbe Stunde - so was, meine Freunde, denn ich lag zusammengerollt, keuchend, fast vergifteten Wein Paare - wenn sie gingen, war ich sicher, dass die Gefahren eines offenen Gasse hinter uns, und wir sind bereits am Fuß des Berges, Waldrand. Jetzt musste ich zum aus dem Lauf zu denken. Ich habe versucht, verschiedene Methoden und sorgfältig abwägen jeder, wenn das Problem behoben selbst, einfach und unerwartet.
Wagen plötzlich nicht mehr, und ich hörte die raue, gereizter Stimme.
- Wo, wo? - Rief einer.
- Ja, wir haben einen Wagen, - sagte ein anderer.
- Und wer ist er? - Fragte der dritten.
- Französisch Offizier. Ich sah seinen Hut und Stiefeln. All und brüllte vor Lachen.
- Ich sah aus dem Fenster, auf einmal sehen, wie er in einem Fass siganet wie ein Stierkämpfer, die er von einem Stier Sevilla gejagt wurde.
- Im selben Fass?
- Ja, das ist hier, - sagte der kleine und schlug mit der Faust auf den Lauf in meinem Kopf, die meisten.
Nun polozhenitse, ich sage euch, meine Freunde, für diesen erlauchten Mann wie mich! Selbst jetzt, vierzig Jahre später, erröten ich, wenn ich darüber nachdenke. Sitzen wie ein Vogel in einer Schlinge, hilflos hören rohen Gelächter der Männer und wissen, dass die Sache, die ich angewiesen worden, endet so beschämend und sogar lustige Art und Weise - ja, ich würde alle, die eine Kugel in den Lauf zu lassen und mir von Demütigung würde segnen.
Ich hörte das Rumpeln der Fässer abgelassen und blickte mich an zwei bärtige Gesichter und zwei Gewehrlauf dann. Ich fing die Ärmel und zog ins Tageslicht. Wahrscheinlich war lächerlich ich aussehen, wenn ich aufstand, blinken die Augen vor dem blendenden Sonnenlicht. Ich kauerte wie ein Krüppel, unfähig, seinen steifen Körper strecken und eine Hälfte meiner Uniform war rot, wie die Briten, aus den Überresten von Wein, in dem ich lag. Und diese Hunde alle lachten, und als ich versuchte Gesten und alle seine Ansichten, die Verachtung ich für sie fühlte sich zu äußern, noch lauter lachte sie. Aber auch in diesen beschwerlichen Umständen blieb ich mit der üblichen Würde und langsame Übergabe von einer zu einer anderen Ansicht, dass keine dieser Spötter konnte es nicht ertragen.
Diese einzigen Blick um mich herum war genug, um herauszufinden, wo ich bin. Die Bauern brachten mich direkt in die Hände der Guerilla, die Außenposten. Ich sah acht bärtigen Wilden - die Köpfe von ihnen wurden unter den Sombrero Papiertaschentüchern gebunden, Jacken mit vielen Knöpfe waren, mit Gürtel farbige Schals. Jeder hatte ein Gewehr und zwei und sogar drei Pistole in seinem Gürtel. Leiter kräftige bärtige Räuber geführte Waffe in mein Ohr, und der Rest suchte in meinen Taschen, zog meinen Mantel, ergriff eine Pistole, ein Teleskop, einen Säbel, und, was am schlimmsten aller Feuerstein, Zunder und Feuersteine. Nun, egal wie der Fall stellte sich heraus, war alles verloren, denn auch wenn ich an die Spitze des Berges zu erhalten, werde ich nichts zu ein Feuer haben.
Ich war allein, meine Freunde, unbewaffnete, gegen acht, aber dann gibt es drei Bauern! Aber es ist wirklich Sie Etienne Gerard Verzweiflung denken? Nein, du kennst mich zu gut; aber sie haben etwas, was ich nicht wusste, diese verdammten Schläger. Im Leben habe ich nicht wie eine mächtige und prächtige Bemühungen, wie in diesem Moment, als es schien, dass alles verloren war zu tun. Und doch, müsste man sich fragen, lange bevor Sie sich auf die Art und Weise, die ich von ihnen entkam vertieft. Hören Sie, ich werde Ihnen sagen.
Sie durchsuchten mich und zog dann aus dem Wagen, und ich bin immer noch alles verdreht, stand in der Menge. Aber nach und nach die Taubheit vergangen, und jetzt mein Gehirn begann verzweifelt nach einer Möglichkeit der Flucht zu suchen. Bandit Hinterhalt war in einer engen Schlucht. Auf der einen Seite war eine steile Klippe. Auf der anderen - war ein langer Hang, hinunter in das Tal struppige hundert Meter unter uns. Du weißt schon, die Jungs waren geboren Bergsteiger und natürlich viel, Bergsteigen ändert sich schnell. Sie waren "Lederschuhe abarkas ', an den Füßen gefesselt, wie Sandalen, in dem Sie überall hingehen können. Eine weniger drastische würde zur Verzweiflung gekommen. Aber ich merkte, im Handumdrehen, schickt mir ein Vermögen ein seltener Fall, und nutzte sie.
Am Rande der Böschung lag einer der Weinfässer. Ich leise bewegte sich auf ihn, und dann sprang wie ein Tiger, tauchte in den Lauf Füße nach vorne und riss alles vorbei, rollte den Abhang hinunter.
Ich werde nie vergessen, diese schreckliche Reise - mit einem Knall und bang, ich fliegen, springen auf dem verdammten Hügel. Ich hob die Knie und Ellbogen, rollte sich zu einem Ball zusammen, um sich Stabilität zu verleihen; aber der Kopf ist immer noch herausragen, und ein Wunder, dass ich nicht klopfte Gehirn. Erstens war die Steigung sanft und ganz glatt, dann ging steilen Hänge und das Fass wird nicht gerollt und sprang wie eine Ziege, fliegen hinunter den Donner und Sprungkraft aus dem klapperten meine Knochen. Oh, wie der Wind pfeift in den Ohren, und alles rund um Spitzen, so wurde ich krank, und ich fiel fast in Ohnmacht! Pfeifen, Knirschen und Knacken brach mich in die Büsche, die gerade gesehen, tief unter ihm, fliegen durch sie und stürzte in einem Wäldchen, wo mein Fass, stoßen ein Bäumchen, zusammengebrochen. Ich kroch aus dem Trümmerhaufen des Boards und Reifen, schmerzte der ganze Körper auf mich, aber mein Herz sang laut und triumphierend, und ich aufgemuntert, genießt seine bemerkenswerte Leistungen, und schon schien das Feuer loderte auf dem Berggipfel zu sehen.
Beim Abstieg, so warf ich, dass unerträgliche Übelkeit aufgerollt, um den Hals, und ich fühlte mich wie auf dem Meer, wenn ich die Möglichkeit, die Leistung von Wind und Wasser, die die Briten so schamlos vospolzovalis9 erleben mussten zunächst. Ich musste ein wenig sitzen, umarmt ihren Kopf neben den Trümmern des Fasses. Aber es gab keine Zeit zu trödeln. Ich habe die Schreie der oben hörte, bezeugte, dass meine Verfolger ab. Ich eilte in das Dickicht und rannte, bis sie vollständig erschöpft. Dann atemlos fiel ich zu Boden und begann, hörte aufmerksam zu, aber alles war ruhig. Ich verließ die Jagd.
Als ich hielt den Atem an und eilte auf und ging waten entlang der Betten von mehreren Bächen, wo ich war knietief, weil die Guerilla konnte auf meinem Weg mit Hunde gehen. Ausgehen auf die Lichtung und sah sich um, ich, zur Freude seiner, festgestellt, dass nicht zu aus seiner Bahn abgelenkt. Über mich ragte Merodalya oben auf ihren nackten Gipfel ragen über die Zwergeichen wachsen an den Hängen. Diese Bäume waren eine Fortsetzung der Wald, wo ich versteckte, und ich dachte, dass jetzt nichts zu befürchten, bis Sie auf den äußersten Rand zu bekommen. Aber ich vergesse nicht für eine Minute, die von Feinden umgeben ist, und sie sind zahlreich, und ich war unbewaffnet. Ich habe niemanden gesehen, aber ich habe ein paar Mal im schrillen Pfiff und entfernte Schüsse gehört.
Es war nicht leicht, durch die Büsche zu waten, und ich war froh, als wir gingen, und es gab viele Bäume Weg, der durch den Wald führte. Natürlich war ich nicht so dumm, es zu versuchen, aber immer nah, bewegt sich in die gleiche Richtung. Ich ging für einige Zeit und dachte, dass die Kante in der Nähe, als er einige seltsame Stöhnen zu hören. Zuerst dachte ich, dass die Schreie einiger Tier, aber dann hörte ich die Worte, von denen nur die Französisch Ausrufe «Mon Dieu!». Ich zog mit großer Sorgfalt auf die Stimme und sah dies.
Auf einem Bett aus trockenem Laub Laien in der gleichen grauen Uniform, die sich auf mich. Offenbar wurde er schwer verletzt, weil die Brust Tuch griff, rot von Blut. Flossen rund um den gesamten Pool, und im Laufe der Verwundeten, ärgerlich summenden, wimmelt Fliegen, die wahrscheinlich meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben, auch wenn ich nicht das Stöhnen zu hören. Zuerst war ich versteckt, aus Angst eine Falle, aber dann Mitgefühl und Kameradschaft über alles andere durchgesetzt, und ich stürzte nach vorne und kniete sich neben ihn auf die Knie. Er drehte sich zu mir, hageren Gesicht, und ich lernte Duplessis, die vor mir mit der gleichen Anfrage ging. Es war genug für einen Blick auf seine eingefallenen Wangen und Augen Entsorgen bewölkt zu verstehen, dass er sterben würde.
- Gerard! - Er sagte. - Gerard!
Ich konnte nur schauen, um ihr Mitgefühl zum Ausdruck bringen, aber er schnell wenn das Leben verließ ihn, erinnerte sich an seine Pflicht, wie es sich für ein tapferer Mann.
- Feuer, Gerard! Sie anzünden?
- Und haben Sie Feuerstein und Feuerstein?
- Hier Ist Es!
- In diesem Fall leuchtet sie heute Abend.
- Jetzt kann ich in Frieden sterben. Sie warf mir, Gerard. Aber sagen Sie den Marschall, die ich habe mein Bestes gegeben.
- Eine Cortex?
- Er hatte Glück, noch weniger. Er kam, um ihm in die Beine und nahm einen schrecklichen Tod. Gerard, wenn Sie sehen, dass Sie nicht verlassen, eine Kugel im Herzen. Gott bewahre, Sie sterben wie er.
Ich sah, dass seine Atmung geschwächt und hatte ihm verbeugte, um seine Worte zu hören.
- Was raten Sie mir? - Ich fragte.
- De Pombal. Es wird Ihnen helfen. Verlassen Sie sich auf de Pombal. Damit er neigte das Haupt und gab den Geist auf.
- Ihr habt gehört, dass auf de Pombal verlassen. Das ist ein guter Rat!
Dann war ich überrascht zu sehen, dass es eine Person in der Nähe. Ich war so beschäftigt mit seinem Freund, so eifrig fing seinen Worten, dass ein Fremder näherte sich unbemerkt. Ich sofort sprang von seinem Knie und drehte sich zu ihm. Er war groß, dunkelhaarig, mit dunklen Augen und schwarzen Bart, langen traurigen Gesicht. In der Hand hielt er eine Flasche Wein, und über ihre Schulter zu ihm, wie alle Partisanen aufgehängt "Trabuco". Er machte keine Anstalten, die Donnerbüchse zu entfernen, und mir wurde klar, dass er es war, vertraute mir mein toter Freund.
- Ach, er ist tot! - Said de Pombal und beugte sich über Duplessis. - Als er verwundet wurde, in den Wald verschwand er und fiel bald, aber glücklicherweise fand ich es und erleichtern dessen Ende. Ich gab ihm dieses Bett und brachte den Wein, damit er ihren Durst löschen konnten.
- Senor, - sagte ich. - Ich danke Ihnen im Namen Frankreichs. Nach dem Vorlagebeschluss Ich bin nur ein Reiteroberst, aber mein Name ist Etienne Gerard, und der Name ist nicht der letzte in der Armee Französisch. Können Sie mir sagen ...
- Ja, ich Aloysius de Pombal, der jüngere Bruder des berühmten Gentleman trägt den gleichen Namen. Zur Zeit bin ich ein Offizier der Einheit am Joker Manuel.
Ich schwöre, meine Hand für den Ort, an dem vor kurzem hing eine Pistole erreicht, aber de Pombal lächelte nur.
- Ich bin die rechte Hand von Manuel, aber zur gleichen Zeit, seinem schlimmsten Feind -, sagte er. - Mit diesen Worten zog er seine Jacke und zog sein Hemd. - Hier ist ein Blick! - Er schrie und drehte sich wieder zu mir, die alle durchsetzt herausgeschnitten und rot und lila Striemen war. - Das ist, was mich machte der Joker, der Mann, in dessen Adern fließt das Blut von der Adelsfamilie in Portugal. Aber Sie werden sehen, was ich mit dem Joker zu tun!
In seinen Augen war und lächelnd, wie Hass, dass ich den Wahrheitsgehalt seiner Worte nicht zweifeln, und blutig, ausgetrocknete Narben auf der Rückseite bestätigt dies.
- Bei mir zehn Männer, die sich zu mir geschworen hatte, - sagte er. - Ich hoffe, bald zu Ihren Armee einzutreten, das ist nur here'll einige Geschäfte zu regeln. Und doch ... - Plötzlich sein Gesicht seltsam verändert, und er ergriff seine Waffe. - Hands up Französisch Hund! - Er schrie. - Legen Sie Ihre Hände auf, oder ich werde dein Gehirn ausblasen!
Sie schauderte, meine Freunde! Ihre Augen weiteten sich! Würden Sie glauben, die mir passiert, wenn unser Gespräch endete so plötzlich. Ich sah einen schwarzen Rumpf und über den glitzernden schwarzen bösen Blick. Was tun? Posted Nirgendwo. Ich hob die Hände. Im selben Moment von allen Seiten hörte er Stimmen, Schreie, Pfeifen, schnelle Getrappel vieler Füße. Von grünen Büschen gegossen Gesindel, packte ein Dutzend Hände mich, und ich, elend, unglücklich, wütend, war wieder in Gefangenschaft. Gott sei Dank für das Band hatte ich nicht eine Waffe, oder hätte ich ließ seine Gehirn aus. Wenn ich eine Waffe in diesem Moment würde ich nicht hier sitzen jetzt im Café und nicht sagen, diese langjährige Geschichte.
Schmutzig, behaarten Hände klammerte sich an mich von allen Seiten und zog auf dem Weg durch den Wald, und der Bastard de Pombal gab die Befehle. Vier Schläger trägt die Leiche Duplessis. Bereits der Abenddämmerung, wenn wir kamen aus dem Wald auf dem nackten Berghang. Ich wurde aufgenommen, und schließlich fanden wir uns am Hauptsitz der Guerilla in der Schlucht unterhalb des Scheitels. Rechts über unseren Köpfen ragte das gleiche Feuer, wegen der ich wie ein schreckliches Schicksal erlitten. Unten klammerte Hütten - bis dahin, kein Zweifel, lebte Fische, und jetzt untergebracht, diese Schurken. Me, gebunden und hilflos, stieß einer von ihnen, und warf die Leiche in der Nähe mein armer Freund.
Ich lag auf dem Boden, und ein Gedanke störte mich: wie man ein paar mehr Stunden dehnen und noch bis zum heutigen Holzstoß über den Kopf bekommen? Plötzlich öffnete sich die Tür und ging in einen Mann. Wäre es nicht für meine Hände gebunden sind, würde ich ihm die Kehle packte haben, weil es kein anderer als de Pombal war. Hinter ihm kamen zwei weitere, aber er befahl ihnen, zu gehen und die Tür fest.
- Du Bastard! - Ich sagte.
- T! - Er hielt mich zurück. - Sprechen im Flüsterton, denn wir hören können, und zu dem Spiel meines Lebens. Ich habe dir etwas zu sagen, Oberst Gerard. Ich wünsche Ihnen und Sie Pech verstorbenen Freund wollte. Als wir in seinem Körper sprach, sah ich plötzlich, dass wir umgeben und man unweigerlich gefangen. Ich zögerte einen Moment, würde ich dein Schicksal zu teilen. Ich nahm sofort zu fliegen, um das Vertrauen der Gruppe zu erhalten. Urteilen Sie selbst, und der gesunde Menschenverstand wird Ihnen sagen, dass nichts anderes zu, aber für mich zu tun. Ich weiß nicht, ob ich Ihnen jetzt noch retten, aber ich zumindest versuchen.
Der Fall nahm eine neue Wendung. Ich sagte, ich kann nicht sicher sind, seine Aufrichtigkeit, aber ich werde es durch seine Handlungen zu beurteilen.
- Best Ich will nicht - sagte er. - Und lassen Sie mich einen Rat geben. Sie werden nun in dem Kommandanten zu nehmen. Sagen Sie ihm, die Wahrheit, ihm nichts perechte. Setzen Sie ihn alle Informationen ", die er benötigt. Dies ist Ihre einzige Chance für die Erlösung. Wenn Sie Zeit zu gewinnen, vielleicht wird der Fall zu Hilfe zu kommen. Jetzt zögern nicht mehr. Kommen Sie schnell, nicht, dass ich vermute.
Er half mir, aufzustehen und die Tür öffnete, etwa zog mich aus der Hütte, und dann zusammen mit den beiden, die darauf warteten draußen, rauen Stößen und Schlägen trieb zurück, wo er ihr Kommandant und seine Männer versammelten sich um.
Dieser Joker Manuel war eine erstaunliche Person. Dick, rot im Gesicht, selbstzufrieden, mit einem breiten, glattrasierten Gesicht, weder geben noch nehmen respektable Familienvater. Als sie seine offenen Lächeln, konnte ich nicht glauben, dass dies in der Tat die verabscheuungswürdige Schuft, dessen Name in den Nervenkitzel der britischen Armee gegeben und sogar unsere auch. Jeder weiß, dass der spätere britische Offizier Trent hängte seinen Gräueltaten. Und jetzt war er auf einem Felsblock sitzt und lächelte mich an, als wollte er alte Freunde zu treffen. Allerdings habe ich nicht entkommen, dass einer seiner Untergebenen sahen eine lange geltend gemacht, und das war genug, um alle meine Illusionen zu zerstreuen.
- Guten Abend, Herr Oberst Gerard, - sagte er. - Mitarbeiter gab General Massena uns eine große Ehre. Colonel Duplessis, und jetzt - - Oberst Gerard zuerst die Haupt Cortex, am nächsten Tag besuchten wir. Wer weiß, vielleicht die Marshal haben uns einen Besuch abzustatten. Ich nehme an, Sie Duplessis, ein Cortex Sie herausfinden, da unten sah. Es bleibt nur noch zu entscheiden, wie man am besten mit Ihnen umzugehen.
Es war nicht allzu hoffnungsvoll. Aber sein Fett Gesicht die ganze Zeit zu einem Lächeln faltig, und sagte, er die beruhigende und selbstgefälligen Ton. Plötzlich beugte er sich vor und ich fühlte, dass er buchstäblich bohrt mich an.
- Oberst Gerard, - sagte er. - Ich kann nicht versprechen, dass wird Ihnen ein Leben, nicht, denn dies ist unsere eigene, aber in meinem bringt Ihnen einen leichten Tod oder Tod in schrecklichen Qualen. Welche bevorzugen Sie?
- Und was du von mir als Gegenleistung verlangen?
- Wenn Sie leicht sterben wollen, müssen Sie wahrheitsgemäß alle meine Fragen zu beantworten.
Mein Verstand blitzte ein plötzlicher Gedanke.
- Sie werden mich töten - sagte ich. - Sie mich nicht, wie ich sterbe. Wenn ich Ihre Fragen zu beantworten, werden Sie mir erlauben, den Tod zu wählen?
- Warum, - sagte er. Aber alles sollte heute fertig werden bis Mitternacht.
- Schwöre! - Ich weinte.
- Die Worte des portugiesischen Edelmann sollte genug sein - sagte er.
- Ich werde nichts sagen, bis Sie einen Eid zu geben. Er wurde rot vor Wut und warf einen Blick auf die Säge. Aber in meinem Ton, stellte er fest, dass ich nicht mit Rat und Tat, und ich war nicht eingeschüchtert. Er zog aus unter dem "Samarra" schwarze Schaffell Schaffell Kreuz.
- Ich schwöre, - sagte er.
Oh, wie glücklich ich war, als ich hörte, dass! Was ist das Ende, was für ein tolles Ende des ersten Französisch Grunt! Ich war bereit, mit Freude lachen.
- Fragen Sie! - Ich sagte.
- Schwöre dir, was würden Sie, die Wahrheit zu sagen.
- Auf Ehre Soldat und Adliger. Wie Sie sehen können, habe ich eine schreckliche Eid, aber es war nichts im Vergleich zu der Tatsache, dass ich gewinnen konnte.
- Nun, das ist die Transaktion fair und sehr neugierig - sagte er und nahm einen Laptop aus der Tasche. - Weißt du nicht herablassen, den Blick auf die Französisch Lager zu verwandeln?
Mit Blick auf, wo er zeigt, sah ich mich auf der Ebene, unser Lager. Während vorher war es 15 Meilen ermöglicht klare Luft Sie all die kleinen Details zu sehen. Ich sah, Rechtecke unserer Zelte, Hütten mit hitching Pfosten und dunklen Flecken - zehn Artilleriebatterien. Wie traurig über meine glorreichen Regiment, das auf mich wartet dort denken und wissen, dass er nie sehen, wie sie sein Oberst! Seien Sie mit mir nur eine Staffel, würde ich diese Schläger aus dem Gesicht der Erde gelöscht haben. Ich eifrig in die Ferne sah, und meine Augen füllten sich mit Tränen, als ich sah an der Ecke des Lagers, wo ich wusste, waren achthundert Menschen, von denen jeder für sein Leben geben würde, Oberst. Aber meine Traurigkeit zerstreut, als ich sah die Zelte von Rauch über dem Hauptfirmensitz in Torres Novas. Es gab eine Masse und, Gott sei Dank, auf Kosten meines Lebens, die ich habe heute Abend seine Bestellung. Meine Seele war von Freude und Stolz erfüllt. Ich wollte eine Donnerstimme rufen, so habe ich gehört: "Schau, es ist mir, Etienne Gerard, ich sterbe, um die Armee Klozelya speichern" Wirklich, es war eine Schande, zu denken, dass niemand wird dann sagen, über meine glorreichen feat.
- Also, - sagte der Bandenführer - gewann das Lager, und gewann, die Straße, die nach Coimbra führt. Es ist mit allen Wagen und Krankenwagen gepackt. Bedeutet dies, dass das Gewicht der bereit ist, zurückziehen?
Ich konnte sehen, dunkle Gestalten Möbelwagen, darunter manchmal glänzenden Bajonette Konvoi. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass ich versprochen, alle Fragen zu beantworten, gab es keinen Sinn zu leugnen, die auf der Hand.
- Ja, das will er zurücktreten.
- On Coimbra?
- Soweit ich weiß, ja.
- Und was ist mit der Armee Klozelya? Ich zuckte die Achseln.
- Alle Wege führen nach Süden, abgeschnitten. Kommunizieren Sie mit Klozelem gibt es keine Möglichkeit. Wenn die Masse der Rückzug, verurteilt die Armee Klozelya.
- Wir sehen, wie ist ihr Schicksal -, sagte ich.
- Wie viele Soldaten das?
- Wahrscheinlich etwa vierzehntausend.
- Eine Kavallerie?
- Eine Brigade der Division Montbrun.
- Was sind die Regale in seiner Zusammensetzung?
- Viertes Chasseurs, Neunter Husaren und ein Regiment Kürassiere.
- Nun gut, - sagte er, auf der rechten Seite in meinem Buch. - Ich sehe, dass Sie die Wahrheit sagen, aber wenn man in den Kopf, um zu liegen, selber schuld.
Danach durch die ganze Armee ging, ein Unternehmensbereich der Abteilung, Fragen über die Zusammensetzung von jeder Brigade. Muss ich Ihnen sagen, dass ich lieber zu geben, um seine Zunge zu reißen, als gab es alle, wenn ich nicht eine wichtigere Ziel? Lassen Sie sie wissen alles, wenn auch nur die Armee Klozelya zu speichern.
Schließlich schloss er sein Buch und legte es in die Tasche.
- Ich bin sehr dankbar für all die Informationen, die morgen um Lord Wellington übertragen werden, - sagte er. - Sie, auf der anderen Seite haben sich mit den Bedingungen der Vereinbarung eingehalten werden, ist es an mir. Wie haben Sie sollte sterben? Sie sind ein Soldat und ohne Zweifel lieber erschossen werden, aber einige glauben, dass Sprung in den Abgrund merodalskuyu leichter Tod. Es dauerte viele, aber wir leider die Möglichkeit zu lernen und dann ihre Meinung nie. Natürlich können wir uns und hängen Sie eine Hündin, aber dies ist nicht wünschenswert, da müsste es sich in den Wald zu gehen. Allerdings ist das Wort das Wort, und ich sehe, Sie, netter Kerl, so dass wir Ihre Wünsche zu erfüllen.
- Du hast gesagt - ich sagte -, dass ich vor Mitternacht sterben. Ich will, dass es um zwölf Uhr 1 Minute passieren.
- Nun, - sagte er. - Es ist aber so kindisch, zum Leben zu klammern, aber Ihr Wunsch erfüllt werden.
- Was die Art der Ausführung, - ich sagte - Ich möchte so zu sterben. Ich sah, dass die ganze Welt. Setzen Sie mich auf dem Stapel Feuerholz und lebendig zu verbrennen, wie einst verbrannt Heiligen und Märtyrer. Dies ist keine gewöhnliche Ende, aber er konnte den Neid der Kaiser selbst zu sein.
Diese Idee schien offenbar sehr lustig.
- Nun, - sagte er. - Nach der Massena gesendet Sie hier, um zu spionieren, könnte er, was dieses Feuer erraten haben.
- Das ist richtig - ich sagte. - Sie treffen den Nagel auf den Kopf. Natürlich ahnt er, und jeder wird wissen, dass ich starb einen Tod verdient ein Soldat.
- Ich habe nichts dagegen - sagte der Räuber mit seinem bösen Lächeln. - Ich werde Ihnen eine Ziege und Wein schicken. Die Sonne geht unter, bald acht. Nach vier Stunden, bereit, ihr eigenes Leben zu beenden.
Die Welt war so schön, und ich wollte nicht sterben. Ich schaute auf die goldenen Dunst des Bodens, in dem die letzten Strahlen der untergehenden Sonne auf dem blauen Oberfläche der Wickel Tahoe und strahlend weißen Segel auf den britischen Frachtschiffe glänzte. Wie das alles war in Ordnung, ich wollte nicht, mit dem Leben zu trennen! Aber es gibt Dinge hundertmal zusammen noch schöner! Opfern sich für andere, im Namen der Ehre, Pflicht, Loyalität und Liebe - das ist nichts Schöneres auf der Welt. Das Bewusstsein der eigenen Adel gefüllt Brust Freude und ich war, ob auch eine Seele kennen zu denken, als ich ging von selbst in das Feuer, um die Armee Klozelya speichern. Ich hoffte und betete zu Gott über sie - und nur darüber, wie es wäre ein Trost für meine Mutter denken, was ein Beispiel für die ganze Armee, was Stolz für meine Husaren. Als er endlich zu mir kam de Pombal mit Essen und Wein, das erste, was ich ihn bat, einen Bericht über meinen Tod zu schreiben und schickte mit dem Französisch-Camp. Er sagte nichts, aber für das Abendessen Ich habe Appetit bei dem Gedanken, dass meine herrliche Bestimmung wird nicht dunkel bleiben.
Ich blieb in einer Hütte etwa zwei Stunden, als sich die Tür öffnete sich wieder und es sah die Bandenführer. Ich saß in der Dunkelheit, sondern begleitet seine Bande hielt die Fackel, und ich sah den Glanz seiner Augen und gefletschten Zähnen.
- Bereit? - Fragte er.
- Noch nicht.
- Sie werden sicherlich wollen durchhalten bis zur letzten Minute?
- Das Wort ist das Wort.
- Sehr Gut. Seien Sie auf Ihrem Weg. Und jetzt gehen wir wir besitzen Angelegenheiten - einer meiner Kameraden haben es gewagt, zu missachten. Und wir in dieser Hinsicht ist ausdrücklich auch in de Pombal zu stellen, mehr würdig der Zeuge nicht gefunden wird. De Pombal, sie binden Sie und legen Sie sie auf das Feuer, und dann werde ich kommen, um zu sehen, wie es zu braten.
De Pombal und der Mann mit der Fackel in die Hütte, und die Schritte Chef erstarrte irgendwo in der Ferne. De Pombal schloss die Tür.
- Oberst Gerard, - sagte er - vertrauen diesen Mann, er ist einer von uns. Rettung oder Tod. Wir können immer noch zu helfen Sie. Aber ich mache viel Risiko und wollen das Versprechen ab, die Sie erhalten. Wenn wir von Ihnen gespeicherten, ich verspreche Ihnen, dass die Französisch haben freundlich und die Vergangenheit vergessen wird?
- Ich verspreche.
- Ich glaube, dein Wort. Jetzt beeilen, können Sie ein zweites nicht verlieren! Wenn dieser Bösewicht zurück, wir alle nicht entweichen kann einen grausamen Tod.
Und er sich an die Arbeit, und ich war überrascht, ihn zu sehen. Grabbing ein langes Seil, verstrickt er ihre Leiche meines toten Kameraden und stopfte sich den Mund mit einem Tuch, das fast verbarg sein Gesicht.
- Holen Sie sich hier! - Rief er, und setzte mich an den Ort, an dem Sie gerade den Körper legen. - Es ist die Tür, vier meiner Leute, legte sie den Körper in Brand.
Er öffnete die Tür und gab den Befehl. Mehrere Menschen kamen und Duplessis. Ich lag auf dem Boden und in meinem Kopf zufällig vermischte sich Hoffnung und Wunder.
Fünf Minuten später de Pombal mit seinen Männern zurück.
- Sie haben schon auf dem Feuer liegen -, sagte er. - Lassen Sie jemand wage zu sagen, dass es nicht Sie. Und in den Mund Sie wie ein Gag, Arme und Beine so fest gebunden, dass Sie sich weder bewegen, noch ein Wort auszusprechen. Nun, jetzt gibt es nur hier, um eine Leiche Duplessis machen und setzen Sie es merodalskuyu Abgrund.
Zwei von ihnen hob die Arme und zwei - an den Beinen und aus der Hütte genommen, und ich wollte nicht gehen oder einen Sound. Da er sich an der frischen Luft, fast hätte ich schrie vor Überraschung. Über dem Feuer Mond schien, und in seinem silbernen Licht war deutlich sichtbar anfällig Körper. Die Banditen waren entweder in seinem Lager, und drängten sich um ein Lagerfeuer, wie unsere kleine Party niemand hielt an und fragte uns Fragen. De Pombal führte sein Volk in den Abgrund. Bald hinter der Leiste versteckten wir uns, und dann durfte ich auf die Beine zu kommen. De Pombal haben einen engen, gewundenen Pfad.
- Es ist nach unten -, sagte er, und plötzlich rief: - Dios mio10, was ist das?
Ein schrecklicher Schrei kam aus dem Wald unter uns. Ich sah de Pombal zitternd wie ein verängstigtes Pferd.
- Oh, der Teufel -, flüsterte er. - Geht zum jemand, wie man mit mir zu tun. Aber vorwärts, vorwärts, denn wenn wir es in den Beinen bekommen, Gott habe Erbarmen mit uns den Himmel.
Wir waren im Gänsemarsch auf einem schmalen, ausgetretenen Pfad der Ziegen bewegen. Abstieg in das Tal, wieder wir uns im Wald zu finden. Plötzlich brach über uns gelben Flammen und schwarzen Schatten Stämme vor gespannt. Er zündete das Feuer. Schon von weitem konnten wir den Körper bewegungslos zwischen den Flammen und schwarzen Steinen Banditen, die ausgestreckt zu sehen, heulend wie Kannibalen um das Feuer getanzt. Wow! Wie ich drohte ihnen mit der Faust, dieser Hunde, und einige schwor, dass eines Tages, wenn ich mit meinen Husaren mit ihren Partituren gezogen.
De Pombal kannte die Lage der Patrouillen und all die Wege, die durch den Wald führte. Aber um Begegnungen mit diesen Schurken zu vermeiden, mussten wir tief in die Berge zu gehen, den Weg durch die war nicht einfach, und viele Meilen zu gehen. Und doch, was ging die Jagd hatte ich nicht eine Liga, nur um diese Show zu sehen! Es war wohl etwa zwei Uhr morgens, als wir auf einer felsigen Bergsporn, auf dem der Weg Wunde gestoppt. Rückblickend haben wir gesehen, ein rotes Glühen Feuer, wie den hohen Gipfeln Merodalya begann ein Vulkanausbruch. Aber dann sah ich etwas, warum Freude schrie auf und fiel und begann, auf dem Boden mit Freude rollen. Weit im Süden, in der Nähe des Horizonts, Zittern gelbes Licht flackerte, dann blitzte er hell, die Standards - es war kein Licht im Fenster, kein Star, und das Antwortsignal von der Sierra d'Ossa: Army Klozelya Gerard sah das Feuer.
5. WIE Brigadier verherrlicht IN LONDON
Ich habe dir schon gesagt, meine Freunde, ist, wie ich berühmt wurde bei den Engländern während der Jagd auf den Fuchs, der so wütend Galopp, dass selbst eine Meute schöne konnte nicht mit mir mithalten, und mit eigener Hand riss es in zwei fuhr. Vielleicht habe ich zu viel darüber reden, aber es ist ein Jagd Siege Freude, sogar Krieg bringt - denn der Krieg lecker Ruhm mit seinem Regiment und der Armee und der Jagd gewinnt Lorbeeren ohne Hilfe. Die Engländer haben vor uns den Vorteil, dass alle von ihnen, und die einfachen Menschen, und Aristokraten an Sport interessiert. Vielleicht ist der Punkt hier ist, dass sie reicher sind als wir, oder vielleicht haben sie einfach mehr Freizeit, aber ich staunte, als ich dort in Gefangenschaft, wie weit verbreitet dieses Hobby und wie sie den Verstand und die Lebensqualität von Menschen füllt. Pferdewetten & Hunderennen , Hahnenkämpfe, Hetze Hunde Ratten Boxen - ja, sie sind für eine dieser Brillen würde vom Kaiser selbst in all seiner Herrlichkeit zu machen.
Ich könnte Ihnen sagen, viel über Englisch Sport, weil ganz gesehen genug von diesen Dingen während ihres Aufenthaltes in Herrn Wroughton nach England kam der Befehl für meine Austausch. Viele Monate sind vergangen, und doch gelang es mir nach Frankreich zu schicken, und die ganze Zeit lebte ich in Wroughton gast Herrn in seinem wunderbaren Haus in High Koma, im nördlichen Teil von Dartmoor. Als ich von Princetown entkam, ging er nach mir mit der Polizei, war ich aufgeholt, und ich mochte den Herrn, wie er mir gewünscht hätte, wenn ich in Frankreich an einem tapferen und Art von kleinen, die nicht einen einzigen Freund zu haben ist ein fremdes Land kennen gelernt . Mit einem Wort, nahm er mich zu ihr, gekleidet, gefüttert, und behandelte mich wie ein Bruder. Um zur englischen fair zu sein, waren sie immer edle Feinde und gegen sie kämpfen - ein Genuss. Peninsular spanischen Außenposten auf uns zu Waffen und der britischen ausgestellt - ein Glas Brandy. Aber auch unter diesen edlen Menschen gab es niemanden, der mit der gnädige Herr, die aufrichtig streckte die Hand aus, um den Feind, der in traurigen Umständen gefallen vergleichen.
Oh, wie viele Erinnerungen an den Sport macht mich ein Name - Hallo-Com! Ich sehe noch die niedrige, lange gastliche Haus aus rotem Backstein mit weißen Stucksäulen vor. Herr Wroughton war ein großer Sportfan und seine Freunde, zu. Aber ich kann dich glücklich machen, ich sagte ihnen, so gut wie nichts unterlegen und manchmal geben konnte und Handicap. Hinter dem Haus war ein Wald, der Fasane gezüchtet, und Lord Wroughton verehrt sie zu erschießen. Bevor die Jagd in den Wald geschickt, um die Menschen vertrieben Fasane, und Lord und seine Freunde standen am Rand und erschossen. Ich nahm die Sache anders: Ich habe die Gewohnheiten der Fasane und eine Nacht studiert, während sie in den Bäumen des Waldes schlafen. Ich habe fast keine Kontrolle, aber die Schüsse zogen Förster, und er taktlos, wie alle Engländer, bat mich zu ersparen mindestens überlebt. An diesem Abend, Herr Wroughton für eine Überraschung: Ich habe das Abendessen zu zwölf Fasane. Er lachte Tränen, so ist es glücklich. "Oh, Gerard, du mich umbringen!" - Rief er aus. Er hat oft wiederholt, weil ich ihn ab und zu mit ihrem Erfolg in der englischen Sport überrascht.
Es ist ein Spiel namens Cricket, es wird im Sommer gespielt, und ich lernte es auch. Obergärtner Rudd war ein berühmter Kricketspieler, und in der Tat Herr Wroughton er nicht zugeben. Vor dem Haus war ein Rasen, und darauf ein Rudd und mich gelehrt. Das ist ein schöner Spaß, die meisten, dass weder ein geeignetes Spiel für einen Soldaten in ihr jeder versucht, in eine andere Schüssel zu und schlug der Ball nur ein kleiner Stick sein.
Drei hintere Stift markiert den Punkt, an dem es nicht möglich ist, sich zurückzuziehen. Dies ist kein Kinderspiel, ich sage euch, und ich muss gestehen, dass, obwohl ich hatte eine Chance, in neun Kampagnen teilnehmen, fühlte ich, dass die blasse, wenn der Ball zum ersten Mal flogen an mir vorbei. Er flog so schnell, dass ich nicht einmal heben seinen Stock zu parieren, aber zu meinem Glück, in mir war er nicht, und Holzstücke, die die Grenze des Feldes markiert. Dann war die Reihe von Radda verteidigen und meine - zum Angriff. Ein Junge, der in der Gascogne Ich habe gelernt, Steine entfernt und genau werfen und nie daran gezweifelt, dass ich in dieser schönen Engländer bekommen. Ich rannte schreiend auf und warf den Ball. Schneller als eine Gewehrkugel, flog der Ball direkt in die Brust, aber er war ohne ein Wort schwang seinen Stock und der Ball stieg hoch in den Himmel. Herr Wroughton klatschte in die Hände schreien Genehmigung. Der Ball kam zurück zu mir, und ich an der Reihe zu werfen dann war es. Zu diesem Zeitpunkt flog der Ball an den Kopf, und jetzt wurde er blaß. Aber er war kein Feigling, der Gärtner, und stand vor mir. Oh, meine Freunde, ist die Stunde meines Triumphes! Er trug eine rote Weste, und ich ins Visier dieser Weste. Würden Sie sagen, dass ich Schützen statt Husaren, weil es schwierig ist, eine genauere Sichtung vorstellen. Mit einem markerschütternden Schrei - schreit so tapfer, sah seine Niederlage - er auf Holzpflöcken umgeworfen hinter sich und mit ihnen zu Boden fiel. Und das englische Lord war ein grausamer Mann, er so hart, dass ich konnte nicht einmal auf die Hilfe von seinem Knechte lachte. Ich hatte die Gewinner, eilen nach vorne, nehmen Sie eine mutige Spieler und legte ihn auf die Füße mit den Worten des Lobes, Ermutigung und Hoffnung. Es ist alles wand sich und konnte sich nicht aufrichten, aber immer noch die ehrlichen Kerl zu, dass mein Sieg ist nicht zufällig. "Es ist mit Absicht! Mit Absicht! "- Immer wieder wiederholte er. Immer noch ein tolles Spiel der Cricket, und ich bin bereit, mehr zu spielen, aber Herr Wroughton und Rudd sagte, dass die Saison zu Ende war und je mehr sie wird nicht abgespielt.
Natürlich, es ist dumm, wenn ich schwach alter Mann erzählt von seinen Siegen, und doch muß ich gestehen, dass ich ein sehr hohes Alter in Komfort und beruhigen die Erinnerungen an die Frauen, die mich liebte, und der Mann, der ich bin als jemals übertroffen. Es ist schön, sich daran zu erinnern, dass in fünf Jahren, als in die Welt gekommen, kam Herr Wroughton in Paris und versicherte mir, dass mein Name immer noch über den North Devon, nachdem die erstaunliche Kunststücke, die ich gemacht boomt. Insbesondere, sagte er, eine Menge Gerede über meine Boxkampf mit dem Herrn Baldock. Es war wie dieses. In den Abend an Herrn Wroughton versammelten Athleten, tranken viel Wein, schloss die unglaublichste Wetten und sprach über Pferde und Hetze gegen Füchse. Ich erinnere mich an diese seltsamen Leute: Herr Barrington, Jack Lupton von Barnstable, Oberst Addison, Johnny Miller, Sadler Herr und mein Gegner, Hon Baldock. Sie waren alle in einer Art und Weise - die Trunkenbolde Screwball-Schläger, Spieler mit ewigen Launen und Phantasien. Aber sie waren in ihren eigenen guten Jungs, obwohl rau neben Baldock, dicker Mann, der von seinem schrecklichen Boxen Talent rühmte. Sein Spott des Französisch, die, sagen sie, wissen nichts über den Sport, und zwang mich, ihn auf dem Feld, in dem er so stark war, anzurufen. Sie können sagen, dass dies Unsinn, meine Freunde, aber eine Karaffe Wein mehr als einmal um den Tisch, und eine junge, heiße Blut in mir sprang. Ich werde diese Angeber zu kämpfen; Ich werde ihm zeigen, dass, wenn wir eine Box-Technik nicht besitzt, den Mut nicht, mit uns zu nehmen. Wroughton Herr wollte nicht diesen Wettbewerb gebe.
Die verbleibende angestachelt mich und schlug auf der Rückseite.
- Verdammt, Baldock, kann nicht so sein, denn er ist unser Gast - sagte Wroughton.
- Aber er freiwillig -, sagte er.
- Sehen Sie, Wroughton, wenn sie Handschuhe an, sich nicht gegenseitig lähmen! - Sagte Herr Sadler.
Darauf und beschlossen, zu tun.
Ich wollte gerade aus der Tasche Handschuhe zu ziehen, aber wir sofort brachte vier großen Lederkissen, wie Fechthandschuhe, nur größer. Wir zog seinen Mantel und Weste, und dann die gleichen Handschuhe an uns. Tisch mit Weingläsern und Dekantern in die Ecke gedrängt, und hier sind wir von Angesicht zu Angesicht sind! Herr Sadler setzte sich auf einen Stuhl mit einer Uhr in der Hand.
- Die erste Runde! - Er kündigte.
Ich gestehe Ihnen, meine Freunde, dass in diesem Moment fühlte ich mich plötzlich ein Zittern, die nicht an einer Zweikampf erlebt hatte, aber ich kämpfte unzählige Male. Mit einem Schwert oder einer Pistole in der Hand, fühle ich mich wie ein Fisch im Wasser, und dann habe ich nur wusste, dass er mit dem dicken Mann zu kämpfen und alles in meiner Macht tun, um ihn zu schlagen, trotz der kräftigen Kissen in meinen Armen. Ja, von Anfang an war ich der besten Waffen, die blieb beraubt.
- Denken Sie daran, Gerard, die Füße nicht zu schlagen - sagte Herr Wroughton in mein Ohr. Ich habe nur ein Paar Abendschuhe dünn tragen, noch mit Übergewicht Feind einige gute Tritte konnte mir bieten den Sieg. Aber auch hier gibt es eine gewisse Etikette, sowie in ein Duell mit Schwertern, und ich von kicking verzichtet. Ich sah dies und dachte, der Engländer, der beste Weg, um anzugreifen. Er hatte einen großen abstehenden Ohren. Ich könnte sie erfassen und warf ihn zu Boden. Ich stürzte sich auf ihn, aber ich war mit dicken Hand gebracht, und seine Ohren zweimal aus der Hand glitt. Er schlug mich, aber seine Schläge mir - wieder packte ich ihn am Ohr. Er fiel, und ich lehnte mich an den oberen und schlug seinen Kopf auf den Boden. Sie ermutigten mich an und lachte, diese tapferen Engländer wie klopfte mir auf den Rücken!
- Ich wette, der Franzose 12.59! - Sagte Herr Sadler.
- Aber er kämpft fair! - Rief mein Gegner und rieb sich die geröteten Ohr. - Sah mich wie ein wildes Tier, und fiel auf den Boden.
- Nun, darum gebeten Sie, - sagte kalt Herr Wroughton.
- Die zweite Runde! - Ankündigung von Herrn Sadler, und wir wieder Kampfpositionen nahm.
Mein Gegner drehte lila, seine kleinen Augen funkelten vor Wut, wie eine Bulldogge. Auf dem Gesicht von Hass geschrieben wurde. I, auf der anderen Seite, blieb entspannt und gutmütig. edle Franzose in einem Kampf nicht zu hassen. Ich stand vor ihm und betete, wie er in einem Duell haben. Bow kann Freundlichkeit und Höflichkeit, sowie eine Herausforderung zum Ausdruck bringen; ich hineingesteckt alle diese drei Farben, aber immer noch ein wenig Spott zuckte die Achseln. In diesem Moment traf es mich. Alles begann zu geschehen. Ich fiel nach hinten. Aber in der ein Wimpernschlag war ich schon auf den Beinen und zog in den Nahkampf. Ich packte ihn an den Ohren, dann, das Haar, die Nase. Immer fröhlich Wahnsinn der Schlacht löste mein Blut. Mit meinem Mund, brach die alte Siegesschrei.
- Es lebe ich »Empereur! - Ich schrie und schlug mit dem Kopf in den Bauch. Er packte mich am Hals und halten Sie mit einer Hand, fing an, Schläge regnen. Ich ergriff seine Hand, seine Zähne, und er vor Schmerz heulte.
- Verdünnen Sie uns Wroughton! - Er schrie. - Lösen Sie, zu hören! Er beißt!
Ich schleppte. Ich werde diesen Tag nie vergessen - die Lachen, Grüße, herzlichen Glückwunsch! Auch meine Gegner nicht halten sein Zorn auf mich und gab mir die Hand. I, auf der anderen Seite, küsste ihn auf beide Wangen. Fünf Jahre nach dieser Wroughton Herr sagte mir, dass die Tapferkeit gezeigt, mich in dieser Nacht, noch in der Erinnerung an meinen englischen Freunden wohnt.
, Heute möchte ich jedoch zu sagen, ist, nicht über ihre sportlichen Siege, aber die Lady Jane Dekr und die seltsamen Abenteuer, die sie die Ursache war. Lady Jane war die Schwester von Herrn Dekr Wroughton und Herrin seines Hauses. Ich fürchte, dass vor meiner Ankunft fühlte sie sich einsam, denn es war eine schöne und anspruchsvolle Frau, die nichts mit den Menschen um sie herum zu tun haben könnte. Wirklich, das ist wahr vieler englischen Damen der Zeit, weil die Menschen dort waren unhöflich, ungehobelt, tief liegenden, mit den Manieren eines Bauern, der Verdienst vorenthalten, und Frauen - die schönsten und zart, die ich je kannte. Wir Lady Jane wurden gute Freunde und ich, weil ich nicht leisten können, einen Drink nach dem Abendessen, drei Flaschen-Anschluss vorhanden sein, da diese Herren Devonshire, suchten Schutz in ihrem Wohnzimmer, wo sie jeden Abend gespielt auf dem Clavichord, und ich ihr Französisch Lieder sang. In jenen glücklichen Momente, ich habe vergessen, über ihre Sorgen und Angst, die ich überzogen, als mir einfiel, dass mein Regiment wurde ohne einen geliebten Kommandanten und Führer im Angesicht des Feindes überlassen. Richtig, war ich bereit, mir die Haare ausreißen, wenn ich in den englischen Zeitungen über die ruhmreichen Schlachten in Portugal und an der Grenze zu Spanien zu lesen, weil ich an ihnen beteiligt, weiß ich nicht fallen in Gefangenschaft zu meinem Herrn Wellington.
Von dem, was ich über Lady Jane, du, meine Freunde sagten, natürlich, es ist klar, was wiederum den Fall zu übernehmen. Etienne Gerard fand sich in der Gesellschaft von jungen und schönen Frau. Als sie über ihn sein? Und für sie? Nicht ich, der Gast, und sogar Gefangenen, starten Intrigen mit Gastschwester. Ich war zurückhaltend. Ich war bescheiden. Versucht, ihre Gefühle zu zügeln. Allerdings fürchte ich, dass ich immer noch gab sich selbst weg, weil, wenn die Zunge schweigt, seine Augen sind besonders eloquent. Ich blätterte in den Anmerkungen, wenn sie spielte, und Finger Zittern hat meine Sinne erkannt. Aber es ... es war köstlich. In solchen Fällen ist eine Frau in der Lage ist unergründlich Vorwand. Wenn ich es nicht sagen, dass es mir oft so scheint es, dass sie einfach vergessen meine Anwesenheit. Sie saß stundenlang, entrückt, und ich bewunderte ihr blasses Gesicht und schöne Locken, zündete die Lampe an und zitterte vor Freude bei dem Gedanken, dass so viel ihre Gefühle beeinflusst. Ich schließlich das Schweigen brach, sie in seinem Stuhl zitterte und sah mich mit einem schönen Vorwand, die überrascht, dass ich hier bin. Ah! Da wollte ich mich ihr zu Füßen zu werfen und küsste sie weißen Griff, sagen Sie ihr, dass ich vermutete, ihr Geheimnis und ihr Vertrauen nicht täuschen! Aber nein, ich war nicht ihr gleich, ich lebte in ihrem Haus als Ausgestoßene, als der Feind. Mein Mund war geschlossen. Ich versuchte, sie in ihren markanten gespielter Gleichgültigkeit zu imitieren, aber wie Sie sich vorstellen können, freut sich auf den geringsten Grund, nützlich für sie sein.
Eines Morgens saß Lady Jane in den Wagen und ging zu Oukhempton, und ich ging auf der Straße, in der Hoffnung, sie zu treffen, wenn sie zurückkehren. Winter war im Anfang, und verwelkte Farnkraut wandte sich der kurvenreichen Straße. Sad statt diese Dartmoor - ja Wüste Klippe Winde und Nebel. Ich ging und dachte, dass es nicht überraschend, wenn die Briten leiden Milz. Ich selbst habe eine harte Herz hatte, und ich saß auf einem Hügel in der Nähe der Straße, Blick auf die düsteren Umgebung, und meine Seele war unruhig und voller Vorahnung. Doch plötzlich, Blick auf die Straße, sah ich etwas, das alle anderen Gedanken wieder aus meinem Kopf flog, und ich sprang auf die Füße mit einem Schrei der Überraschung und Wut.
Durch die Kurve in der Straße schien Trainer und Pferd, die sie genutzt wurde, im Galopp auf Hochtouren. Im Wagen war es, ich ging zu erfüllen. Sie riss das Pferd, wie aus einer schrecklichen Gefahr entronnen, und schaute. Ihre Verfolger hinter einer Biegung der Straße versteckt, und ich stürzte vor, nicht zu wissen, was mich erwartet. Im selben Moment sah ich, dass die Verfolger, und meiner Überraschung erhöhte sogar noch mehr. Es war ein Herr in einem roten Jagdjacke, Reiten auf einem großen grauen Pferd. Er flog nach den Rennen und dank entscheidende Wendung seines schönes Pferd überholte bald den Wagen. Ich sah, wie er bückte sich, packte die Zügel und hielt das Pferd. Und dann begann sie ein ernstes Gespräch, er hatte etwas zu sagen, inbrünstig und lehnte sich aus dem Sattel, und sie kauerte in einer Ecke und verstecken sich vor ihm in Angst und Ekel.
Wissen Sie, meine Freunde, dass ich es nicht ansehen ruhig. Welche Freude war mein Herz gefüllt, als ich dachte, hier ist eine goldene Gelegenheit, nützliche Lady Jane zu sein! Und ich lief - mein Gott, ich lief! Schließlich, Würgen, unfähig ein Wort zu sprechen, lief ich auf den Wagen. Dieser Mann, mit blauen Augen, wie alle Engländer, rutschte mir aus, aber er war so im Gespräch, die keine Aufmerksamkeit auf mich bezahlt haben vertieft, und die Dame auch nicht ein Wort zu sagen. Sie saß immer noch zusammengekauert in einer Ecke, und ihr schönes blasses Gesicht wurde gegen ihn gewandt. Er sah gut aus - groß, gut gebaut, dunkler Teint; wenn ich ihn ansah, fühlte ich einen Stich der Eifersucht. Er sprach leise und schnell wie alle Briten, wenn sie ein ernstes Gespräch führen.
- Hey, Ginny, ich liebe dich, nur du allein, - sagte er. - Nicht nachtragend zu sein nicht, Ginny. Was ist passiert, passiert, die Vergangenheit vergessen. Nun, sagen das gleiche, dass alles vergessen.
- Nein, George, hören nie, nie! - Rief sie.
Ihr schönes Gesicht gerötet. Er kaum zu bremsen Wut.
- Warum nicht Sie mir verzeihen, Ginny?
- Ich kann nicht vergessen, was passiert ist.
- Und, verdammt, müssen Sie es aus meinem Kopf zu werfen! Ganz Ich bitte Sie. Die Zeit ist reif, um die Nachfrage zu kommen. Ich habe Sie mit der rechten, okay?
Er packte sie am Arm.
In der Zwischenzeit habe ich endlich den Geist übersetzt.
- Damen und Herren, - sagte ich und hob seinen Hut - sorry für die Intervention, aber wenn ich kann nichts für Sie?
Doch beide drehte sich zu mir keine Aufmerksamkeit mehr als eine Fliege, die um sie herum werden brummt aufgetreten. Sie haben nicht die Augen von einander zu lassen.
- Hey, ich habe ein Recht! Und ich lange genug gewartet.
- Umsonst Sie, mich zu erschrecken, George möchten.
- So sind Sie einverstanden?
- Noch nie in meinem Leben!
- Das ist deine letzte Wort?
- Ja, vor kurzem.
Mit seinen Mund entkam den Fluch, und er warf ihr die Hand.
- Nun, meine Dame, ich werde Maßnahmen ergreifen.
- Entschuldigen Sie, Sir! - Sagte ich mit Würde.
- Oh, ja gehen, und Sie werden in die Hölle! - Er sagte zu mir gewandt Gesicht mit Wut verzerrt. Mit diesen Worten gab er spornt sein Pferd und galoppierte zurück.
Lady Jane beobachtete ihn, bis er außer Sicht war, und ich war überrascht zu sehen, dass sie nicht mit gerunzelter Stirn und lächelt. Dann drehte sie sich zu mir und streckte die Hand aus.
- Vielen Dank, Herr Oberst Gerard. Ich weiß, du hast es geschafft aus edle Motive.
- Damen und Herren, - ich sagte - wenn Sie geruhen mir den Namen dieses Herrn zu sagen, ich verspreche, dass er nie wieder wagen, Sie zu stören.
- Nein, nein, ich bitte Sie, nicht einen Skandal zu erhöhen! - Rief sie.
- Frau, wage ich in einem solchen Ausmaß zu vergessen! Achten Sie darauf, dass in dieser Geschichte den Namen der Dame, die ich erwähnt nicht. In die Hölle geschickt mir, hat mich gerettet dieser Herr aus, die einen zarten Anlass zum Streit zu suchen.
- Oberst Gerard, - sagte Lady Jane ernst - du mich als Gentleman und ein Offizier, dass diese Sache vorbei ist und dass du mein Bruder über das, was sie gesehen hatten, nicht sagen, versprechen müssen. Versprechen?
- Wie du möchtest.
- Ich fangen Sie beim Wort. Jetzt sitzen und nach Hause gehen, auf der Straße, ich werde alles erklären.
Satz durchbohrt mich wie ein Schwert.
- Dieser Mann - mein Mann - sagte sie.
- Ihr Mann!
- Weißt du nicht, dass ich verheiratet bin? Es schien, dass meine Aufregung überraschte.
- Ich wusste es nicht.
- Das Lord George Dekr. Wir haben uns vor zwei Jahren geheiratet. Nichts zu sagen, wie er mich zu verletzen. Ich verließ ihn, und sein Bruder geschützten mich. Bis heute ist der Mann ließ mich allein. Vor allem fürchte ich, ein Duell zwischen meinem Mann und Bruder. Scary noch darüber nachdenken. Das ist, warum der Herr Wroughton sollte nichts über unsere aktuellen zwangloses Treffen kennen.
- Wenn mein Gewehr können Sie aus Verlegenheit zu retten ...
- Nein, nein, gar nicht denken. Denken Sie daran, Ihr Versprechen, Oberst Gerard. Und kein Wort in High Koma, dass Sie habe gehört!
Ihr Mann! In meiner Vorstellung sah ich sie eine junge Witwe. Und dunkelhäutigen Wicht mit seinem "Geh und in die Hölle" war der Ehemann der sanften Taube. Ach, wenn es mir erlaubt, sie aus dem verhassten Belastung zu befreien! Nicht mehr schnell und zuverlässig eine Scheidung als die, die ich konnte sie bieten zu bekommen. Aber das Wort ist das Wort, und ich hielt es. Ich habe niemandem etwas sagen.
Eine Woche später musste ich von Plymouth nach St Malo zu senden, und ich dachte, ich werde nie die Fortsetzung der Geschichte kennen. Aber das Schicksal war froh, dass es fortsetzt, und ich spielte es sehr angenehm und ehrenvolle Rolle.
Nur drei Tage nach dem Unfall, den ich sagte dem Herrn Wroughton plötzlich in mein Zimmer. Er war bleich, und offenbar etwas sehr aufgeregt.
- Gerard! - Rief er aus. - Haben Sie Lady Jane Dekr gesehen?.
Ich habe sie nach dem Frühstück, und jetzt war es schon nach Mittag.
- Ich schwöre bei Gott, ein Verbrechen begangen! - Rief mein armer Freund, durch den Raum wie ein Verrückter läuft. - Komm Gerichtsvollzieher und sagte, dass die Leute sahen Wagen mit zwei raste es für den Geist der Tavistock Straße. Als sie durch die Schmiede übergeben, hörte ein Schmied eine Frau schreien. Jane verschwunden. Mir fehlen die an Ort und Stelle, wenn nicht der Bösewicht gestohlen Dekr. - Rief er scharf. - Gleich zwei Pferde zu reiten! - Er schrie. - Oberst Gerard wo Ihre Waffen? Heute bringe ich Jane zurück von Kies-Aufhänger oder in High Koma wird einen neuen Chef haben.
Und eine halbe Stunde später als wir die fahrenden Ritter der alten, ritt auf die Rettung von einer Dame in Not. Herr Dekr lebte in der Nähe von Tavistock, und in jedem Haus, in jeder Straßensperre wir über die Postkutsche zu hören, eilen voraus, so müssen nicht srmnevatsya wo sie die Art und Weise zu halten. Wroughton lieber Herr erzählte mir von der Person, die wir jagten. Sein Name war ein Begriff in England, wurde er ein Symbol für alle Arten von Verbrechen. Wein, Weib, Knochen, Karten, Pferderennen - all diese unerhörte Dinge, die er umwarb Bekanntheit. Dieser Mann war einer der alten und edlen Familie, und wenn heiratete die schöne Lady Jane Wroughton, alle hofften, dass sie es zu töten. In der Tat, ein paar Monate, die er benahm sich gut, und dann spielen einige schmutzige Angelegenheit. In ihren besten Gefühle beleidigt, lief Jane aus dem Haus und fanden Zuflucht mit seinem Bruder aus, unter dessen Unterschlupf sie jetzt mit Gewalt entführt, gegen ihren Willen. Überzeugen Sie sich selbst, könnte es zu einer edleren Zweck als die, die uns an den Herrn Wroughton an diesem Tag gebracht werden.
- Gewonnene Gravel-Aufhänger! - Rief er endlich, nach vorne gerichtet Peitsche; dort, auf einem grünen Hügel, stand ein altes Haus aus Ziegeln und Holz, diesem charmanten, einige nur in der englischen Wildnis gefunden werden. - Vor den Toren des Parks gibt es ein Gasthaus, wo wir die Pferde verlassen, - fügte er hinzu.
Aber ich glaube, dass, wenn unsere Sache gerecht ist, wir haben nur besser kühn ritt bis zur Tür und verlangen, dass er ließ die Dame. Aber da war ich falsch. Für einen Engländer fürchten nur eines - das Gesetz. Er macht es, aber es ist das Gesetz in Kraft treten kann wert, und er wird ein Tyrann, vor dem verblüfft die verzweifeltsten mutig. Engländer mit einem Lächeln zu überschreiten die Schwelle des Todes, aber bleich vor Angst, wenn ich das Gesetz zu brechen. Als wir durch den Park ging, erklärte Herr Wroughton etwas zu mir, und seine Worte kamen, dass in dieser Geschichte das Gesetz ist nicht auf unserer Seite. Herr Dekr hatte das Recht, seine Frau zu nehmen, weil sie zu ihm gehört, wir sind nicht von Räubern, Eingriff in fremdes Eigentum. Und die Räuber kann Annäherung an die Haustür nicht öffnen. Wir könnten Lady Jane Gewalt oder List, aber schaffte es nicht auf der rechten Seite, wie das Gesetz gegen uns. Das ist, was mein Freund hat mir gesagt, wenn wir in den Büschen unter dem Fenster kauerte. Aus dem Gebüsch wir diese Festung beobachten konnte und entscheiden, ob wir eine starke Position hier und, noch wichtiger, wie man in Kontakt mit der schönen Gefangenschaft zu bekommen.
Und hier sind wir mit der Herr Wroughton setzte sich in den Büschen und hielt Pistolen in ihren Taschen Jagd Jacken, und unsere Herzen waren entschlossen, nicht zu Hause, ohne Lady Jane zurück. Wir eifrig in eine lange Reihe von Fenstern blickte. Keine Spur von dem Gefangenen wurde nicht gesehen; aber auf dem Schotterweg vor der Tür wurden tiefe Spuren der Räder links. Ohne Zweifel haben sie bereits angekommen. In den Büschen versteckt hielten wir flüstern Kriegsrat, der plötzlich von einem ungewöhnlichen Weise unterbrochen wurde.
Aus dem Haus kam ein großer, blonder Mann, noch geben noch nehmen Rückgrad Grenadier Company. Als er sich umdrehte, um uns dunkel, blauäugige Menschen lernte ich Herrn Dekra. Stride ging er auf einem Weg direkt zu dem Ort, an dem wir uns verstecken.
- Komm, Ned! - Er schrie. - Es ist nicht ein Förster, Gott bewahre, Sie stach Teil der Führung. Kommen Sie, mein Freund, es gibt nichts in den Büschen sitzen.
Nicht von dieser Art hatten wir einen sehr heroisch. Mein armer Freund stand auf, ganz rot vor Verlegenheit. Ich habe auch auf die Füße und verbeugte sich so mehr höflich sein.
- Ah! Und der Franzose hier? - Er sagte, mein Bogen nicht zu beantworten. - Wir haben bereits mit ihm vor kurzem gegenüber. Und du, Ned, ich wusste, Sie würden auf den Fersen laufen gekommen, und er habe dich gesucht. Ich sah, wie Sie durch den Park gegangen und setzte sich in den Büschen. Geben Sie die Haus, Kumpel, und spielen im Freien.
Nun, er war Herr der Lage, dieses großer, stattlicher Mann, der sich wohl stand an der Tür, bis wir aus seinem Versteck kam. Wroughton Herr sprach kein Wort, aber sein Gesicht verdunkelte und finsteren Blick sah ich, dass ist zu brechen aus dem Sturm. Herr Dekr zuerst in das Haus, wir folgten ihm. Er führte uns in das Wohnzimmer, mit Eichenholz verkleidete, und schloss die Tür fest. Dann gab er mir einen unverschämten Blick.
- Sehen Sie, Ned, - sagte er - immer noch die Briten selbst niedergelassen ihre Familienangelegenheiten. Was bedeutet diese Fremden, Ihre Schwester und meine Frau?
- Herr, - ich sagte - ja, ich darf beachten Sie, dass wir nicht nur über seine Frau oder Schwester reden, - Ich bin ein Freund von Lady Jane und ich habe das naturgegebene Recht, wie jeder ehrenwerter Mann, um Frauen vor Missbrauch zu schützen. Worte sind machtlos, das auszudrücken, was ich an dich denke, also hier, wenn ich bitten darf!
In meiner Hand war ein Handschuh, und ich schlug ihm ins Gesicht. Er zuckte mit einem finsteren Grinsen, seine Augen waren hart wie Feuerstein.
- Also, Ned, einen Söldner brachten Sie, - sagte er. - Kann mindestens kämpfen für sich selbst, wenn Sie wirklich nicht, ohne einen Kampf zu tun.
- Ich werde kämpfen, - sagte Herr Wroughton. - Und sofort, auf der Stelle.
- Nun, nein, ich werde das erste Französisch Naha setzen - sagte Herr Dekr. Er ging zu dem Tisch, an die Wand gelehnt und öffnete die Box mit Messingbeschlägen. - Ich schwöre, - sagte er - einer von uns hier raus Füßen zuerst. Ich wollte nicht, um mit Ihnen zu streiten, Ned, Donner schlagen mich, aber ich werde Ihre Handlanger zu schießen, das ist so wahr, wie das, was ich Dekr George. Sir, wählen Sie eine Waffe, wir werden über den Tisch zu schießen. Sowohl in Rechnung gestellt. Ziel sorgfältig und versuchen, mich zu töten, denn wenn man vermissen, ich schwöre, wird Ihr Lied gesungen.
Wroughton Herrn vergeblich versucht, seine Wut auf sich selbst zu drehen. Ich erinnere mich genau zwei Dinge: erstens, dass Lady Jane mehr als alles andere fürchtete Duell zwischen ihrem Mann und dessen Bruder, und zweitens, dass, wenn ich diesen hohen Herrn zu töten, alle angeordneten so gut wie möglich für alle Mal. Wroughton Herr will ihn los. Und Lady Jane zu. Also habe ich, Etienne Gerard, wird ihr Freund sie Dankbarkeit zahlen eine Schuld, entlastet sie von dieser Last. Ja, ich habe keine andere Wahl, und es war nicht, weil der Herr Dekr sehnte sich danach, Vorstoß in mir eine Kugel und ich, auf der anderen Seite, wollte, dass er den gleichen Service zu bieten. Herr Wroughton argumentierte vergeblich und Fluchen. Stoppen Sie den weiteren Verlauf war nicht möglich.
- Nun, wenn Sie wollen nicht unbedingt mit mir zu kämpfen, und mit meinem Gast, lassen Sie das Duell findet morgen früh zu nehmen, in Anwesenheit von zwei Zeugen! - Er rief schließlich. - Aber schoss über den Tisch - es ist nur Mord.
- Ich war sehr glücklich, Ned, - sagte Herr Dekr.
- Und mich! - Ich nahm.
- Dann wasche ich meine Hände! - Rief Lord Wroughton. - Ich sage dir, George, wenn Sie Oberst Gerard unter diesen Umständen zu töten, werden Sie auf der Anklagebank sein. Ich weigere mich, an zweiter Stelle zu sein.
- Herr, - ich sagte -, dass mir, ich bin durchaus bereit, ohne den zweiten zu tun.
- Aber das ist unmöglich! Es ist gegen die Regeln! - Rief Lord Dekr. - Schau, Ned, nicht ein Narr. Sie sehen, wir scherzen nicht. Hell yeah das einzige, was Sie zu tun haben - ist es, das Taschentuch zu werfen.
- In diesem Fall ich nicht teilnehmen.
- Nun, wenn dem so ist, muss ich an eine andere Person zu finden - sagte Herr Dekr. Er legte die Pistole auf den Tisch, mit einer Tischdecke und rief sie. Footman kam.
- Fragen Sie Colonel Berkeley Sie hier. Er ist im Billardzimmer.
Eine Minute später ein großer, schlanker Engländer mit einem langen Schnurrbart, die nur selten in diesem Land unter den glattrasierten Gesichtern zu sehen ist. Später erfuhr ich, dass es nur Schnurrbart Wachen und Husaren. Dies war Colonel Berkeley Wache. Er war ein seltsames, träge, faul, träge, und aus seinem großen Schnurrbart, als sechs von den Busch, steckte einen langen schwarzen Zigarre. Er war ein rein britische Schleim sah uns an und zeigte keine Überraschung, über unsere Absichten zu lernen.
- Nun, - sagte er. - Sehr Gut.
- Ich weigere mich, in diesem, Colonel Berkeley teilnehmen! - Rief Lord Wroughton. - Denken Sie daran, dieses Duell kann nicht ohne Ihre Zustimmung zu nehmen, und ich lag auf Sie persönlich für alles, was geschieht verantwortlich.
Colonel Berkeley, natürlich, war ein Kenner der Duelle, denn er nahm die Zigarre aus dem Mund und raue Stimme begann zu erklären, was was ist.
- Umstände etwas ungewöhnlich, aber nicht gegen die Regeln, Herr Wroughton, - sagte er. - Ein Mann erstochen, bekam ein anderer Herr es. Alles klar. Zeit und hängen von der Person, die Befriedigung verlangt. Ausgezeichnet. Dieser Mann will sofort zu schießen, auf der Stelle, über den Tisch. Dies ist - sein Recht. Ich bin bereit, Verantwortung für sich selbst zu nehmen.
Rede mehr ging. Herr Wroughton in der Ecke sitzt düster und runzelte die Stirn und die Hände tief in den Hosentaschen. Colonel Berkeley untersuchte beide Pistolen und steckte sie in die Mitte des Tisches. Herr Dekr begann auf der einen Seite und ich auf der anderen - getrennt wir nun acht Fuß aus poliertem Ebenholz. Oberst stand hoch auf der Matte mit dem Rücken zum Kamin, hält ein Taschentuch in der linken Hand und eine Zigarre eingespannt zwischen zwei Finger seiner rechten.
- Wenn ich werfe ein Taschentuch, eine Pistole und schießt nehmen Sie ohne ein Team. Bist du bereit?
- Ja, Ich Will! - Wir rief.
Er öffnete seine Hand und das Taschentuch fiel. Ich habe schnell beugte sich vor und griff nach der Waffe, aber der Tisch, wie ich schon sagte, war die Länge von acht Fuß, und langarmige Herrschaft leichter war, Waffen zu erreichen. Ich habe keine Zeit, sich aufzurichten, er schon erschossen hatte - es hat mich gerettet. Wenn ich Recht hatte, er würde mir den Kopf geklopft haben. Und so ist die Kugel nur streifte mein Haar. Ich warf auch die Waffe, aber in diesem Moment öffnete sich die Tür, und jemand die Arme um mich geschlungen. In meinem Gesicht sah schön, gespült, aufgeregt Gesicht der Lady Jane.
- Nicht schießen! Oberst Gerard, um meinetwillen, nicht schießen! - Rief sie. - Das ist ein Fehler, ich versichere Ihnen, ein Irrtum! Er ist der beste, liebevollster der Männer. Ich sehe ihn nie verlassen!
Ihre Hände glitten hinunter meinen rechten Arm und zog die Pistole.
- Jane, Jane! - Rief Lord Wroughton. - Also Los! Sie gehören nicht hierher. Ich abgelenkt Sie.
- Alle diese verdammte nicht nach den Regeln - sagte Lord Berkeley.
- Oberst Gerard, weil Sie nicht schießen, nicht wahr? Wenn Sie ihn zu töten, kann ich nicht ertragen.
- Verdammt, Ginny, geben dieses kleine bekommen ihren gerechten! - Rief Lord Dekr. - Er hielt meine erschossen, wie ein richtiger Mann, und ich werde nicht zulassen, ihn zu verletzen. Komme was wolle, ich besitze Schuld.
Aber wir haben schon zu Lady Jane tauschen Blicke verwaltet, und sie verstand. Sie ließ meine Hand.
- Ich bin in den Händen von Oberst Gerard Leben mein Mann und mein Glück, - sagte sie.
Oh, wie diese schöne Frau, die ich kannte! Zweitens, fragte ich mich, mit einer Pistole in der Hand. Mein Gegner tapfer stand vor mir, und sein gebräuntes Gesicht nicht blass und mutigen blauen Augen blinzelte nicht einmal.
- Worauf warten Sie noch, Herr, zu schießen! - Rief der Oberst, der vor dem Kamin stand.
- Es ist Zeit zu beenden, - sagte Herr Dekr.
Ich sollte wenigstens zeigen, dass sein Leben in meinen Händen. Dies wurde durch meinen Stolz erforderlich. Ich suchte nach einer Art von Ziel. Der Oberst sah mein Gegner, wartet, dass jetzt wird es fallen. Ich sah sein Gesicht an der Seite - eine lange Zigarre ragte aus seinem Mund, und am Ende war es ein Zoll von Asche. Blitzschnell hob ich die Pistole und feuerte.
- Mit Ihrer Erlaubnis, schaltete ich die Asche aus Ihrer Zigarre, Herr, - sagte ich, und verbeugte sich mit Anmut, unzugänglich für diesen Inselbewohner.
Ich bin davon überzeugt, dass alle den Fehler der Pistole, weil meine Augen wahr sind. Ich konnte meinen Augen nicht trauen, als ich sah, dass sein Schuss ins Aus einer Zigarre im Mund meisten. Er stand da und starrte mich an, und von seinem Schnurrhaare versengt kleben ein Stück verstümmelten Zigarre. Ich sehe noch sein dumm, böse Augen und einen langen, dünnen, verwirrten Gesicht. Und dann öffnete er den Mund. Ich habe immer gesagt, dass die Briten nicht stur und stumm Personen, die Sie benötigen, nur um sie zu rühren. Im Leben nie jemanden sagen hören, so lebendig wie der Colonel. Lady Jane hielt sich die Ohren.
- Sehen Sie, Colonel Berkeley, - sagte Herr Dekr schwer - Sie es vergessen. Hier ist die Dame. Oberst beugte verlegen.
- Wenn Lady Dekr sein so freundlich, das Zimmer zu verlassen - sagte er - ich gebe dieses abscheulichen Franzosen alles, was ich über ihn und seine verrückten Possen denken.
Ich verpasste eine große Leidenschaftslosigkeit seine Worte gehen in einem Ohr und verwies nur auf den Rufton.
- Herr, - ich sagte - Ich bin bereit, Ihnen eine Entschuldigung für diese bösen Unfall zu bringen. Es war klar, dass, wenn ich nicht seine Waffe entladen, wäre es die Ehre des Herrn Dekra beschädigen, aber zur gleichen Zeit, nach allem, was gesagt, diese Frau, ich war absolut unmöglich, ihren Mann zum Ziel haben. Also habe ich mich für ein Ziel suchen, und, zum großen Unglück, die Zigarre aus dem Mund geschlagen Sie, sondern wollte nur schütteln Sie die Asche. Ich fasste die Pistole. Nun, mein Herr, als ich erklärte und entschuldigte sich, wenn Sie wollen immer noch zu erfüllen, brauche ich nicht sagen, dass in dieser Ich kann Sie nicht ablehnen.
Ich hielt makellos und alle von ihnen gewann er. Dekr Herr kam und drückte meine Hand.
- Verdammt, mein Herr, - sagte er - hätte nie gedacht, dass ich so ein warmes Gefühl an die Franzosen zu erleben. Sie sind ein richtiger Mann und ein Herr, ich habe nichts mehr hinzuzufügen, dies zu.
Wroughton Herr sagte nichts, aber sein Griff war beredter als Worte. Auch Colonel Berkeley gab mir ein Kompliment und sagte, er sei bereit, diese unglückliche Zigarre vergessen war. Und sie ... ah, wenn nur Sie sah, was schauen sie mir als pleite ihre Wangen waren nass Augen, zitternden Lippen! Wenn ich an meine schöne Lady Jane, so scheint es mir genau so, wie es war in diesem Moment. Die anhaltend lud mich zum Abendessen, aber, wissen Sie, meine Freunde, wäre es unangemessen Wroughton noch Herr, noch mich, in Kies-Aufhänger bleiben. In Einklang zu bringen, das Paar nach Einsamkeit sehnte. Bei der Beförderung Herrn Dekr überzeugte sie, seine aufrichtige Reue, und sie wieder liebevoller Ehemann und Frau zu werden. Und damit sie so geblieben sind, war ich am besten zu verlassen. Warum die Familie Welt zu zerstören? Gegen meinen Willen, konnte meine Anwesenheit und Aussehen auf Lady Jane zu handeln. Nein, nein, vom Haus entfernt, sie konnten nicht einmal davon zu überzeugen, dass ich bleibe. Viele Jahre später erfuhr ich, dass das Paar Dekrov - einer der glücklichsten in England und dass ihr Leben nicht mehr getrübt keine Wolke. Aber ich wage zu behaupten, dass, wenn er die Gedanken seiner Frau lesen konnte ... aber nein, kein Wort mehr! Das Geheimnis der das Herz einer Frau ist heilig, und ich fürchte, dass Lady Jane mit ihrem Geheimnis längst in irgendeiner Devonshire Friedhof beigesetzt. Vielleicht nicht viel in der Welt und dieser Homosexuell Menschen, die sie umgeben, und Lady Jane lebt nur in der Erinnerung an die alte Französisch Brigadier im Ruhestand. Aber er war noch nie in Vergessenheit geraten.
7. Brigade Akt der Waterloo
1. Die Geschichte des Waldgasthaus
Von all den großen Schlachten, in denen hatte ich das Privileg, sein Schwert für unseren Kaiser und Frankreich trugen, wurden keine verloren. Waterloo ist, wo ich zwar anwesend war, war aber nicht in der Lage zu kämpfen, der Feind triumphiert. Nicht ich sagen, dass es ist, miteinander verbunden sind. Du kennst mich zu gut, meine Freunde, zu denken, dass ich fähig bin, wie Indiskretion. Aber es gibt zu denken, und jemand kam, um mich für einen schmeichelhaften Schlussfolgerungen. Am Ende war es notwendig, nur um ein paar Englisch Quads zu brechen, und Sieg unser sein. Wer kann sagen, dass Husaren-Regiment Konflanskogo von Etienne Gerard geführt hätte es nicht tun sollen? Aber das Schicksal wollte es anders: Ich war an der Seitenlinie, und das Reich fiel. Zur gleichen Schicksal auch vereinbart, dass an diesem Tag der Trauer und Trauer sollte mir zu bringen, wie ein Triumph, was ich nicht wusste, auch beim Fliegen auf den Flügeln der Sieg von Boulogne nach Wien. Nie meine Herrlichkeit nicht so hell leuchten, wie in diesem großen Augenblick, in dem alles, was von Dunkelheit umhüllt. Sie verstehen, dass ich blieb loyal gegenüber der Kaiser in seinem Elend und wollte nicht, dass sein Schwert und die Ehre der Bourbonen zu verkaufen. Nie wieder, fühle ich mich nicht bei ihm sein Pferd, hören nie hinter sich den Klang der silbernen Trompeten und Pauken, nicht vor meinen Adler springen. Aber, meine Freunde, ich mich zu trösten und war zu Tränen gerührt, wenn ich daran denke, wie ich mich benommen habe mit Würde in den letzten Tag seines Militärdienstes, und ich denke, dass von allen bemerkenswerte Leistungen, die mich lieben umworben und Respekt so viele Schönheiten so viele edle Leute, es war nicht ein, dass Brillanz, Mut und Großzügigkeit Ziele könnte mit meinem berühmten Reise in der Nacht des 19. Juni eintausendachthundertundfünf fünfzehnten Jahr verglichen werden. Ich weiß, diese Geschichte wird oft in der Offiziersgesellschaft an den Tisch und in der Kaserne erzählt, so dass in der Armee, wird es allen bekannt, aber Bescheidenheit machte mich stumm, und heute, meine Freunde, öffne ich bis zu Ihnen und ist bereit, sie zu erzählen, wie es war.
Zunächst einmal kann ich Ihnen versichern, ein. Nie zuvor war Napoleon nicht so eine große Armee, wie die, die an dieser Aktion nahm. Mit dem dreizehnten, Frankreich erschöpft. Für jeden erfahrener Soldat hatte fünf unerfahrene Küken - "Mari-Louise", wie wir sie nannten, denn solange der Kaiser gekämpft Kaiserin engagiert in einer Gruppe von Rekruten. Aber im fünfzehnten Jahr ist alles anders. Die Gefangenen in ihre Heimat zurück - aus dem Schnee von Russland, aus den Kerkern von Spanien, mit den Galeeren von England. Dies waren verzweifelte Menschen, Veteranen zwanzig Kämpfe, begierig, wieder zu tun, was er will sie waren, und ihre Herzen waren voll von Hass und Rache. In der Armee gab es viele Soldaten, tragen zwei oder drei shevrona16, und jeweils fünf Jahren der Service. Ihr Geist war unbezwingbar. Voller Wut, rücksichtslos, blind für die Sache gewidmet, fielen sie vor dem Kaiser, wie die Mamelucken seinen Propheten, und waren bereit, sich auf Bajonette, wenn ihre Blut er brauchte, zu erhöhen. Du hättest sehen sollen, wie diese wilden ältere Veteranen in die Schlacht mit blutunterlaufenen Personen mit funkelnden Augen und einem knisternden, und Sie würden klar, dass niemand vor ihnen nicht ertragen kann. So hoch Schub Moral in Frankreich an der Zeit war er nirgends gleich sein; aber diese Engländer kein Kampfgeist, keine Seele, sondern nur eine starre, unbeweglich Karkasse, die wir kämpften vergebens. Das ist, wie es war, meine Freunde! Auf der einen Seite, Poesie, Mut, Selbstaufopferung, alles, was schön und heroisch. Und auf der anderen Seite - die Karkasse. Unsere Hoffnungen, Ideale, Träume - das alles fürchterlichen Crash auf der Karkasse von Old England.
Haben Sie darüber nachgedacht, wie der Kaiser sammelte seine Truppen zu lesen, und dann gingen wir hatten 130.000 Veteranen, zog die schnelle Marsch an die Nordgrenze und schlug die Preußen und die Briten. Ihrem sechzehnten Juni gebunden mit dem britischen Schlacht von Quatre Bras, und wir brachen die Preußen bei Ligny. Nichts für mich zu sagen, wie viel ich für diesen Sieg getan, aber es ist bekannt, dass das Husaren-Regiment Konflanskogo bedeckten sich mit Ruhm. Preußen kämpfte hart und achttausend von ihnen verließen auf dem Schlachtfeld liegen. Der Kaiser hat sie gedacht, über und schickte Marschall Grouchy mit einer Armee von zweiunddreißig tausend Menschen verfolge sie, dass sie nicht seine weiteren Pläne verhindert. Und er mit achtzigtausend Truppen wandte diese verdammten Englisch! Wir hatten eine Menge Oberseiten zu ihnen: für Versuchs Pitt, für Schiffe von Portsmouth, auf die Invasion von Wellington, tückischen Sieg Nelson! Schließlich wird der Tag der Abrechnung ist gekommen.
In Wellington war 67.000 Soldaten, aber wir wissen, dass viele von ihnen sind Niederländer und Belgier, die nicht sehr begierig, gegen uns zu kämpfen. Gute Truppen, die er hatte nicht genug zu fünfzigtausend. Da er sich in das Gesicht des Kaisers und achtzigtausend Menschen, der Engländer starr vor Angst und konnte sich nicht bewegen, nicht bewegen, seine Truppen. Haben Sie ein Kaninchen unter dem Blick der eine Boa Constrictor gesehen? Das ist, wie die britische fror am Hang des Waterloo. Am Vorabend des Kaisers, der von Linyi Adjutanten ermordet wurde, den Befehl, mich an die Zentrale zu übertragen, und ich fuhr mit der Husaren unter dem Kommando von Major General Victor. Ich weiß nicht, wer von uns mehr verärgert er oder ich war, dass ich vor der Schlacht zog, aber Befehl ist Befehl, ein guter Soldat kann nur zucken und zu gehorchen. Zusammen mit dem Kaiser am Morgen fuhr ich entlang der achtzehnten feindlichen Stellungen, die er untersuchte sie durch ein Fernrohr und überlegte Plan vernichtenden Schlag. Neben ihm waren Soult, Ney, Foy und andere, die mit den Briten in Portugal und in Spanien gekämpft.
- Achten Sie darauf, Eure Majestät - sagte Soult. - Britische Infanterie - harte Nuss zu knacken.
- Glauben Sie, sie gute Soldaten, weil sie pleite Sie, - sagte der Kaiser, und wir, von denen, die jünger waren, wandte sich ab, um ein Lächeln zu verbergen. Doch Ney und Foy gespeichert harten Strenge. Britische Positionen pestrevshie rot und blau und übersät mit Batterien, in einer vorsichtigen Schweigen lag von uns entfernt Schuss. Auf der anderen Seite des Tals flachen unser Volk, endend mit Suppe, bereit zu kämpfen. Kurz zuvor war schwer regen, aber jetzt kam die Sonne heraus und beleuchtet die Armee Französisch, drehen unsere Kavalleriebrigade in den glitzernden Fluss von Stahl, ihre Strahlen glänzte und schimmerte auf unzähligen Bajonette Infanteristen. Beim Anblick dieser großen Armee, ihre Schönheit und Erhabenheit, konnte ich nicht mehr zurück halten, stand in den Steigbügeln, winkte mit Tschako, und rief: «Vive L» Empereur »- Und das ohrenbetäubende Geschrei Donner rollte von einem Ende der unsere Position;! Kavallerie Säbelrasseln und Marines - ihre Mützen, setzen sie auf Bajonette. Engländer gerne auf der Piste wie versteinert. Sie wussten, dass ihre Zeit gekommen war.
So wäre es, wenn zu diesem Zeitpunkt der Auftragserteilung und die ganze Armee zog in die Offensive. Wir mussten nur auf sie zu stürzen, und wir würden sie zu Pulver abgewischt haben. Nicht zu erwähnen, Mut, wir in der Unterzahl waren sie in militärischen Angelegenheiten erfahren und unser Kommandant war nicht ihre Sprachpaar. Aber der Kaiser, nach den Regeln zu handeln wollte, wartete er, bis der Boden trocknet zu Artillerie manövrieren konnte. Aus diesem Grund haben wir 3 Stunden verloren nur elf sah die Spalte von Jerome Bonaparte zog von der linken Flanke, und die Zündung hörte, kündigte den Beginn der Schlacht. Der Verlust dieser drei Stunden, um uns zu zerstören. Truppen aus dem vorrückenden auf der linken Flanke Bauernhaus, wo wohnten die British Guards, und wir hörten drei bewundernden Ausruf, die unweigerlich von Verteidiger platzen. Sie sind immer noch gehalten, und der Fall wurde Erlon Recht, einen anderen Teil der britischen Stellung nehmen fortgeschritten, aber dann wurde unsere Aufmerksamkeit von dem, was war weit weg von uns passiert zogen.
Der Kaiser blickte durch ein Fernrohr auf dem äußersten linken Flügel der britischen Position. Plötzlich wandte er sich an den Herzog Dalmatiyskomu, oder einfach Soult, wie wir Soldaten bevorzugt zu nennen.
- Was ist das, Marshal? - Zusammengeführt es. Wir sahen alle in diese Richtung, einige in den Teleskopen, die andere - nur der seine Hand auf die Augen. Es gab einen dichten Wald hinter sich - eine lange blanke Hang, und dann - wieder der Wald. In dem offenen Raum zwischen den beiden Gesamtstrukturen könnte etwas dunkel wie ein Schatten ziehenden Wolken zu sehen.
- Meiner Meinung nach ist diese Herde, Sire, - sagte Soult.
Im selben Moment die inmitten dieser dunklen Schatten von etwas schnell geflasht.
- Dieser Marschall Grouchy, - sagte der Kaiser und nahm es aus dem Auge durch ein Teleskop. - Nun starb schließlich die Briten. Sie sind in der Faust. Sie gehen nicht weg.
Er blickte nach unten und sehen mich an.
- Ah! Hier ist er, der König der Boten, - sagte er. - Unten finden Sie gutes Pferd, Oberst Gerard?
Unter mir war mein Lieblings Violet, der Stolz des ganzen Teams. So sagte ich dem Kaiser.
- Dann Gallop auf Hochtouren, um Marschall Grouchy finden seine Truppen. Sagen, dass er griff die britische linke Flanke und im Rücken, und ich traf die Front. Gemeinsam werden wir sie zu vernichten, sind Lebens nicht weg.
Ich grüßte, und ohne ein Wort zu sagen, sprang, und mein Herz und springen vor Freude, dass ich einen so wichtigen Auftrag erhalten. Ich schaute auf die lange, durchgehend rot und der blauen Linie, droht durch den Rauch, und im Galopp schüttelte die Faust. "Wir werden sie zu vernichten, niemand am Leben wird nicht weggehen." So sagte der Kaiser, und ich, Etienne Gerard, müssen seine Worte in die Tat umzusetzen. Ich konnte es kaum erwarten, auf den Marschall zu bekommen, und ich fragte mich, ob sie gerade durch die linke Flanke der Briten brechen. Ich hatte zu machen und mehr Mut Dinge in und aus unverletzt, aber ich dachte, dass, wenn mein Plan nicht gelingen wird, und ich werde getötet oder gefangen genommen werden kann, wird ein Bericht nicht zugestellt werden und plant Kaiser Zusammenbruch. Also fuhr ich durch unsere Kavallerie von Rangern, Lancers, Guards, Carabinieri, Pferd Grenadiere und schließlich von seinen Dämonen, die mich Abschiedsblick eskortiert. Für die Kavallerie war die alte Garde, zwölf Regimenter, alle wie auf Auswahl Veteranen vieler Schlachten, zäh und entschlossen, in langen blauen Röcken und hohen Bärenfellmützen mit Federn entfernt wurden. Auf der Rückseite jeder war eine Ledertasche, alle mit blauen und weißen Parade Uniformen, um sie am nächsten Tag in Brüssel geben. Vorbei an ihnen, dachte ich, dass diese Leute noch nie Niederlage bekannt, und beim Anblick ihrer verwitterten Menschen und strenge, eine gute Körperhaltung, sagte ich mir, dass sie nie gebrochen werden. Herr, ich hatte keine Ahnung, was wird in wenigen Stunden möglich!
Das Recht der alten Garde waren junge Gardisten und sechsten Stelle Lobo und der äußersten linken Flügel gestreckt Jacquinot Lancers und Husaren Marbo. Alle diese Truppen wusste nichts über den Fall, um sie durch den Wald zu nähern, wurde ihre Aufmerksamkeit vom Kampf, der auf der linken Seite von ihnen entfaltete absorbiert. Mehr als hundert Kanonen donnerten auf jeder Seite, war der Donner schrecklich - von all den Kämpfen, in denen ich beteiligt war, nicht einmal ein halbes Dutzend solcher gewalttätig. Ich blickte über die Schulter und sah zwei Brigaden der Kürassiere, Englisch und Französisch, rollte sie den Berg hinunter, und Klingen glänzten wie Gewitters. Da wollte ich die Geschichte von Veilchen und Husaren in den Kampf zu machen! Oh, was für ein Anblick es war! Etienne Gerard reist mit dem Rücken zu dem heißen Kampf zwischen der Kavallerie. Aber Dienst ist Dienst, und ich fuhr an das Pferd zu patrouillieren Marbo den Wald, so dass die das Dorf verlassen Fishermon.
Vor mir war ein großer Wald, fast ganz aus Eichenholz, die als Paris ist, und durch die schmale Spur führte. Bei Erreichen der Wald, hörte ich auf und hörte, aber wegen seiner düsteren Tiefen kein Ton des Rohres, noch das Geräusch der Räder, kein Stampfen der Hufe, die bei der Förderung der großen Spalte einläuten würde, obwohl ich mit meinen eigenen Augen gesehen, als sie sich zu diesem Wald. Hinter mir brodelt Kampf, und vor allem war es still wie ein Grab, bereit für so viele tapfere Männer. Zweige über den Kopf geschlossen, die die Sonne, und die dicken Geruch von Salduls stieg von der feuchten Erde. Ein paar Meilen Ich ritt im Galopp ja, unter welchen wenige wagen, wenn die Wurzeln ragen aus dem Boden, und Overhead - Niederlassungen. Und schließlich sah ich die Vorhut der Birnen. Einzelgeräte Husaren weitergegeben beiden Seiten von mir unter den Bäumen. Ich hörte ein otdaleniiboy Trommel und ruhig, gedämpfte Geräusche, die die Armee auf dem Marsch veröffentlicht. Zu jeder Zeit konnte ich Mitarbeiter zu treffen und zu vermitteln Aufträge persönlich Birnen, weil er wusste, dass ein solcher Übergang Marschall von Frankreich, natürlich, geht an der Spitze seiner Armee.
Plötzlich verdünnt sich der Wald, und ich war froh, als er erkannte, dass er endet: Jetzt sehe ich eine ganze Armee und finden Marschall. Am Rand, wo man Weg zu gehen war eine kleine Taverne in der Regel wie Wein trinken Logger und Fuhrleute. Ich hielt sein Pferd an der Tür des Gasthauses und sah sich um. Ein paar Meilen weiter, sah ich den zweiten Gesamtstruktur, Saint-Lambersky, woher kommt die Truppen, wenn sie den Kaiser bemerkt. Es war leicht zu verstehen, aber warum sie nicht in der Lage, die zweite Holz zu erreichen, weil die Art und Weise sie die Blockade einer tiefen Schlucht Lansky. Kein Wunder, dass Spalte gestreckt - Kavallerie, Infanterie und Artillerie - nur rutschte ein Hang und steigen in die zweite, während der Avantgarde in den Wäldern war schon hinter mir. Auf der Straße, vorbei Artillerie-Batterie, und ich wollte zu treiben und fragen Sie den Kommandeur, wo der Marschall zu finden, als er sah, dass, obwohl die Kanoniere und blauen Uniformen, sie sind keine Dolomanov mit roten Streifen auf dem Kragen, die unseren sind. Erschrocken blickte ich auf die Soldaten und sah sich verwirrt, wenn eine Hand berührte meine Knie, und ich den Besitzer der Pension, die sich auf mich zu rannte sah.
- Crazy! - Rief er aus. - Wie sind Sie hierher gekommen? Was machen Sie hier?
- Ich bin Marschall Grouchy.
- Warum sind Sie mitten in der preußischen Armee! Fahrt entfernt!
- Sie sagen nicht! Dieser Körper Birnen.
- Woher weißt du das?
- So, sagte der Kaiser.
- Also, der Kaiser hat einen fatalen Fehler! Ich sage euch, patrouillieren schlesischen Husaren war gerade in meiner Kneipe gewesen. Sie nicht, sie im Wald getroffen habe?
- Ich traf den Husaren.
- Dieser Feind. - Wo ist Grouchy? - Behind. Sie überholte ihn.
- Wie kann ich wiederkommen? Ich muss nach vorne zu gehen, dann kann ich finde es immer noch. Ich habe meine Befehle, ich habe es sogar unterirdisch zu finden.
Für einen Moment dachte er.
- Beeilung! - Er schrie, packte mein Pferd Zaum. - Hören Sie mir, ist nicht alles verloren. Sie haben nicht bemerkt. Ich werde dich zu verstecken, bis sie weiterzugeben.
Hinter dem Haus war squattish stabil, und es stellte er Violet. Me, er nicht einmal geführt, und buchstäblich schleppte ihn in die Küche. Es war fast leer, mit einem Ziegelboden. Red-faced dicke Dame Braten Burger auf dem Herd.
- Was ist los? - Fragte sie mit einem Blick feindlich zu mir, auf dem Host. - Wer sind Sie geführt?
- Es ist ein Französisch Offizier, Marie. Wir können nicht zulassen, dass die Preußen griffen ihn.
- Warum ist das so?
- Wie, warum? Donner schlagen mich, aber vielleicht habe ich nicht ein Soldat Napoleons? Habe ich nicht zu den tapferen Wächter ausgezeichnet Karabiner? Werde ich ließ mein Kamerad nahm meine Augen? Marie, müssen wir ihn zu retten.
Aber die Frau sah mich sehr unfreundlich.
- Pierre Sharra, - sagte sie - um zur gleichen Zeit zu sehen, werden Sie nicht so lange zufrieden sein, wie Ihr Haus nicht schlafen, und Sie selbst. Verstehst du nicht, einen Club, wenn Sie für Napoleon kämpfte, war es nur, weil Napoleon belgischen Recht? Und jetzt war es die Macht. Preußen - unsere Verbündeten, und er gab uns den Feind. Ich werde einen Franzosen nicht tolerieren in seinem Haus. Zum ihn auszuliefern!
Der Besitzer kratzte sich am Kopf in der Verzweiflung sah mich an, aber ich erkannte bald, dass diese Frau ist nicht die Straße Frankreich und Belgien, aus Angst, nur seines Hauses ist sie.
- Damen und Herren, - ich sagte, Aufbietung aller seiner Würde und Gelassenheit - Kaiser bereits die Zerschlagung der britischen und vor dem Abend der Armee Französisch wird hier sein. Wenn Sie mir helfen, finden Sie eine Belohnung zu erhalten, und wenn verraten, - bestraft werden, und Ihr Haus wird die Militärpolizei zu verbrennen.
Es machte Eindruck auf sie, und ich beeilte mich, um den Sieg zu sichern, ändernden Taktiken.
- Außerdem - ich sagte - ist es möglich, dass eine solche Schönheit war so grausam Herz? Ich bin sicher, Sie werden sich nicht weigern, mich zu verstecken.
Sie sah meine Koteletten und sofort aufgeweicht. Ich nahm ihre Hand, und zwei Minuten später sind wir bereits gut etabliert Beziehungen, die ihren Mann selbst versprach mir, wenn ich nicht zu stoppen.
- Darüber hinaus überfüllt die ganze Straße mit den Preußen! - Rief er aus. - Schnell, schnell auf den Dachboden!
- Bald auf dem Dachboden! - Seine Frau abgeholt und gemeinsam brachten sie mich in der Treppe, die zu der Luke in der Decke steigt. Dann wurde die Tür laut klopfen und, wissen Sie, in einem Augenblick meine Sporen in der Luke glitzerte, und der Deckel geschlossen. Unter mir war sofort deutsche Sprache gehört.
Ich fand mich auf eine lange, Full House, auf dem Dachboden unter den sehr Sparren. Der Dachboden ist über der Taverne, und durch die Risse im Boden, und ich konnte die Küche und ein Zimmer für die Besucher und Trinkhalle zu sehen. Es gab keine Fenster, aber das Haus ist stark verfallen, im Dach wurde mehrere Boards, Licht durch die Ritzen eingedrungen fehlt, und es war möglich zu beobachten, was draußen passiert. Der Dachboden wurde mit Müll übersät. An einem Ende war ein Strohhaufen in der anderen - ein ganzer Stapel von leeren Flaschen. Zusätzlich zu der Luke, durch die ich hier haben es gab keine Fenster, keine Türen.
Ein paar Minuten später saß ich auf einem Haufen Heu, versuchen sich zu erholen und meine Gedanken zu sammeln. Der Fall hat eine sehr ernste Wendung, wenn die preußischen Truppen auf dem Schlachtfeld, schlagen unsere Reserven, aber es scheint, dass es nur einen Körper und ein Körper mehr oder weniger - der Unterschied ist klein für so ein Mann wie der Kaiser. Er hatte keine Mühe, um die Briten, trotz dieses Vorteils zu besiegen. Seit Birnen hinter, das Beste, was ich für den Kaiser tun konnte - es warten, bis die Preußen werden, und dann weiter zu gehen, um Marshall zu finden und ihm Aufträge. Wenn er statt dessen die Preußen zu verfolgen, wird in der Rückseite des britischen freigegeben werden, wird alles gut. Das Schicksal von Frankreich hing von meiner Klugheit und Selbstbeherrschung. Du weißt, dass ich nicht zu gewöhnen, und Sie wissen auch, dass ich hartnäckig sein: weder Klugheit noch Ruhe will ich nicht ändern. Natürlich hat der Kaiser nicht anweist, mich zu irren. Er rief mich an "König der Boten." Nun, ich weiß nicht trotzen diesen Titel.
Es war klar, dass, solange die Preußen wird nicht funktionieren, kann nichts gemacht werden, und ich vertrieb sich die Zeit, sie anzusehen. Ich habe sie hasste es immer, aber ich muss zugeben, dass die Disziplin, die sie Eisen haben: keine in die Kneipe gingen, aber auf den Lippen verkrustet Staub von ihnen, und sie sich ein wenig über den Fall vor Erschöpfung sind. Die Soldaten klopften an die Tür, machte ein Freund, der bewusstlos war und ließ ihn zum Dienst zurück sofort. Brachte mehrere weitere verwundet, legte sie in der Küche, und ein junger Arzt, noch ein Knabe, ließ man sich um sie kümmern.
Nachdem all dies durch die Risse im Boden betrachtet, begann ich durch die Löcher im Dach, wo es war ganz klar sehen. Preußischen Truppen kam immer durch. Es war klar, dass sie eine unglaublich schwere März begangen und fast nicht essen, weil sie Angst haben, sehen waren: sie waren enthäutet und von Kopf bis Fuß mit Schlamm bedeckt, wie es fiel immer wieder auf glatten Straßen. Und doch, trotz allem, waren sie voller Kampfgeist und schleppte Waffe gegen sich selbst, wenn die Räder nach links auf der Nabe in den Ofen aus Lehm und erschöpfte Pferde sank auf die Knie und versuchte, sie herauszuziehen. Die Offiziere ritten zu Pferd entlang der Säule, die Förderung der eifrige Lob und sorglos Säbel bläst flach. Und die ganze Zeit die Front, aus dem Wald kam die ohrenbetäubenden Lärm der Schlacht, wie alle Flüsse auf der Erde gesammelt in einem riesigen Wasserfall, tobt und fällt von der Höhe. Lange Rauchfahne, hoch über den Bäumen zu verbreiten, war wie eine riesige Baum. Die Beamten zeigte auf ihn mit Schwertern, mit ihren trockenen Lippen frustriert heisere Schreie, und die Menschen mit Schlamm verputzt, stürzte auf dem Schlachtfeld. Eine Stunde lang zogen sie an mir vorbei, und ich beschloss, dass ihre Vorhut bereits konfrontiert Sentinel Marbo und der Kaiser weiß, über ihr Aussehen - Nun, meine Freunde, in Eile auf dem Schlachtfeld sind Sie, aber wir werden sehen, wie schnell Sie wieder türmen - ich sagte zu mir, und dieser Gedanke tröstete mich.
Ich schmachtete in Erwartung, aber bald etwas passiert, dass meine Langeweile vertrieben. Ich saß auf seinem Beobachtungsposten, froh, dass fast der gesamte Körper und war bald der Weg wird frei sein, wenn sie in die Küche kam Auseinandersetzung auf Französisch.
- Lassen Sie sich nicht gehen! - Schrie eine weibliche Stimme.
- Nein, lassen Sie sie! - Rief der Mann, und er rief Aufhebens.
In kürzester Zeit war ich bei einer Lücke in den Boden. Ich sah meine dicke Frau als treue Wachhund, stehend an der Treppe, und der junge Doktor, blass vor Wut und versuchte zu erklimmen. Mehrere Deutschen wieder zu Bewusstsein, saß auf dem Küchenboden und dumm, aber eng an sie. Host konnte nicht sehen.
- Wein ist nicht da - sagte die Frau.
- Und ich brauche nicht Wein. Ich werde das Heu oder Stroh als Einstreu für die Verwundeten zu nehmen. Warum musste sie auf die Steine liegen, wenn es Stroh auf dem Dachboden?
- Nein, es ist Stroh.
- Was ist es?
- Leere Flaschen.
- Sonst nichts?
- Schon Gut.
Der Arzt war bereit, seine Absicht aufzugeben, aber ein Soldat zeigte auf die Decke. Aus seinen Worten, erkannte ich, dass er das Stroh ragte zwischen den Brettern sieht. Vergeblich Frau stritt mit ihm. Zwei Soldaten rappelte sich auf und zog sie und der Doktor stieg, hob die Luke und stieg auf den Dachboden. Sobald er hob den Deckel, versteckte ich mich hinter sie, aber leider für ihn wieder geschlossen hinter sich, und wir von Angesicht zu Angesicht waren.
Im Leben, habe nicht gesehen, dass der Mensch war so verwirrt.
- Französisch Offizier! - Murmelte er.
- Quiet! - Ich sagte. - Sprechen im Flüsterton. - Und ich zog sein Schwert.
- Ich bin kein Soldat, - sagte er. - Ich bin Arzt. Warum bist du mir mit Schwert bedroht? Ich bin unbewaffnet.
- Ich möchte nicht, dich zu berühren, aber ich habe, mich zu verteidigen. Ich verstecke mich hier.
- Spy!
- Spies sind nicht in Militäruniformen und in der Regel nicht in der Armee aufgeführt. Ich habe versehentlich fand sich unter den preußischen Korps und flüchtete sich hier, in der Hoffnung, zu entkommen, wenn alle so will. Ich werde nicht, Sie zu verletzen, wenn Sie schwören, nichts über meine Anwesenheit zu halten, da sonst nicht hier lebend zu bekommen.
- Können Sie das Schwert in die Scheide, Monsieur, - sagte der Arzt und sah mich freundlich an. - Ich bin ein Pole von Geburt und hasst nicht noch Sie, noch die Französisch im Allgemeinen. Ich werde mein Bestes für die Verwundeten zu tun, aber nicht mehr. Zu den Aufgaben des Arztes ist nicht enthalten, die Husaren zu erfassen. Mit Ihrer Erlaubnis, packe ich nur einen Arm voll Stroheinstreu auf diesen armen Burschen.
Ich wollte nehmen ihn schwören, aber wusste aus Erfahrung, dass, wenn eine Person entschieden, liegen, wird er nicht zögern, einen falschen Eid geben, und sagte nichts. Der Arzt hob die Luke, warf das Stroh als er wollte, und ging die Treppe hinunter, den Deckel schließen. Ich folgte dicht hinter ihm - er kehrte zu seinem verwundeten, meine gute Gastgeberin nicht davon ab einen einzigen Schritt, aber er trat sein Amt, ohne ein Wort zu sagen.
Zu diesem Zeitpunkt war ich schon überzeugt, dass der ganze Körper war, und ging in das Loch im Dach, zu glauben, dass der Weg frei ist - außer auf der Straße wird ein paar Nachzügler zu sein, in der es nichts zu achten. In der Tat war das erste Gebäude, und ich sah die letzten Reihen der Infanterie, verschwand in den Wald; aber stellen Sie sich meine Enttäuschung, als von Saint-Lamberskogo Wald schien ein zweiter Körper ist so groß wie die erste. Es gab keinen Zweifel: die ganze preußische Armee, die, wie wir sahen, wurde bei Ligny besiegt, ist zu kommen krachend auf der rechten Flanke und Birnen fing einige absurd Köder. Das Dröhnen der Kanonen, die jetzt viel näher geworden ist, gab bekannt, dass die preußischen Batterien, fuhr an mir vorbei, schon bei eingetragen. Stellen Sie sich meine Lage! Eine Stunde um Stunde, war die Sonne im Westen. Und das verdammte Pub, wo ich Zuflucht gesucht hatten, war immer noch eine Insel unter den schnellen Fluss wilden Preußen. Ich brauchte, um Marschall Grouchy zu finden, und ich konnte seine Nase nicht ragen aus dem Gasthaus - Ich wurde sofort in eine Gefangenschaft. Können Sie sich vorstellen, wie ich fluchte und riss ihr Haar. Wie wenig wir wissen, was uns erwartet! Aber zur gleichen Zeit, als ich in einer Wut auf das Schicksal brummte mich machte sie einen viel höheren Zweck, als eine Bestellung Birnen zu liefern, ein Ziel, das hätte ich nie durchgeführt haben, wenn es nicht in diesem schmutzigen Gasthof am Waldrand von Paris stecken geblieben.
Zwei preußische Korps sind bereits vergangen, und ich war von der dritten, als plötzlich hörte ich im Gästezimmer ein lautes Geräusch und Stimmen bewegt. Ich zog an einen anderen Ort und sah nach unten um zu sehen, was los war.
Direkt unter mir zwei preußische General beugte sich über eine Karte Ausbreitung auf den Tisch. Mehrere Adjutanten und Stabsoffiziere standen schweigend herum. Einer der Generäle war ein gehässigen alten Mann mit weißen Haaren und faltig, mit zerzaustem ergrauten Schnurrbart und einer Stimme wie ein Hund bellen. Der andere war jünger, mit einem langen strenges Gesicht. Er maß die Entfernung auf der Karte mit dem Eifer der Schüler, und die erste allgemeine gestempelt, wütend und fluchte wie ein Husar Cpl. Es war seltsam, einen alten Mann wütend zu sehen, während der junge bleiben in voller Gelassenheit. Das ganze Gespräch, das ich nicht verstand, aber er für die allgemeine Bedeutung bürgen könnte.
- Ich sage euch: Sie haben, um anzugreifen - gehen Sie vor und gehen Sie einfach! - Schrie der alte Mann und der schrecklichen Fluch auf Deutsch. - Ich habe versprochen, Wellington, die mit der ganzen Armee zu gelangen, auch wenn ich mich zu binden, das Pferd zu fallen. Bülow Körper bereits im Geschäft, Ziethen wird ihn in jeder Weise zu unterstützen, und feuern aus allen Rohren. Als nächstes Gneisenau, nur zu!
Die zweite schüttelte den Kopf.
- Exzellenz, wir sollten nicht vergessen, dass, wenn die Briten besiegt, zum Meer zogen sie sich. Was wird Ihre Position, wenn Birnen schneiden Sie vom Rhein?
- Wir schlagen kannst, Gneisenau. Wir Duke löschen Sie sie zu Pulver. Next, ich befehle! Der Krieg wird über einen einzigen Schlag. Ziehen Sie Ihre Truppen Pirsha und wir können auf die Waage und sechzigtausend Menschen zu werfen, und Tilman wird Birnen für Wavre zu halten.
Gneisenau zuckte mit den Schultern, aber dann erschien in der Tür ordentlich.
- Angekommen Adjutant Duke of Wellington -, berichtete er.
- Jawohl! - Rief der Alte. - Lassen Sie uns hören, was er uns zu erfreuen!
In dem Raum, Staffelung, trat ein britischer Offizier, seinen roten Mantel schwarz mit Schmutz und getrocknetes Blut. Seine Hand war verbunden blutige Taschentuch und nicht zu fallen, lehnte er sich auf den Tisch.
- Ich war Marschall Blücher schickte, - sagte er.
- Ich bin Marschall Blücher. Sprechen Sie bald, was ist los! - Rief der ungeduldige Mann.
- Der Herzog befahl, Ihnen zu sagen, dass die britische Armee nicht ins Wanken geraten, und er hat keine Zweifel an Erfolg. Französisch Kavallerie besiegt, zwei Infanterie-Divisionen vollständig zerstört, es gab nur eine Reserveschutz. Wenn Sie uns einen starken Schlag zu unterstützen, wird die Französisch vertilgt werden, und ...
Dann seine Knie gaben nach und er wie ein Sack auf den Boden fiel.
- Alles klar! - Rief Blücher. - Gneisenau, schicken Sie nach Wellington Adjutant, lassen Sie sagen, dass Duke können sich ganz auf mich verlassen. Kommen Sie, meine Damen und Herren, wir haben eine Menge Dinge!
Er rannte aus dem Zimmer, und alle seine Mitarbeiter, klingelnden Sporen, eilte ihm nach, und zwei Pfleger in die Pflege der Verwundeten Engländer Arzt übergeben.
Gneisenau, der Generalstabschef war, zögerte einen Moment, dann legte seine Hand auf die Schulter eines seiner Helfer. Diese Person sofort meine Aufmerksamkeit erregte, weil anständige Menschen scharfen Augen auf mich. Er war groß und schlank, die ihr jetzt in der Kavallerie; Recht, wir haben mit ihm war noch etwas gemeinsam in Erscheinung. In der Dunkelheit war sein Gesicht etwas Habicht, blitzte schwarzen Augen drohend unter dicken, buschigen Augenbrauen, und mit so einem Schnurrbart, wie ihn, er war einfach, zum Besten meiner Schwadron Husaren zu bekommen. Er trug eine grüne Uniform mit weißen Manschetten und Tschako mit Pferdeschwanz - ich erkannte, dass er Dragoner und die verwegensten Reiter allem, was ich freue mich, sein Schwert erstochen werden.
- Hören Sie, Graf Stein - die Gneisenau. - Wenn der Feind wird besiegt werden, aber der Kaiser in der Lage zu laufen, wird er eine neue Armee zu bringen, und wir müssen wieder ganz von vorne anfangen. Wenn wir den Kaiser in Gefangenschaft, wird der Krieg zu beenden. Es lohnt sich, keine Mühe zu scheuen und Risiko Kopf.
Junge Dragoner sagte nichts, aber sehr aufmerksam zugehört.
- Zum Beispiel der Herzog von Wellington Rechte, die Französisch Armee in Stücke zerbrochen und in die Flucht geschlagen werden. Dann der Kaiser natürlich, gehen Sie zurück durch und Genappe Charleroi, da dies der kürzeste Weg zur Grenze. Vermutlich wird er ein gutes Pferd zu haben und sich zurückziehenden Truppen den Weg für ihn zu löschen. Unsere Kavallerie einen gebrochenen Armee zu verfolgen, aber der Kaiser weit vor seinen Truppen sein.
Junge Dragoner senkte den Kopf.
- Sie, Graf Stein vertraue ich den Kaiser. Wenn Sie ihn gefangen zu nehmen, wird Ihr Name in die Geschichte eingehen. Nehmen Sie sich jemandem zu helfen wollen - ich denke, dass zehn bis zwölf Personen genügt. In der Schlacht nicht bekommen, beteiligt, nicht den Rückzug verfolgen, gehen Partei und kümmern uns um Kraft, um ein höheres Ziel zu erreichen. Verstehst du mich?
Dragun wieder senkte den Kopf. Er verschwendete keine Worte, und es hat mich beeindruckt. Ich erkannte, dass er in der Tat ein gefährlicher Mann.
- Nun, geben den Rest für Sie. Werfen Sie alles außer dem Haupt. Coach des Kaisers und seiner werden Sie leicht zu lernen, kann nichts schief gehen. Und jetzt brauche ich, um aufzuholen mit dem Marschall. Farewell! Wenn wir uns wiedersehen, habe ich keinen Zweifel, die ich Ihnen auf der Urkunde, die in ganz Europa klappern wird gratulieren.
Dragoner salutierte und Gneisenau eilig den Raum. Der junge Offizier stand im tiefen Gedanken. Dann ging er nach der Generalstabschef. Ich neugierig beobachtete ihn durch einen Spalt in der Erwartung, dass er als nächstes tun wird. Sein Pferd, eine schöne, starke, Bucht, mit weißen Strümpfen an den Vorderbeinen, an der Tür des Gasthauses gebunden. Er sprang in den Sattel und reitet aus, um die Spalte der Kavallerie an der Spitze ehavshim besten Regiment abzufangen, zeigen auf der Straße, im Gespräch mit einem Offizier. Nach einem kurzen Gespräch die beiden Husaren - Husarenregiment war - ging aus nah und stand neben dem Earl Stein. Dann blieb er nach dem Regiment, und er von zwei Lanzenträger verbunden war. Vom Regiment nahm er zwei Dragoner, dann zwei Kürassiere. Schließlich nahm er seine kleine Kraft zur Seite, versammelten sich um ihn herum und begann zu erklären, dass sie zu tun haben. Und dann zehn Personen in der Nähe Gruppe verschwand im Wald von Paris.
Unnötig zu euch, meine Freunde, zu erklären, was das alles bedeutet. Denn dieser gehandelt Stein genau so, wie würde ich mich an seine Stelle. Jedes Oberst, nahm er zwei der besten Reiter und montiert einen Kader, aus dem niemand zu verlassen. Und wenn sie beginnen die Jagd nach dem Kaiser, und wenn es nicht eine Eskorte, aber ihm barmherzig Gott!
Stellen Sie sich nun, liebe Freunde, was ich war - ich schlug Fieber geht heiß, fast hätte ich den Verstand verloren. Über Birnen Ich denke nicht so. Im Osten wurde Schießen gehört. Also ist er weit entfernt. Wenn er fit ist, ist es immer noch zu spät, und der Ausgang der Schlacht wird entschieden worden. Die Sonne stand tief, bis die Dunkelheit hatte nur zwei oder drei Stunden. So ist es nicht sinnvoll, Befehle auszuführen. Aber es gab andere, dringende und wichtige Frage, auf denen hing das Heil des Kaisers, und vielleicht sogar sein Leben.
Um jeden Preis, egal wie gefährlich, ich muss zu ihm durchbrechen . Aber wie macht man das? Der Weg war mir ihre ganze preußische Armee blockiert. Sie schneiden den ganzen Weg, aber die Art, wie die Schulden kann nicht abgeschnitten werden, wenn Etienne Gerard sieht sie vor sich hin. Die längste Verzögerung war unmöglich. Und ich beschlossen zu gehen.
Kommen Sie vom Dachboden, ich konnte nur Treppen, es gibt nichts zu tun, weil es keine andere Durchreiche. Ich schaute in die Küche und sah, dass der junge Arzt ist immer noch da. Verwundete britische Adjutant sitzen auf einem Stuhl, und in der Nähe lagen auf Stroh in perfekter Erschöpfung zwei preußischen Soldaten. Der Rest hat zu kommen, und sie nach hinten geschickt wurden. Also, für mich, um sein Pferd zu bekommen, musste von den Feinden übergeben. Doktor hatte ich nichts zu befürchten; Engländer verletzt wurde, und außerdem sein Schwert mit einem Mantel in der Ecke liegen; zwei Deutsche lag fast bewusstlos, und Waffen um sie zu sehen. Was könnte einfacher sein? Ich hob die Luke glitt die Treppe hinunter und schien unter ihnen mit einem nackten Schwert in der Hand.
Sie sollten ihre Überraschung gesehen haben! Der Arzt, der natürlich wusste, dass alles, aber der Engländer und zwei Deutsche muss gedacht haben, dass der Gott des Krieges vom Himmel gekommen. Vielleicht war ich wirklich sehenswert, ich war wunderschön in silbergraue Uniform mit glitzernden Schwert in der Hand. Die beiden deutschen versteinert, die Augen auf. Britischer Offizier stand auf, sondern aus Schwäche fiel wieder auf den Tisch, öffnete den Mund.
- Was solls! - Er wiederholt. - Was solls!
- Bewegen Sie sich nicht - sagte ich. - Ich habe nicht berühren, aber wehe dem, der versucht, mich aufzuhalten. Wenn Sie mich nicht stören, haben Sie nichts zu befürchten, aber Vorsicht ist auf dem Weg. Ich bin Colonel Etienne Gerard von Konflanskogo Husaren.
- Oh Scheiße! - Sagte der Engländer. - Die eine, die den Fuchs getötet.
Sein Gesicht verzerrte sich vor Wut. Jagd Neid - niedrige Gefühle. Dieser Engländer hassen mich für das, was ich bin, und nicht er den Fuchs getötet. Zu dem, was wir haben verschiedene Charaktere! Er hat es vor mir, Ich umarmte ihn, Freude und frohlockend. Aber es gab keine Zeit zu streiten.
- Me, rechts, tut mir leid, mein Herr, - sagte ich. - Aber ich muss dir den Mantel zu leihen.
Er versuchte, vom Stuhl zu bekommen und erreichen für das Schwert, aber ich die Ecke, wo sie lag blockiert.
- Haben Sie alles, was in der Tasche?
- Stash - sagte er.
- Ich will nicht rauben, - sagte ich. Unter dem Deckmantel, nahm ich aus der Tasche eine silberne Flasche, quadratische Holzkiste und ein Teleskop. Alles, was ich ihm gab. Aber der Bastard öffnete die Schachtel, zog eine Pistole und wies mich in die Stirn.
- Und jetzt, meine Liebe, - sagte er - setzen Sie eine Minute und geben auf sein Schwert.
Ich war so beeindruckt von der niedrigen List, buchstäblich sprachlos. Ich habe versucht, um die Ehre zu sprechen, über die Dankbarkeit, aber seine Augen über den Lauf der Waffe wurde noch wütender.
- Genug Geschwätz! - Er sagte. - Lassen Sie Ihre Waffe! Könnte ich eine solche Demütigung zu ertragen? Lieber sterben, als zu geben sich so entwaffnet werden. Ich war bereit zu schreien: - Plötzlich Engländer verschwunden war, und an seiner Stelle wuchsen einen Haufen Heu, darunter zappelte Hand in rote Buchse und einem Paar Stiefeln "Shoot!". Oh, mein tapferer Gastgeberin! Koteletten hat mich gerettet.
- Run Run Soldat! - Sie weinte und immer noch gestapelt Heu auf dem zappelte Engländer. In einem Augenblick, lief ich über den Hof gebracht Violet aus dem Stall und sprang in den Sattel. Vom Fenster eines Schuß, sauste eine Kugel in der Nähe der Schulter, und ich ein Gesicht vor Wut verzerrt gesehen. Ich spottete, trieb sein Pferd und zog die Straße hinunter. Letzte preußischen Soldaten hatten bereits in den Wald verschwunden, der Weg zur Pflicht war klar. Wenn Frankreich gewonnen hatte, alles in Ordnung. Wenn Frankreich erobert, von mir und meinem Pferd hängt noch mehr als Sieg oder Niederlage, hängt von mir das Heil und das Leben des Kaisers. "Vorwärts, Etienne, los! - Ich weinte. - Von allen deinen glorreichen Taten Sie jetzt die größte sein, auch wenn es das letzte sein! "
2. Die Geschichte von neun preußischen Kavalleristen.
Das letzte Mal, meine Freunde, ich sprach darüber, wie der Kaiser wies mich an, einen wichtigen Auftrag von Marschall Grouchy zu liefern, aber ich war nicht in der Lage, ihr Mandat aufgrund von unerwarteten Umständen gerecht zu werden, und ich verbrachte einen langen Tag auf dem Dachboden der Pension, nicht in der Lage zu gehen, weil , die um die preußischen Truppen gewesen. Erinnerst du dich, wie ich hörte den Auftrag des preußischen Generalstabschef Graf Stein und gelernt, über die gefährlichen Plan, der sie begann sofort durchzuführen - zu töten oder zu fangen den Kaiser nach der Niederlage der Armee Französisch. Zuerst konnte ich es nicht glauben, aber die Kanonen donnerten den ganzen Tag und keine Schießereien kam, und das bedeutet, dass die Engländer, in jedem Fall nicht zurückziehen und zurückgeschlagen alle unsere Angriffe.
Ich habe schon gesagt, dass an dem Tag die Seele Frankreich kam auf der Karkasse von England, aber wir müssen zugeben, dass die Karkasse war sehr stark. Und wenn der Kaiser nicht mit etwas Englisch zu bewältigen, aber jetzt, wenn sechzigtausend Preußen jene verdammt Aufstieg von der Flanke, er hatte wirklich eine harte Zeit. Und wie sonst, zu wissen, die geheimen Pläne des Feindes, muss ich mit ihm zu sein.
Letztes Mal habe ich gesagt, wie ich sicher entkam aus dem Gasthaus und fuhr mit voller Geschwindigkeit, und der Idiot Englisch Adjutant in ohnmächtiger Wut drohte mir mit der Faust aus dem Fenster. Im Rückblick darauf, ich konnte nicht lachen, weil seine böse rote Gesicht war alles Heu verputzt. Abkommen von der Fahrbahn, stand ich in den Steigbügeln auf und warf einen schönen schwarzen Umhang mit rotem gesäumt, von dem Engländer gehört. Er griff mich an den Stiefeln und Uniform, die mir geben könnte völlig verborgen. Was meine Tschako, das sind Deutsche, deshalb wurde er nicht angenommen, um Aufmerksamkeit zu erregen. Wenn niemand mit mir zu sprechen, bin ich ganz in der Lage, durch die preußische Armee übergeben; aber, obwohl ich verstehe, Deutsch, weil zu jener goldenen Zeit, wenn wir in diesem Land gekämpft, ich war dort viele bekannte Damen, die ich mit einem schönen Pariser Akzent sprach, die sofort zu unterscheiden von ihrer rauen, tuneless Stimme sind. Ich wusste, dass dieser Schwerpunkt wird mir sofort zu geben, aber ich musste einfach auf Gott zu vertrauen und hoffen, dass ich in der Lage zu schweigen.
Pariser Wald war so groß, dass es keine Partei, um ihn zu überholen, so dass ich nahm all meinen Mut zusammen und sprang gerade auf dem Weg, entlang dessen bestanden die preußische Armee. Finden Sie den Weg war es einfach, die Spur der Geschütze und Wagen mit Senkkästen waren Tiefe nicht weniger als einen halben Meter. Bald sah ich, dass auf beiden Seiten von mir liegend verletzt Preußen und Französisch - mit dem Avantgarde-Bülow Husaren Marbo konfrontiert. Ein alter Mann mit einem langen grauen Bart, offenbar, rief der Arzt mich und lief mir nach, aber ich habe nicht den Kopf und keine Aufmerksamkeit auf seine Schreie zu bezahlen, nur sein Pferd angetrieben. Er war schon lange hinter den Bäumen verschwunden, und seine Schreie waren noch zu hören.
Ich erreichte bald die preußischen Reserven. Marines standen stützte sich auf sein Gewehr, einige, erschöpft, lag auf dem nassen Boden, und Offiziere versammelten sich in Gruppen, hören ein mächtiges Brüllen und diskutieren die Nachrichten vom Schlachtfeld. Ich schoss sie auf Hochtouren, aber lief einer von ihnen auf die Straße, blockierten meinen Weg und hob die Hand, um die Bestellung zu beenden. Augen sah mich fünftausend Preußen. Ja, es war ein schrecklicher Moment! Sie sind blass, meine Freunde, der Gedanke daran. Und ich habe gerade die Haare sträubten. Aber nicht einen Augenblick habe ich nicht verlassen die Haltung und Mut. "General Blücher!" - Rief ich. Nicht mein Schutzengel in mein Ohr flüsterte diese Worte? Preußischen sprang zur Seite, salutierte und deutete nach vorn. Sie haben eine große Disziplin, diese Preußen, und wem er den Offizier, der mit einem Bericht an die Generalversammlung reitet zu stoppen? Jetzt habe ich das Maskottchen, die durch alle Gefahren unversehrt übergeben wird gewonnen und bei diesem Gedanken meine Seele war von Freude erfüllt. Ich war so begeistert, dass sie nicht mehr warten auf die Frage, und er, vorbei unter den Truppen und rief nach rechts und links, "General Blücher! Allgemeine Blücher! "- Und deutete nach vorne und trennten sich, dass sie mir den Weg. Es gibt Situationen, in denen der Nerv - ist die höchste Weisheit. Aber man kann nicht missbrauchen, und ich muss gestehen, ich übertrieb es. Als ich schon sehr nahe dem Schlachtfeld, griff sich einen Lancers Offizier mein Pferd am Zügel und deutete auf eine Gruppe von Menschen, die neben einem brennenden Haus standen.
- Gewonnene Marschall Blücher. Geben Sie ihm einen Bericht! - Er sagte, und die Wahrheit ist, dass schreckliche grauhaarige alte Mann war von uns in einem Abstand von einem Pistolenschuß, und sah mich an.
Aber mein guter Schutzengel ließ mich nicht. Wie der Blitz in meinem Kopf Nachnamen General, der die Vorhut der preußischen Truppen befohlen geflasht.
- Allgemeine Bülow! - Ich weinte. Ulan ließ die Zügel. - Allgemeine Bülow! Allgemeine Bülow! - Rief ich, und mein gutes Pferd mit jedem Schritt, mich näher an sie heran.
Ich fuhr durch das brennende Dorf Plansnua, rannte zwischen den beiden Säulen der preußischen Infanterie, machte ein Pferd springen über den Zaun, hieb die schlesischen Husaren, warf mich auf den Weg, und nach einem Moment, warf offen seinen Mantel zu sehen war meine Uniform, durch die Reihen der zehnten Regiment gekehrt und war wieder in die die Mitte des Körpers Lobo. Seine überflügelt, und er langsam vor der Übermacht des Feindes zurückzogen. Ich ritt auf und dachte nur, wie man an den Kaiser zu bekommen.
Aber was ich sah, gekettet mich an den Ort, als ob ich plötzlich in einen prächtigen Reiterstatue. Nicht bewegen, ich konnte kaum noch atmen. Ich fand mich auf einem Hügel vor mir und öffnete die ganze lange, flache Tal Waterloo. Bis vor kurzem hier zu verlassen, ich habe auf seinen Rändern zwei riesige Armeen in der Mitte des offenen Raumes gesehen, und. Jetzt auf beiden Hängen sichtbar waren nur noch Reste der zerschlagenen und gebrochen Regimenter, und in der Mitte - eine Armee der Toten und Verletzten. Zwei Meilen lang und eine halbe Meile breit, wurde die Erde komplett mit Leichen übersät. Aber der Anblick des Blutbads war mir nicht neu, und es macht mich taub. Und weil auf der langen Piste, wo die britischen Positionen wurden bewegliche Holz erhöht, schwarz, Rühren, schwankend dick. Nicht ich weiß, Bärenfellmützen Wachen? Nicht mein Instinkt Soldat sagte mir, dass dies der letzte Schutzgebiet von Frankreich, dass der Kaiser, als verzweifelter Spieler, der alles auf die letzte Karte setzen? Gardisten ging höher, wunderschöne, furchtlos, ohne zu zucken unter Gewehrsalven und schwere Artilleriefeuer, rollte sie vorwärts bedrohlichen schwarzen Welle und fegte die britischen Batterien. In einem Fernrohr, sah ich die britischen Kanoniere unter ihre Waffen versteckt oder geflohen. Ein bearish Welle Kappen rollte weiter und schließlich mit einem Getöse, das vor mir kamen, stießen mit der britischen Infanterie. Eine Minute verging, zwei, drei. Mein Herz sank. Sie standen noch; sie nicht angegriffen werden; wurden sie gestoppt. Guter Gott!
Ist es möglich, dass sie zurückschrecken? Ein schwarzer Punkt rutschte den Hang hinunter, dann zwei, vier, zehn, und das ist eine große, chaotische, lebendige Menschenmenge schwankte, blieb wieder stehen und schließlich ins Stocken geraten in Verwirrung stürzte verrückt. "Guards zerschlagen! Guard ist kaputt! "Dieser Ruf von allen Seiten stürzten. Entlang der gesamten vorderen Infanterie floh, warf Artillerie die Pistole.
"Die alte Garde ist gebrochen! Wache läuft! "Shouting diese Worte, lief der Offizier an mir vorbei mit einem blassen Gesicht. "Retten Sie sich! Rettet euch! Wir verraten! - Schrie anderen. - Speichern Sie sich selbst! Rettet euch! "Menschen, die den Verstand verloren, lief weg vom Schlachtfeld, sie liefen und Springen, wie eine Herde Schafe erschrocken. Von allen Seiten stürmten Rufe und Schreie. Ich sah mich um die britischen Positionen, und was ich gesehen habe, werde ich nie vergessen. Vor dem Hintergrund der ominösen Sonnenuntergang deutlich abzeichnete schwarze Silhouette eines einzelnen Fahrer. Er war so schwarz und bewegungslos in einem dunklen, tödlich Licht, als ob der Gott des Krieges stieg in dieser schrecklichen Tal. Ich sah, wie er hob seinen Hut über den Kopf, und dieses Signal mit einem dumpfen Dröhnen der Wut wie das Rauschen der Brandung, stürzte die gesamte britische Armee den Hang hinunter und kehrte auf das Tal. Lange, gespickt mit Stahl rot-blauen Reihen, schnelle Wellen der Kavallerie, donnerte Pferd Batterien Bounce auf den Bodenwellen, einmal strömten über unsere Ausdünnung Reihen. Es war alles vorbei. Von einem unserer Seite auf die andere fegte markerschütternden Schrei mutig, die die Hoffnungslosigkeit ihrer Situation zu sehen, und in einem Moment die ganze glorreiche Armee wurde aufgelöst, verwandelte sich in einen verrückten, verängstigten Menge. Sie sehen, meine Freunde, dass selbst jetzt kann ich nicht zu diesem schrecklichen Moment sprechen, ohne Tränen und ohne Zittern in seiner Stimme.
Zunächst erfasst diese Wildbach und trug mich wie ein Strom Stroh. Und plötzlich unter den Regimentern durcheinander, sah ich, schwere Fahrer in silbergrauen Uniformen, der fuhr und hob die Fahne zerrissen und schäbig! Alle Macht von England und Preußen konnte den Husarenregiment Konflanskogo brechen. Aber wenn ich auf sie zu, mein Herz blutete. Mayor, sieben Kapitäne und fünfhundert Soldaten wurden liegen gelassen auf dem Schlachtfeld. Beherrschte ein Regiment von jungen Kapitän Sabatier, und als ich ihn fragte, wo die fehlenden fünf Staffeln, wies er zurück und sagte: "Du wirst sie um eine der britischen Platz finden." Menschen und Pferde kaum noch atmen, sie Schäumen und schmutzig; aber als ich sah die zerschlagenen Reste des Regiments noch in der Nähe, um zu gehen, und alle miteinander, von den Jüngeren zu den alten Trompeter Regimentsoffizier auf ihren Plätzen, mein Herz mit Stolz erfüllt. Wenn ich könnte, sie zu führen, um den Kaiser zu schützen! Husaren-Regiment von Konflanskogo umgeben, würde er in aller Sicherheit zu sein. Aber ihre Pferde waren zu müde und kaum gezogene Schritt. Also ging ich weiter und gibt den Befehl, in der Nähe des Dorfes Saint-DEW, wo vor zwei Tagen haben wir lagerten zu sammeln. Ich peitschte das Pferd und eilte, um den Kaiser zu finden.
Seinen Weg durch diese schreckliche Menschenmenge, habe ich genug davon, die nie aus meinem Gedächtnis gelöscht zu sehen. Nachts träume ich wieder dieses Meer leichenblass Gesichtern, mit weit aufgerissenen Augen, Münder klaffende in einem Schrei, der unter mir überrundet. Es war ein echter Alptraum. In der Hitze der Sieg nicht das Gefühl, all die Schrecken des Krieges. Nur Kühlung Kühl Niederlage bewusst von ihnen bis zum Ende. Ich erinnere mich an die alten Grenadier Guards, war er am Straßenrand liegen, und sein gebrochenes Bein ragte zur Seite. "Brüder, Brüder, nicht auf meinem Fuß Schritt!" - Er schrie, aber noch ist es mit Füßen getreten und getreten. Vor mir fuhr Lancers Offizier, mit nacktem Oberkörper auf. Er nahm nur entfernt seine Hand im Krankenhaus. Verband gerutscht. Es war schrecklich. Zwei Kanoniere versuchte, seine Waffe zu ziehen. Einige Jäger hob die Pistole und in den Kopf geschossen einer von ihnen. Ich sah Wichtige Kürassierregiment zog aus dem Sattel Halfter zwei Pistolen und schoss sein Pferd zuerst, und dann lassen Sie eine Kugel in die Stirn. In der Straße ein Mann in einer blauen Uniform, schrie und tobte wie ein Verrückter. Sein Gesicht war schwarz mit Schießpulver, einheitliche Burst, eine epaulet es gab keine andere auf der Brust baumelte. Nur zu ihm sehr nahe, erkannte ich ihn - es war Marschall Ney. Er buchstäblich laufen Truppen heulte, ja, ja, es war ein Heulen Tier. Plötzlich hob er sein Schwert Fragment - es war drei Zoll vom Griff gebrochen.
- Sehen Sie, wie kann Marschall von Frankreich sterben! - Rief er aus.
Ich würde gerne seinem Beispiel gefolgt sind, aber es ist meine Pflicht, mich anzurufen, auf. Sie wissen, dass er nicht dann der Tod, die Suche gefunden wurde, aber ruhig nahm sie ein paar Wochen von ihren vragov17.
Es gibt ein altes Sprichwort, dass die Offensive Franzose mutiger Löwe und auf dem Rückzug - schlechter als der Hase. Und an jenem Tag wurde mir klar, dass dies so ist. Aber auch in dieser Verwirrung Ich habe es gesehen, was ich Ihnen mit Stolz sagen. Durch die Felder, von der Straße weg, bewegen drei Reservebataillon Cambronne, Schönheit und Stolz unserer Armee. Sie gingen langsam, aufgereiht auf dem Platz, und Banner über die majestätischen Bärenfellmützen fliegen. Sie schwärmten von der englischen Kavallerie, schwarz Freiberufler Herzog von Braunschweig ankommende Welle um Welle, mit einem Gebrüll brach auf sie und zog sich zurück. Als ich sah, diese Wachen in den letzten sechs britische Kanonen auf einmal platzte heraus, um sie mit Schrot, umgaben sie die britische Infanterie auf drei Seiten und mit Kugeln überschüttet; aber, wie tapfere Löwen kämpfen off scharfen Hunden, die ihn von der Seite angreifen, die Überreste der glorreichen Ehrenwache aus dem letzten Kampf für Schritt kommen, langsam, Schritt und blieb hin und wieder, Nivellierung und schloss die Reihen. In der Nähe stand auf den Hang Guards zwölf Pack Waffen. All die Kanoniere waren auf dem Gebiet, aber die Waffen schwiegen.
- Warum gehst du nicht schießen? - Fragte ich, vorbei, darunter Oberst.
- Schießpulver auf.
- Warum hat sich nicht zurückziehen?
- Vielleicht erschrecken wir sie ein wenig von seiner Art. Wir müssen um den Kaiser zu Zeit zur Flucht zu geben.
Das waren die Französisch Soldaten.
Unter dem Deckmantel dieser tapferen Männer Rest erwischt den Atem an und bewegte sich ohne vorherige Panik. Sie wanderten an der Seite der Straße, und in der Dämmerung sah ich überall feige, unordentlich, erschrocken Menge, die die zehn Tagen war die beste Armee von allen, was auch immer in zu engagieren. Ich bin auf dem verspielten Pferd bald stieg aus der Menge und nach Durch Genappe, haben uns mit den Überresten der Kaiser von seinen Mitarbeitern.
Soult war noch bei ihm, und Drouot, Lobo und Bertrand, auch, zusammen mit fünf Wachen Regiment Chasseurs, aber die Pferde kaum verstummte. Es war schon fast dunkel, und als der Kaiser drehte sich zu mir, sein Gesicht zeigte vage weiß.
- Wer ist er? - Fragte er.
- Oberst Gerard, - sagte Soult.
- Sie haben den Marschall Grouchy?
- Nein, Majestät. Es gab Preußen.
- Es spielt keine Rolle. Jetzt zählt nichts. Soult, ich werde wiederkommen.
Er versuchte, sich zu drehen, aber Bertrand ergriff sein Pferd am Zügel.
- Oh, Eure Majestät - sagte Soult - Feind bereits triumphierend.
Und der Kaiser umgibt, ihn zwangen sie, weiter zu gehen. Er fuhr in der Stille, den Kopf auf die Brust - und der größte von traurigen Menschen. Und weit hinter all die Kanonen dröhnte unerbittlich. Manchmal in der Dunkelheit hörte Schreie, Stöhnen und schnellen Bums von Hufen. Aber wir haben nur ihre Pferde angespornt und eilte nach vorne, vor den sich zurückziehenden Truppen in Unordnung. Wir fuhren die ganze Nacht im Mondschein, und schließlich hinter und Verfolger gelassen und verfolgt. Als wir die Brücke passiert am Eingang zum Charleroi, schon mit der Morgendämmerung behandelt. Muss in seinem kühlen und klaren Licht sein schienen wir Menschenmenge die Geister - der Kaiser mit einem blassen, wie Wachs, Gesicht, Soult, ganz schwarz vom Rauch des Schießpulvers, gebeizt Lobo mit Blut! Aber jetzt ging es ruhig und blieb stehen, um zurückblicken, wie Waterloo verlassen mehr als 30 Meilen hinter sich. In Charleroi, haben wir einem der Wagen des Kaisers und konzentriert sich nun auf der anderen Seite der Sambre, demontiert.
Sie fragen sich vielleicht, warum all dieser Zeit habe ich nie ein Wort über das wichtigste - die Notwendigkeit, wachsam bewachen den Kaiser. Ich schwöre, ich versucht, über sie und Soult und Lobo zu sprechen, aber sie waren so schockiert und Unglück so beschäftigt Drücken Bedenken, die es unmöglich, sie zu verstehen, welche wichtige Informationen, die ich gebracht wurde. In diesem langen Reise mit uns auf der Straße bewegt viele Französisch Flüchtlinge, und egal, wie deprimiert sie waren, konnten wir immer noch keine Angst zu neun Personen anzugreifen. Jetzt, am frühen Morgen, als wir auf der Trainer des Kaisers stand, sah ich mit Schrecken, dass auf lange weiße Straße, ging hinter uns, es gibt keinen Französisch Soldat. Wir sind vor der Armee. Ich sah mich um, was einige Heilmittel. Coney Ranger fiel, und nun wurden wir von nur einer von ihnen, ein Sergeant mit grauem Backenbart begleitet. Blieb Soult, Lobo und Bertrand; sondern für alle ihre Talente, wenn es zu diesem Kampf kommt, würde ich einen einzigen Hussar Quarter bevorzugt alle drei zusammen haben. Neben ihnen war auch der Kaiser selbst, der Fahrer und der Kammerdiener, der uns in Charleroi verbunden sind, insgesamt acht; aber nur zwei davon acht, ein Ranger und ich waren echte Kämpfer, die auf extrem Minute verlassen konnte. Ich erstarrte, als ich merkte, wir sind hilflos. Und dann blickte, sah ich, dass der Berg zu erklimmen neun preußische Kavallerie.
Straße zum Platz ging durch eine Hügel Ebene - ein Teil davon wurde gelb Getreide, während andere Aue Sambre und bewachsen mit dichtem Gras. Südlich von uns war eine Kette von niedrigen Hügeln, die durch die Straße nach Frankreich eingeführt. Diese Straße und fuhr eine Gruppe von Reitern. Graf Stein die Reihenfolge strikt gehorchen, nahm er in den Süden, zuversichtlich, die den Kaiser zu übertreffen. Jetzt war er auf uns zu bewegt - auf dieser Seite haben wir es am wenigsten erwarten angreifen könnten. Als ich sie sah, waren sie eine halbe Meile entfernt.
- Eure Majestät! - Ich weinte. - Die Preußen! All gestartet und starrte mich an. Die Stille wurde Kaiser gebrochen.
- Wer sagt, dass es die Preußen?
- Ich bin, Euer Majestät, ich, Etienne Gerard!
Wenn jemand berichtet, dass der Kaiser die schlechte Nachricht, er ist immer wütend auf diesen Mann. Und er fing an, mich mit heiserer, brüchiger Stimme schimpfen, mit einem korsischen Akzent, er erschien, als er die Beherrschung verloren.
- Sie haben immer ein Narr! - Rief er aus. - Wie kommt es, dass Sie eine Art nicht täuschen, es dauerte zu, dass es Preußen dagegen? Wie kann die Preußen aus Frankreich gehen? Wenn Sie noch einen Kopf hatten und Sie es verloren.
Seine Worte waren wie ein Peitschenschlag mich, aber jeder von uns hatte dem Kaiser das gleiche Gefühl, dass der alte Hund zu seinem Besitzer. Sie vergisst sofort und verzeiht ihm eine Tracht Prügel. Ich widersprach nicht oder Entschuldigungen.
Ich war sofort von weißen Strümpfen auf der Vorderbeine Kopf Pferd geschlagen, und ich wusste, dass es sitzt Earl Stein. Neun Reiter zügelte Pferde und brachte uns zu sehen. Dann gaben sie die Pferde und Sporen mit einem triumphierenden Schrei auf dem Weg zu uns gebracht. Sie wussten, dass die Produktion nicht entkommen.
Wenn sie pünktlich um uns gehetzt, verschwand alle Zweifel.
- Eure Majestät, ich schwöre zu Gott, das ist wirklich die Preußen! - Sagte Soult. Lobo und Bertrand eilte die Straße hinunter, wie zwei erschreckt Huhn Chasseur Sergeant, speit Flüche, zog sein Schwert. Kutscher und Diener schrie und brach sich den Händen. Napoleon stand steinernen Gesichtern, mit einem Fuß auf dem Trittbrett des Wagens. Und ich ... ah, meine Freunde, ich war großartig! Welche Worte beschreiben mein Verhalten in dieser herrlichen Moment in meinem Leben? Ich bin ganz zusammengesunken, rief alle seine Fassung, die alle die Klarheit des Geistes und war bereit, zu handeln. Er hat mich zum Narren und Spaßmacher. Wie schnell und wie edel ich an ihm Rache nehmen! Als er den Kopf verloren, half ihm von niemand anderem als Gerard Etienne.
Engage in es wäre absurd, zu fliehen - ist lächerlich. Der Kaiser war so übergewichtig, und würde auch vor Erschöpfung zusammenbrechen. Und in der Tat war er nie eine gute Kavallerie. Hat er weg von diesen Leuten, den besten Fahrern in der ganzen Armee? In der Tat, unter ihnen die bekanntesten Kavallerie Preußen. Aber ich war der berühmteste Kavallerie von Frankreich, nur konnte ich nicht mit ihnen konkurrieren. Wenn sie akzeptieren mich für den Kaiser und mir nachfolgt, wird es noch Hoffnung für einen glücklichen Ausgang. All diese Gedanken blitzte in meinem Kopf. Ein weiteres Moment, und ich ging zu schnell und entschlossen handeln. Ich eilte zum Kaiser, der wie versteinert schien; Ausblenden von seinen Feinden Trainer.
- Ihr Mantel, Majestät! Ihren Hut! - Ich weinte.
Ich riß den Mantel und Hut. Nie zuvor war ihm so respektlos anzuwenden. Sofort in sie gekleidet, schob ich ihn in den Wagen. Dann sprang er zu seinem berühmten Araber und flog die Straße hinunter.
Sie haben selbstverständlich klar, dass ich im Sinn hatte; aber Sie können ziemlich berechtigte Frage haben, wie ich gehofft hatte, dass ich an den Kaiser zu nehmen? Denn immer noch können Sie jetzt sehen, wie ich gut gebaut, er war nie eine gute - eine komplette, geringes Wachstum. Aber, wenn eine Person im Sattel sitzen, ist es schwierig, sein Wachstum zu bestimmen und als für alles andere, genug zu bücken, Rücken gebeugt und versuchen, wie ein Mehlsack sehen ist. Ich trug einen schwarzen Hut und einen Gehrock mit silbernem Stern, vertraut jedes Kind in Europa. Unter mir war der berühmte weiße Pferd des Kaisers. Das war genug.
Die Preußen waren schon auf uns in zweihundert Schritte. Ich warf die Hände in Verzweiflung bewusste und zwang das Pferd auf einem Straßenrand-Ufer zu springen. Das war genug. Preußen Ferne schreien von Triumph und bösartigen Hass. Es war das Heulen hungriger Wölfe, Sensor Beute. Ich trieb sein Pferd und rannte durch die Wiesen, im Rückblick und bedeckte sein Gesicht mit der Hand. Ah, es war eine Sternstunde, als ich acht Fahrer eines nach dem anderen über die Hügel gesprungen und stürzte mich! Nur ein zögerte, und ich hörte Schreie und das Geräusch der Schlacht. Ich erinnerte mich an die alte Feldwebel und selbstbewusst sagte mir, einen Feind weniger war. Der Weg war klar, konnte der Kaiser weiter gehen.
Jetzt ist es Zeit, über sich selbst zu denken. Wenn die Preußen überholt mich, rassvirepeyut sie, und Gewalt wird kurz sein. Nun, wenn ich sterbe, ich zumindest teuer verkauft sein Leben. Aber ich hatte gehofft, dass ich von ihnen bekommen konnte. Seien Sie dabei, auf den herkömmlichen gewöhnlichen Reiter reiten - es wäre nicht für mich gewesen wäre kein Problem, aber die Reiter und Pferde waren die besten der besten. Unter mir war ein tolles Pferd, aber er nach einer langen Nacht des Rennsports war müde, und der Kaiser nicht wirklich wissen, wie man sich um die Pferde zu nehmen. Er wollte nicht an sie denken, und ohne Mitleid die Zügel zerrissen. Aber Stein und seine Leute auch einen langen und schnellen Wurf. Die Sprünge waren auf gleicher Augenhöhe.
Bis jetzt habe ich unter dem Einfluss von Instant Eile gehandelt und hatte keine Zeit, darüber nachzudenken, wie sich selbst zu retten denken. Ich dachte darüber nach, würde ich auf jeden Fall wieder auf der gleichen Straße und am Ende gesprungen sein würde, um sie zu holen. Aber ich fuhr mehr als eine Meile entfernt von der Straße, bevor es in den Kopf kam. Schaut sich um, sah ich, dass meine Verfolger erstreckte sich eine lange Schlange, um mich von der Straße nach Charleroi zu schneiden. Ich nicht drehen konnte zurück, aber er konnte wenigstens abholen allmählich nach Norden. Ich wusste, dass die gesamte Nachbarschaft ist voll von unserem Rückzug Truppen, und früher oder später wird jemand aus dem Weg zu mir fallen.
Aber ich vergaß eine Sache - Sambre. Begeistert war ich von diesem Fluss erinnert, bis, bis er sah, wie sie, eine breite und wohlhabenden, glitzernden in der Morgensonne. Sie blockierten meinen Weg, und die Preußen glücklich hinter mir heulend. Ich galoppierte auf dem Wasser, aber dann das Pferd kam nicht. Ich gab ihm den Ansporn, aber die Bank war hoch, und der Fluss ist tief. Zittern und Schnauben, wich er zurück. Triumphgeschrei alle näher. Ich drehte mich um und lief auf Hochtouren an der Küste entlang. An der Stelle bildet der Fluss eine Biegung, durch die ich musste irgendwie zu bewegen, da Rückweg abgeschnitten. Und plötzlich in meiner Seele leuchtete Hoffnung - ich sah auf dieser Seite des Hauses, und - eine andere. Zwei dieser Häuser bedeutet in der Regel, dass zwischen ihnen die Furt. Um Wasser führte sanften Hang, und ich schickte ihn auf seinem Pferd. Er gehorchte, und bald das Wasser erreicht den Sattel, sie rechts und links aufgeschäumt. Sobald das Pferd verlor den Halt, rutschte, und ich dachte, wir waren weg, aber er wieder den Boden gefunden und in einem Moment schon auf dem gegenüberliegenden Hang gesprungen. Als wir aus dem Wasser kam, hörte ich den Splash hinterher - das ist die erste der Preußen ins Wasser. Wir haben jetzt nur gemeinsam genutzte Breite Sambre.
Ich ging, stürzte seine Schultern, so wie Napoleon, und wagte nicht zurückblicken, aus Angst, dass sie mein Schnurrbart zu sehen. Um irgendwie verstecken sie, drehte ich den Kragen seines Mantels von Grau. Denn auch jetzt sind sie, der damit seine Fehler, konnte immer noch umkehren und überholen den Wagen. Bald fuhren wir wieder auf der Straße. Hoofbeats hinter mir wurde lauter - das Streben nach überholten mich. Mein Pferd raste über die felsige, zerschlagen Straße, die von der Furt führte. Ich warf einen verstohlenen Blick aus den Händen hin und sah, dass ich aufholen mit nur einem Fahrer, der weit vor seinen Kameraden war. Es war eine kleine, gebrechliche Husar auf einem riesigen schwarzen Pferd war er voraus dank seines geringen Gewichts. Seien Sie vor der Ehre, aber zur gleichen Zeit ist gefährlich, was er hatte bald eine Chance, um zu überprüfen. Ich spürte seine Holster, aber zu meinem Entsetzen Pistole war nicht da. In einem fummelte ich durch ein Teleskop, und der andere war voller Papiere. Mein Schwert blieb im Sattel bei den Veilchen. Aber ich war nicht völlig unbewaffnet. Auf dem Sattel hing ein Schwert des Kaisers selbst. Sie war klein und die Kurve, mit Rändelschraube Gold - so etwas ist besser geeignet, um bei Paraden als dienende Soldat im Moment der Todesgefahr zu funkeln, aber ich riss es aus der Scheide, die dort und wartete nur auf den Fall zu schweben . Mit jeder Sekunde der Klang der Hufe nähert. Ich hörte die schnaubenden Pferd und Reiter droht Schreie. Ahead war eine scharfe Kurve und ihn kaum vergangen, nahm ich sein weißes arabisches Pferd aufbäumt. Um die Ecke fand ich mich Auge in Auge mit dem preußischen Husaren zu stellen. Er hatte keine Zeit zu stoppen, und er nur eine Sache hatte - hole mir mich mit Übertaktung. Wenn es gelang ihm, würde er mich gestorben sein, aber für mich und mein Pferd verstümmelt, und ich konnte nicht entkommen. Aber das Tor, zu sehen, dass ich auf ihn wartete, nahm er das Recht und galoppierte Vergangenheit. Ich sprang über den Hals seines Pferdes und stieß ihm sein Schwert Spielzeug in seine Seite. Sie muss von ausgezeichneter Edelstahl und scharf wie ein Rasiermesser gewesen sein, denn ich habe nicht das Gefühl, sie hineingekommen, aber das Blut befleckt Messer fast bis zum Anschlag. Das Pferd galoppierte auf und schlugen noch hundert Schritte bleiben im Sattel, und dann fiel nach vorn, vergrub sein Gesicht in der Mähne, rutschte zur Seite und fiel auf der Straße. Und ich galoppierte nach seinem Pferd. Alles, was ich gesagt habe, dauerte nur wenige Sekunden.
Ich habe gehört, die Preußen wütend weit hinter schrie - wird sie an den toten Freund fuhr, und ich konnte nicht anders als zu lächeln bei dem Gedanken, wie schneidigen Kavalleristen Schwertkämpfer, und sie glauben, den Kaiser. Nochmals, ich verstohlen blickte zurück und sah, dass keiner der sieben hörte nicht auf. Das Schicksal eines Kameraden war nichts im Vergleich zu ihren Hauptzweck. Sie waren unermüdlich und blutrünstig wie die Hunde. Aber ich herausgezogen weit voraus, und mein Pferd war verkäuflich. Ich dachte schon, dass gespeichert wurde, aber in diesem Moment war Lager auf mich in Lebensgefahr. Ich fand mich auf die Gabel und wählte aus den beiden Straßen, die schon, weil es mit Gras überwachsen und weicher Pferd wurde darauf springen ist. Stellen Sie sich vor, wie mein Entsetzen, als, nachdem sie durch einige Tore bestanden, fand ich mich in einer Sackgasse zu den Scheunen und Bauernhäusern, wo es nur einen Weg - zurück! Oh, meine Freunde, wenn meine Haare weiß wie Schnee, tut wenig, ich durchmachen musste?
Es war unmöglich, umzukehren. Ich sah mich um - Augen auf mich scharf von der Natur, weil ein Soldat ist wichtiger als alle anderen Qualitäten und für Kavalleriekommandant besonders. Zwischen einer langen Reihe von niedrigen Ställen und einem der Häuser war an Schweine Corral. Die Vorderwand war ein Blockhaus, die Höhe der vier Füße, den Rücken - Stein über der Front. Was dahinter steckt, weiß ich nicht. Die Vorderwand der Rückseite sind nur ein paar Meter. Ich entschied mich für ein verzweifelter Versuch. Hoofbeats wuchs mit jedem Augenblick. Ich zwang sein Pferd in den Stift zu springen. Melden Wand, ohne Schwierigkeiten sprang er, aber, bitte Vorderhufen im Schlaf Schwein, rutschte aus und fiel auf die Knie. Ich flog durch die zweite Wand und fiel mit dem Gesicht nach unten auf eine weiche Blumenbeet. Mein Pferd war auf der einen Seite der Wand, ich - auf der anderen Seite, und die Preußen in dieser Zeit brach in den Hof. Aber ich sofort sprang auf, beugte sich über die Wand und griff nach dem gefallenen Pferd am Zügel. Die Mauer war Trockenbau, warf ich ein paar Steine auf, so dass eine Lücke. Ich zog die Zügel mit einem Schrei, mein tapferes Pferd sprang, fand er sich auf dieser Seite der Mauer, und ich sofort VDEL Fuß in den Steigbügel.
Als ich in den Sattel sprang, hatte ich die Idee, heroisch. Diese Preußen, die Mauer zu überwinden, müssen auf der einen Sprung, und befassen sich mit jeweils getrennt wird nicht allzu schwierig sein, weil der Feind keine Zeit haben, um nach dem Sprung zu erholen. Warum sollte ich nicht warten, und töten sie eins nach dem anderen? Es war ein schöner Gedanke. Lassen Sie sie wissen, dass Sie ungestraft jagen Etienne Gerard nicht. Ich packte das Schwert, aber vorstellen, meine Gefühle, meine Freunde, als sich herausstellte, dass die Hülle leer. Sabre fiel, als das Pferd stolperte über diese verdammte Schwein. Hier sind einige der lächerlichen Sicht hängt von menschlichen Schicksals - ein Schwein auf der einen Seite der Skala, Etienne Gerard - auf der anderen Seite! Vielleicht springt über die Mauer und holen das Schwert? Nein, es ist zu spät! Die Preußen waren bereits im Hof. Ich drehte mein Pferd wieder und nahm Reißaus.
Aber hier war ich in einer noch schlimmeren Falle. Ich fand mich in einem Obstgarten von einem Bett von Blumen an den Rändern. Der Garten wurde von einer hohen Mauer umgeben. Allerdings merkte ich, dass es auch eine Art eingegeben werden, weil die Besitzer kann kaum erwarten, dass alle Gäste hier zu sein, um durch einen Schweinestall zu springen. Ich fuhr an der Wand entlang. Wie ich erwartet hatte, gab es ein Tor, der Schlüssel innen geklebt. Ich stieg ab, drehte den Schlüssel, öffnete das Tor und sah, was etwa sechs Meter entfernt preußischen lancer auf dem Pferderücken.
Zweitens starrten wir einander in die Augen. Dann schlug ich die Tür und schloss sie wieder. Am anderen Ende des Gartens hörte ich Lärm und Schreie. Ich erkannte, dass einer meiner Feinde fiel vom Pferd und versuchte, über die Mauer springen Schweinestall. Da ich, um aus dieser Sackgasse herauszukommen? Es ist klar, dass ein Teil der Abteilung ritt auf einem Umweg, und einige begannen sich nach mir. Seien Sie in meinem Schwert, ich leicht könnte mit einem lancer am Tor gemacht haben, und drehen Sie es bedeutete den sicheren Tod. Und doch, wenn ich zögern, einige Preußen, stieg ab, wahrscheinlich durch den Schweinestall zu bewegen, und wie kann ich dann sein? Wir müssen sofort handeln, sonst bin ich verloren. Aber in solchen Momenten ist, arbeitete mein Gehirn besonders gut. Unter dem Pferd am Zügel, lief ich an der Wand entlang hundert Meter von dem Ort, wo ich lauerte Lancers. Da stand ich, und mit einem Krach geschlagen von der Wand ein paar Steine. Auf diese Weise eilte ich zurück zum Tor. Wie zu erwarten war, entschied er, dass ich fiel auseinander Wand, die beabsichtigen, entgleiten, und ich das Geräusch von Hufen hören - er hat es eilig, meinen Weg abgeschnitten war. Als er zum Tor zurückkehrte, sah ich mich um und sah den Fahrer in grüner Uniform - ich wusste, es war Earl Stein - sprang über die Mauer Schweinestall und jetzt mit einem fröhlichen Schrei galoppiert mit voller Geschwindigkeit in den Garten.
- Übergeben Sie Ihre Majestät, aufgeben! - Er weinte. - Wir nehmen Ihnen gerne.
Ich schlüpfte durch das Tor, aber nicht verriegeln hinter ihm. Stein lief hinter mir, und die Lancers bereits wendete sein Pferd zurück. Sprung nach seinem Pferd, raste ich auf einer Grasfläche. Stein musste absteigen, um das Tor zu öffnen, um in ihr Pferd statt, und dann wieder in den Sattel zu steigen, bevor Sie fortfahren die Verfolgung auf. Ich fürchtete, ihn mehr als der Lancer, dessen Pferd war unreine Blut und auch müde. Ich ritt in vollem Galopp eine Meile vor gewagt, zurückzuschauen, und es stellte sich heraus, dass Stein Schüsse von mir Lancers folgt ihm etwa die gleiche Entfernung, aber immer noch weit hinter sind nur drei gesehen. Jetzt waren die Preußen nicht neun, ihre Zahl wurde reduziert, aber auch einer von ihnen leicht mit unbewaffneten bewältigen.
Ich war überrascht, dass während dieser langen Verfolgung Ich habe nicht eine unserer Rückzug Soldaten gesehen, und ich dachte, es war viel zu westlich von dem Weg Ruhestand jetzt, sie zu treffen, müssen wir den Osten zu nehmen. Ansonsten meine Verfolger, wenn nicht mich zu überholen, wird auch weiterhin zu jagen, solange ich nicht blockieren den Weg einer ihrer Kameraden, die aus der Norden. Blick nach Osten, sah ich in der Ferne eine Staubwolke, Stretching für Meilen. Es gibt, natürlich, war der Weg, auf dem unsere unglückliche Armee zog. Aber ich erkannte bald, dass einige der Nachzügler und die Französisch waren auf dem Feldweg, so, wenn ich ein Pferd, das auf dem Rand des Feldes Beweidung wurde, und in der Nähe sah, mit dem Rücken zu dem Hügel, setzte seinen Besitzer, die Französisch Kürassiere, offenbar tödlich verwundet. Ich stieg ab, nahm einen langen, schweren Kürassier Schwert und ritt weiter. Ich werde nie vergessen, das Gesicht dieses armen Mannes, als er sah mich an, seine Augen verblassen. Es war ein alter, grauschnurrbärtigen Soldaten blind, seine Pflicht zu widmen, und als er die letzten Sekunden des Kaisers sah, für ihn war es wie eine Offenbarung von oben. Überraschung, Liebe, leuchtet stolz sein blasses Gesicht. Er sagte etwas - ich fürchte, dass diese waren seine letzten Worte, aber ich hatte keine Zeit, um zu hören, und ich rannte weiter.
Während dieser ganzen Zeit war ich durch die Wiesen, durch breite Schluchten überquert reiten. Dell diese manchmal erreicht vierzehn oder fünfzehn Meter breit, und mein Herz geht an der Ferse, wenn ein Pferd springen über sie - weil es kostete ihn zu stolpern, und ich starb. Aber derjenige, der die Pferde für den Marstall wählte offenbar kannte sich aus. Pferde einmal hartnäckige Sambre am Ufer, aber seitdem habe ich nie zusammengefasst. Wir rasten vor dem Wind. Und doch konnte ich mich nicht losreißen von diesen verdammten Preußen. Wann immer peremahnuv über jeden Stream, ich hoffe, zurück zu blicken und immer sah Stein, der genauso gut wie ich sie habe Hindernis für seine Belonog Braunen. Es war mein Feind, aber ich respektierte ihn für seinen Mut.
Immer wieder hielt ich werde das Auge die Entfernung zwischen mir und den Hals der Verfolger. Ich fragte mich: was ist, wenn plötzlich zurückgedreht und tötete ihn, wie ich erschlug Husaren vor seinem Freund kommt, um ihm zu helfen. Aber der Rest der Preußen waren auch aufgeholt und ist jetzt in der Nähe. Ich dachte, dass dieser Graph Stein wahrscheinlich hat kein Schwert ist schlimmer als ein Pferd, und es ist nicht sofort auf der rechten Seite. In der Zwischenzeit wird der Rest zu Hilfe eilen, und mein Lied gesungen. Daher ist die vernünftigste lam.
Ich sah eine Straße auf beiden Seiten mit Pappeln, die über die Ebene von Osten nach Westen lief. Sie sollte mich in die Staubwolke von der sich zurückziehenden Französisch angehoben zu bringen. So wandte ich mich aufs Pferd und ritt auf sie. Die rechts von der Straße schien ein einsames Haus mit einem großen Zweig über der Tür statt Zeichen - es war eine Taverne. Neben ihr stand ein paar Bauern, aber ich hatte keine Angst. Machte mir Angst mehr: der vordere blitzte roten Mantel, dann gibt es die Briten. Allerdings konnte ich nicht rollen oder zu stoppen, nur ziehen Sie den Stecker auf das Risiko und springen auf. Regelmäßige Einheiten nicht da waren, so ist es Nachzügler oder Plünderer, die nichts zu befürchten. Näherte, sah ich, dass zwei Engländer sitzen auf einer Bank am Eingang und Wein trinken. Ich sah, wie sie auf die Füße stolperte - es war klar, dass beide waren betrunken. Eine taumelte in die Mitte der Straße.
- Dieser Bonaparte! - Rief er aus. - Dips mir, es sei denn Bonaparte!
Er breitete die Arme aus und rannte auf mich, sondern auf sein Glück, betrunken stolperte und fiel mit dem Gesicht auf der Straße. Der zweite war gefährlicher. Er eilte in die Kneipe, und ich stürzte Vergangenheit war aufgefallen, als er sich wieder mit einer Pistole sprang heraus. Er fiel auf die Knie, und ich auf den Hals des Pferdes ausgestreckt. Einzelaufnahme preußischen oder österreichischen - eine Kleinigkeit, aber die Engländer waren damals die besten Schützen in Europa, und sobald der Betrunkene im Schulter Hintern fühlte, ganz Hopfen aus ihr entsprang. Ich hörte ein Brüllen, und mein Pferd machte einen so verzweifelten Sprung, der wenigen Fahrer usideli dies im Sattel. Ich fragte mich, was er tödlich verwundet wurde, aber er drehte sich, ich sah Blut an den hinteren Fuß. Ich schaute auf die Engländer - der Bastard schon in den Stamm einer neuen Ladung hat, aber bevor er das Schießpulver im Regal gießen konnte, war ich schon aus dem Schuss. Diese Menschen waren zu Fuß und konnte die Verfolgung nicht beitreten, aber ich hörte den Boom und sie hupte hinter mir her wie ein Fuchs gejagt. Farmers auch lief schreiend durch das Feld, winkt Sticks. Von allen Seiten stürmten Schreie überall blitzte läuft, fuchtelte mit den Armen heraus meine Verfolger. Man denke nur an, denn es war ein Überfall auf den großen Kaiser! Oh, wie ich wollte, richtig zu behandeln diese Gauner Säbel!
Aber ich habe schon das Gefühl der nahenden Ende. Ich tat alles, was menschlich möglich war, und noch mehr, und sah keinen Ausweg aus der Situation jetzt. Coney meine Verfolger waren erschöpft, aber mein erschöpft und nicht weniger zu derselben verwundet. Er blutete, und wir behalten uns das weiße staubige Straße auf einer roten Markierung. Er lief alles langsamer, und ich wusste, dass früher oder später wird er unter mir fallen. Ich sah mich um - fünf Preußen mich beharrlich holte: Stein fuhr hundert Schritte voraus, gefolgt von den Lancers, und dann - die anderen drei. Stein zog sein Schwert und schwang es. Aber ich beschloss, nicht aufzugeben. Schau, wie viel ich in der Lage, die Preußen mit ihm in die nächste Welt ziehen können. In diesem glorreichen Augenblick brachte alle meines Lebens Exploits lebhaft vor meinen Augen, und ich erkannte, dass diese letzte Kunststück - eine wirklich würdige Ende dieses Weges. Mein Tod wird ein tödlicher Schlag für alle, die mich lieben, denn meine liebe Mutter zu sein, für meine Husaren und noch für einige, würde ich es nicht nennen. Aber alle die Art und Weise meine Herrlichkeit und Ehre, und ich war mir sicher, dass, wenn sie herausfinden, wie ich fuhr und wie man am letzten Tag seines Lebens zu kämpfen, nicht nur Trauer, sondern auch Stolz fühlen. Ich mein Herz zum Schweigen zu bringen und sah, dass mein Pferd ist immer fällt auf das verletzte Bein, zog ein langes Schwert, das den Kürassier nahm, biss die Zähne zusammen und erzeugen einen tödlichen Kampf. Ich war kurz davor, die Zügel zu ziehen, aus Angst, dass, wenn zögerte noch, muss ich gegen fünf Fuß Pferd zu kämpfen. Aber dann sah ich mich nach vorn, und in meinem Herzen, blitzte und fiel aus dem Munde einer jubelnden Schrei Hoffnung.
Vor mir war ein Wäldchen, und darüber war sichtbar Kirchturm. Die zweite solche finde keinen Glockenturm - seinen Winkel oder vom Blitz getroffen war gebrochen, und es ist eine fantastische Form gab ihr. Sah ich sie vor zwei Tagen war es eine Kirche im Dorf von Gosselies. Aber mein Herz sich freuen, nicht, weil ich hoffte, ins Dorf zu bekommen - nein, jetzt weiß ich, wie man gerettet werden, denn nur eine halbe Meile von da war das Haus, das Dach konnte bereits in den Bäumen zu sehen ist, das gleiche Haus in St. DEW, wo wir standen Lager und wo ich ernannt Kapitän Sabatier Treffpunkt konflanskih Husaren. Natürlich sind sie schon da, mein Adler, müssen Sie nur noch dorthin zu gelangen. Mein Pferd war schwächer bei jedem Schritt. Eine Verfolgungsjagd der Lärm kam.
Ich habe gehört, heiseren deutschen Kraftausdrücke buchstäblich hinter ihm. In der Nähe des Ohres pfiff Pistolenkugel. Zustell die Sporen in die Seiten meines armen Pferd und gnadenlos zu schlagen sein Schwert, fuhr ich sie, was einen letzten Versuch, zu entkommen. Das öffnete die Tore des Anwesens. Dort, vor, blitzte Stahl. Stein war schon in einigen zehn Schritte hinter sich, wenn ich ins Netz flog.
- Für mich, meine Freunde! Zu mir! - Schrie ich, dass es Urin. Es gab ein Summen wie eine gestörte Bienenstock. Und dann meine wunderschönen arabischen Pferde fiel unter mir, und ich fiel auf den gepflasterten Innenhof, verlor das Bewusstsein.
Das war meine letzte und herrlichste Kunststück, liebe Freunde - Neuigkeiten über ihm alles verteilt auf Europa, und der Name des Etienne Gerard ging in die Geschichte. Leider! Alle meine Bemühungen, den Kaiser ein paar Wochen der Freiheit wegen der fünfzehnten Juli, an die britische gab er zu bringen. Aber es ist nicht meine Schuld, dass er die Truppen, die für seinen Ruf in Frankreich gewartet haben nicht bekommen, und am neuen Waterloo zu gewinnen. Ob der Rest ist es ebenso wahr, wie ich bin, könnte der Gang der Weltgeschichte zu ändern, der Kaiser seinen Thron behalten und mich, einen alten, geehrt Soldaten würden nicht ziehen Sie ein elendes Leben, das Pflanzen Kohl, oder sich die Zeit in meinem Alter, erzählen Geschichten im Café. Sie wollen wissen, was mit Stein und dem Rest der Preußen ist passiert? Von diesen drei, der hinter auf dem Weg gefallen sind, weiß ich nichts. Eine, wie Sie sich erinnern, hatte ich getötet. Waren fünf. Drei von ihnen waren meine Husaren, die im ersten Moment schien es, dass sie wirklich den Kaiser zu retten gehackt. Stein, leicht verwundet, gefangen genommen, und eine der Lancers, auch. Dann haben sie nicht gelernt, die Wahrheit, weil wir glauben, dass alle Informationen über den Aufenthaltsort des Kaisers, richtig oder falsch ist, nicht erhalten sollten, und der Graf Stein war davon überzeugt, dass nur ein paar Schritte entfernt von seiner glorreichen feat.
- Ja, Sie sind nicht vergeblich, vor ihren Kaiser Bogen, - sagte er - ich habe noch nie einen Mann, der so besessen gesehen würde ein Pferd und ein Schwert.
Und er hat nie in der Lage zu verstehen, warum ein junger Husarenoberst lachte herzlich über seine Worte. Im Laufe der Zeit lernte er, was geschehen war.
8. Das letzte Abenteuer Brigadier
Mehr, liebe Freunde, sind sie meine Geschichten nicht hören. Sie sagen, dass die Menschen, dass der Hase, der im Kreis fährt und wieder in der gleichen Stelle, wo Sie Ihre Reise begann zu sterben. Und ich rufe einheimischen Gascogne. Siehe blauen Garonne, die zwischen Weinbergen und den blauen Ozean, wo sie sein Wasser trägt windet. Ich sehe die Altstadt und den Wald von Masten, eine lange Stein Pier. Meine Seele sehnt sich nach Heimat Luft und Hitze der Sonne ist. Hier in Paris, ich habe Freunde, Wirtschaft und Unterhaltung. Und es gibt allen, die mich schon in ihren Gräbern kannte. Und doch, wenn der Südwestwind Lärm vor meinem Fenster, ich glaube, es ist Heimat ruft seinen Sohn, der Zeit, auf ihrem Schoß zurück ist. Zu dieser Zeit habe ich, was ich sein soll. Diese Zeit ist vorbei. Und das Leben, auch, war verschwunden. Nein, meine Freunde, nicht traurig sein: Es kann ein glückliches Leben, das in hohem Ansehen bei Freunden endet sein. Glauben Sie nicht die Feierlichkeit des Augenblicks fühlen, wenn eine Person das Ende einer langen Reise nähern und sehen die Wende, die wartete nach dem Unbekannten? Der Kaiser und alle seine Marschälle haben diesen dunklen wiederum weitergegeben und verschwand hinter ihm. Meine Husaren, auch - sie gingen und fünfzig in der Welt, andere warten auf mich dort. Ich muss gehen. Und heute, in dieser Abschiedsfeier, ich werde Ihnen sagen, nicht nur einen Fall, aber etwas mehr - ich werde Ihnen sagen, eine große historische Rätsel. Bisher wurde den Mund geschlossen, aber ich sehe nicht, warum nicht hinter einem Speicher dieses bemerkenswerten Abenteuer, das ansonsten völlig in Vergessenheit geraten zu lassen, weil ich allein von allen Bewohnern der Erde darüber.
Also, bitte ich Sie, mit mir in 1820 erste Jahr zurück reisen. In den letzten sechs Jahren nicht bei uns gewesen unserer glorreichen Kaiser, und nur gelegentlich aus Übersee Gerüchte gehört. Sie können sich nicht vorstellen, wie schwer es war für uns alle, die ihn kennen, dass er ein Gefangener seiner großen Seele ist weg auf einer einsamen Insel getrocknet ist geliebt. Von dem Moment an wir aufwachen in der Früh bis in die Nacht, wenn der Schlaf schloss die Augen, unsere, wir waren mit ihm alle seine Gedanken und beschämt, dass er unser Führer und Meister, so gedemütigt, und wir sind machtlos, ihm zu helfen. Viele würden uns freuen, den Rest seines Lebens in irgendeiner Weise zu helfen ihn zu spenden, aber leider konnten wir nur meckern, sitzen im Café, Blick auf die Karte und zählen, wie viele Meilen von Ozean trennt uns von ihm. War er auf dem Mond gewesen - wir dann nicht ihm helfen nicht mehr. Schließlich waren wir einfache Soldaten und nicht das Meer kennen.
Natürlich hatten wir unsere kleine Probleme, die das Leben von nicht weniger als Unglück Kaiser geplagt. Viele von uns waren früher hochrangige Beamte, und er wiederkommen, um wieder die Macht, würde sie zu erhalten. Wir halten es nicht für möglich, unter einer weißen Fahne der Bourbonen zu dienen, oder, den Eid, die unsere Waffen, gegen die wir liebten drehen konnte zu nehmen. Und wir waren nicht in der Wirtschaft, ohne irgendwelchen Mitteln. Was bleibt uns aber zu versammeln, um sich gegenseitig Gerüchte erzählen und murren, und diejenigen, die wenig Geld hatten, um die Rechnungen zu bezahlen, und denen, die nichts haben, an die Firma trank. Manchmal, zum Glück, es geschafft, einen Streit mit jemandem der Königlichen Garde holen, und wenn er blieb im Bois de Boulogne liegend, schien es uns, dass wir uns noch einmal für Napoleon zu kämpfen. Im Laufe der Zeit die Wachen gefunden Ihre Lieblingsplätze und zu vermeiden, wie es ein Wespennest war.
In einem dieser Orte - Cafés "den großen Mann", auf der Rue de Varennes, - verwendet, um die herrlichsten und junge Offiziere der napoleonischen Armee zu sammeln. Fast alle von uns waren Obristen oder Hilfsstoffe, und wenn wir erwies sich unter den Menschen unter dem Rang zu sein, wir in der Regel ließ ihn spüren, dass es unzulässig ist Freiheit. Sie waren dort Kapitän Lepine, der die Ehrenmedaille in Leipzig, Oberst Bonn, McDonald Adjutant, Oberst Jourdan, die in der Armee fast die gleiche Herrlichkeit verwendet wird ausgezeichnet wurde, wie ich, Sabatier meiner Husaren, Meunier des Roten Ulanen-Regiment, Le Breton der Garde und viele andere. Jeden Abend wurden wir dort vor sich geht, reden, Domino spielen, trinken ein Glas oder zwei, und überlegen Sie, wie lange es dauern würde, den Kaiser zurück und wieder stehen wir an der Spitze seines Regiments. Bourbonen zu der Zeit bereits in Frankreich alle seine Anhänger verloren hat, ist deutlich geworden, in ein paar Jahren, wenn alle Paris stieg gegen sie und das dritte Mal, wurde aus Frankreich ausgewiesen. Napoleon hatte nur zu Land, auf der Küste Französisch, und ohne einen einzigen Schuss, kam er in die Hauptstadt, in der gleichen Weise, wie wenn Sie von Elba zurück.
Das ist, wie die Dinge waren, als eines Abends im Februar zu uns im Cafe war preudivitelny Mann. Er war nicht groß, aber breitschultrig, mit einem riesigen, fast hässliches Haupt. Seine großen braunen Gesicht war seltsam weißen Streifen ausgeschnitten und auf den Wangen grauen Barthaare sträubten wie ein echter Seewolf. Goldohrringe in den Ohren und Hände gemalt Tattoos, bezeugte auch, dass er ein Seemann war, und wir verstehen es, bevor er stellte sich vor uns. Kapitän Fournier, ein Offizier der kaiserlichen Marine, waren Empfehlungsschreiben an den beiden von uns, und es gab keinen Zweifel, dass er für die Sache des Kaisers gewidmet. Darüber hinaus hat er gewann auf Anhieb unseren Respekt, wie sie in den Kämpfen teilgenommen haben, sind nicht weniger als jeder von uns, und Brandflecken auf seinem Gesicht war die Erinnerung daran, wie es bis zur letzten Minute an Deck "Orient" blieb, zog in die Luft während der Schlacht auf dem Nil. Er sagte wenig über sich selbst, und saß in der Ecke und sah sich um seine schnelle Augen und hörte aufmerksam zu, um unsere Gespräche.
Eines Nachts, als ich nach Hause ging, kam Kapitän Fourneau nach mir und berührte meine Hand, ohne ein Wort nahm mich zu ihr - er lebte in einem Haus nicht weit von unserem Café.
- Ich muss mit dir reden - sagte er und lud mich in sein Zimmer. Es zündete er die Lampe, nahm einen Umschlag Schublade, zog ein Blatt Papier und reichte es mir. Der Brief wurde vor ein paar Monaten an der Schloss Schönbrunn in Wien geschrieben. "Captain Fourneau wirkt im besten Interesse des Kaisers Napoleon. Jeder, der den Kaiser liebte, sind verpflichtet, ihm zu gehorchen, keine Fragen gestellt. Marie-Louise: "Das ist, was ich dort zu lesen. Ich wusste, dass die Unterschrift der Kaiserin, und ich hatte keinen Zweifel an seiner Echtheit.
- Nun, - sagte er - sind Sie mit meinen Zugangsdaten nicht zufrieden?
- Es ist.
- Sind Sie bereit, meinen Befehlen gehorchen?
- Dieses Dokument ist nicht lassen mir keine Wahl.
- Na Toll! Zum einen aus Ihren Worten in einem Café, schloss ich, dass Sie auf Englisch sagen.
- Ja, sage ich.
- Sagen Sie etwas in dieser Sprache.
Ich sagte: "Wenn der Kaiser oder brauchen Hilfe Etienne Gerard, ich bin bereit zu jeder Zeit des Tages oder der Nacht, sein Leben zur Verfügung zu geben."
Kapitän Fourneau lächelte.
- Es klingt ein bisschen lächerlich, - sagte er - aber es ist besser diese Englisch als gar keine. Und ich auf Englisch sagen könnte besser als dieser Engländer. Dies ist - das einzige, was ich kann sich rühmen, nachdem verbrachte sechs Jahre in einem englischen Gefängnis. Und nun will ich Ihnen zeigen, den Zweck meiner Ankunft in Paris. Ich kam, um einen Partner für den Fall, über den Kaiser zu finden. Mir wurde gesagt, dass das Café "Der große Mann," ich habe die Farbe seines alten Offiziere, die bis zum heutigen Tag zu ihm gewidmet finden. Ich sah mich an euch alle, und kam zu dem Schluss, dass Sie mehr als alle anderen für meine Zwecke sind.
Ich dankte ihm für das Kompliment.
- Was muss ich machen? - Ich fragte.
- Nichts Besonderes, nur um mir Gesellschaft für ein paar Monate halten - sagte er. - Beachten Sie, dass, nachdem ich aus dem Gefängnis in England, ließ ich mich dort heiratete eine Engländerin und wurde sogar der Kapitän eines kleinen englischen Handelsschiff, das mehrere Flüge von Southampton nach der Küste von Guinea. Ich glaube, dass die Engländer. Allerdings verstehen Sie, dass ich liebe von ganzem Herzen, der Kaiser, manchmal das Gefühl, einsam, und ich möchte einen Freund, meine Gefühle Aktien haben. Während dieser langen Flügen furchtbar langweilig, und ich verspreche Ihnen, Sie werden es nicht bereuen, wenn Aktien meine Kabine.
Während der Kapitän führte mich dieses kleine Gespräch, starrte er mich an, seine klugen grauen Augen. Mein Rücken Anblick gab ihm das Gefühl, dass er nicht mit einem Idioten zu tun. Er zog eine Tasche voller Geld knapp.
- Hier hundert Pfund Gold, - sagte er. - Kaufen Sie sich alles, was Sie für die Reise benötigen. Ich rate Ihnen, das ganze Gepäck in Southampton, wo wir in zehn Tagen segeln zu bringen. Das Schiff wird als "Black Swan". Morgen gehe ich zurück nach Southampton und ich hoffe, Sie dort nächste Woche sehen.
- Voll Sie, sagte ich zu ihm - Sag mir, ehrlich gesagt, wo wir den Kurs?
- Oh, habe ich das nicht sagen? - Er antwortete. - Wir segeln nach Afrika, an der Küste von Guinea.
- Aber wie kann diese aufgrund der höheren Interessen des Kaisers sein? - Ich fragte.
- Höhere Zinsen verlangen, dass Sie indiskreten Fragen nicht fragen, und ich wusste nicht geben ihnen indiskrete Antworten - schnappte der Kapitän. Zur gleichen Zeit, unterbrach er das Gespräch, und ich kehrte nach Hause mit nichts, abgesehen von einem Sack voll Gold, die bestätigt, dass diese erstaunliche Gespräch nicht einen Blick von mir in einem Traum zu fangen.
Ich sah keinen Grund, warum ich nicht in diesem Fall bis zum Ende teilnehmen, und eine Woche später auf dem Weg nach England. Ich bekam von Saint-Malo nach Southampton und machte Anfrage Gegen am Hafen, leicht zu finden die "Black Swan", eine schöne, schlanke Handwerk, die, wie ich später erfuhr, war die Brigg bezeichnet. An Deck, sah ich den Kapitän selbst Fourneau und sieben oder acht stämmigen Matrosen, die hart arbeiten, wusch das Deck und bereiten das Schiff für die Reise. Kapitän begrüßte mich und nahm mich in seine Kabine.
- Sie befinden sich nun ganz allein, Herr Gerard, gebürtig aus den Kanalinseln, - sagte er. - Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie ihre militärische Gewohnheiten zu vergessen und verlassen Kavallerie Flair, wenn zu meinem Deck zu gehen. Und dann, Sie wären schön, einen Bart wachsen, dann werden Sie einen Blick aufs Meer haben, als mit diesen Schnurrbart.
Ich war von seinen Worten entsetzt, aber am Ende auf hoher See nicht geben, so ist es wirklich wichtig? Er rief und rief die Verwalter.
- Gustav, - sagte er - weisen Sie Ihre Sorge mein Freund, Monsieur Etienne Gerard, die mit uns auf eine Reise geht. Das Gustav Keruan, mein Verwalter, er Breton, - erklärte der Kapitän. - Sie können ganz auf ihn verlassen.
Dieser Verwalter, mit seinem rauen Gesicht und einem strengen Blick, die Aussicht zu militant für solche ruhiger Lage. Allerdings habe ich nichts sagen, obwohl, können Sie sicher sein, sah sich um. Ich war die Kapitänskajüte der nächste, was sehr angenehm war, gegeben, konnte aber nicht mit dem Glanz der Kabinen Fourneau konkurrieren. Er liebte deutlich Luxus-Kabine wurde neu getrimmt Samt und Silber, dass viel mehr für Yachten jeder Aristokrat als für kleine Behälter geeignet ist, führen Handelsweg nach der Westküste Afrikas. Es ist diese Ansicht wurde von der Kumpel, Mr. Burns, der den Spott jedes Mal in die Kabine ging nicht mehr mithalten konnte geteilt. Dieses große, breitschultrige, rothaarigen Engländer in der Kabine auf der anderen Seite des Kapitäns gestellt. An Bord befand sich immer noch Zweiter Regieassistent namens Turner, dessen Kabine war irgendwo in der Nähe der Hütte, sowie neun Matrosen und der Schiffsjunge, von denen drei, wie Mr. Burns hat mir gesagt, waren, wie ich, kam von den Kanalinseln. Das Burns, der Erste Offizier, sehr neugierig, warum ich wählen, um in Baden regieren.
- Ich reise zum Vergnügen, - sagte ich. Er starrte mich an.
- Haben Sie schon einmal an der Westküste von Afrika gewesen? - Fragte er.
Ich antwortete, dass ich nicht nie passieren.
- Ich wusste es, sagte er. - Nun, so das zweite Mal, wenn Sie gehen Sie nicht dorthin.
Drei Tage nach meiner Ankunft, löste man das Seil, das Schiff gebunden und los wurde. Ich war noch nie ein guter Seemann und ich muss gestehen, das Land schon lange aus den Augen, war, als ich endlich spürte in der Lage, an Deck zu gehen. Erst am fünften Tag trank ich den Brei, der mich gut Keruan gebracht hat, glitt aus dem Bett und kletterte die Leiter. Die frische Luft belebt mich, und von diesem Tag habe ich irgendwie angepasst, um zu rollen. Bart habe ich auch angefangen zu wachsen, und ich habe keinen Zweifel daran, dass der gleiche schneidigen Seemann wäre, wie ein Soldat, wenn das Schicksal bestimmt mich für das Leben im Meer. Ich habe gelernt, die Seile, die die Segel anzuheben ziehen und drehen langen Stöcken, an die sie gebunden sind. , Meine Hauptaufgabe war es jedoch, mit der Kapitäns Ecarté Fourneau spielen und ihm Gesellschaft. Es gab nichts Ungewöhnliches in der Tatsache, dass er für eine anständige Gesellschaft suchen, da beide ein Assistent waren Analphabeten, obwohl perfekt ihr Geschäft kannte. Die plötzlich unser Kapitän, ich kann mir nicht vorstellen, wie wir uns einen Weg durch diese ganze Masse von Wasser, weil er allein konnte auf einer Karte, wo wir sind zu identifizieren. Karte an der Wand in seiner Kabine, und er jeden Tag auf ihrem Weg bemerkte verfahren. Es ist erstaunlich, wie klug er war in der Lage, alle zu zählen - zum Beispiel, an einem Morgen, sagte er, dass am Abend werden wir den Leuchtturm von Kap Verde zu sehen, und in der Tat schien es an der linken Seite, fast dunkel. , Am nächsten Tag die Küste war jedoch nicht sichtbar ist, und Verbrennungen erklärte mir, dass jetzt werden wir nicht sehen, Land, bis wir in einem Hafen im Golf von Biafra. Es gab einen guten Wind, und jeden Tag weiter nach Süden ging es. Pin auf der Karte bewegt näher und näher an der afrikanischen Küste. Ich möchte hinzufügen, dass wir fuhren nach Palmöl und trug alle möglichen bunten Lappen, alte Waffen und andere Dinge, die kommen wird wahr britischen Wilden.
Schließlich der Wind, der so lange hat uns begünstigt, und fiel ein paar Tage, die wir in einer ruhigen, öligen Meer trieb, die Sonne, die Strahlen von denen sprudelte Harz zwischen den Planken des Decks.
Wir drehten das Segel in alle Richtungen, versuchen, jeden zu Atem zu kommen, und schließlich waren aus der Ruhe, und wieder fuhr nach Süden mit einem frischen Wind, und das Meer rund um und kriecht mit fliegenden Fischen. Brennt ein paar Tage schien besorgt über etwas zu sein, und ich bemerkte, dass er gehalten legt eine Hand auf seine Augen und sieht sich um den Horizont, als ob der Suche nach Land. Zweimal sah ich seinen roten Kopf ragte aus der Karte in die Kapitänskajüte - er sah auf den Stift, dass jeden Tag näher an der afrikanischen Küste, aber es nicht erreichen konnte. Eines Abends, als wir in seiner Kabine spielte Kapitän Fourneau Ecarté ging Assistent, gebräuntes Gesicht, die ein wütender Ausdruck war.
- Entschuldigen Sie, Kapitän Fournier, - sagte er. - Aber weißt du, wo die Lenkung hin?
- Nur im Süden -, antwortete der Kapitän, der seine Karten - Ein Muss im Osten.
- Woher weißt du das?
Assistent wütend knurrte.
- Vielleicht bin ich nicht so verdammt viel gebildeter - sagte er - aber lassen Sie mich Ihnen sagen, Captain Fournier, fing ich an, in diesen Gewässern zehnjährigen Jungen schwimmen und wissen, wann sie den Äquator passieren, und wenn - eine ruhige Gasse, und ich bin in der Lage, einen Weg zurück zu finden wo nehmen Öl. Wir kommen nun zum südlich des Äquators drehen und müssen nach Osten, nicht im Süden fahren, wenn Sie gehen zum Hafen, wo Sie die Hosts gesendet.
- Entschuldigen Sie, Herr Gerard. Ich bitte Sie, sich daran zu erinnern, dass der Verlauf meiner - der Hauptmann sagte, indem Sie die Karte. - Komm her, Mr. Burns, und ich werde eine praktische Lehre der Navigation geben. Hier werden die Band Südwesten Passatwinde, so dass der Äquator, so dass der Hafen, wo wir fahren, aber der Mann, der auf seinem Schiff geboten.
Mit diesen Worten griff er nach dem unglücklichen Assistent am Hals und würgte ihn, bis er ohnmächtig wurde. Steward Keruan lief mit einem Seil, sie beide gefesselt und geknebelt Assistent den Mund, damit er hilflos war.
- Das Rad sollte einer unserer Französisch. Und das wird wohl noch über Bord zu werfen, - sagte der Verwalter.
- Ja, es ist eher wahrscheinlich - der Kapitän vereinbarten Fourneau.
Aber das könnte ich nicht ertragen. Keine Berücksichtigung wird mich gleichgültig aussehen, als wehrlos zu töten.
Kapitän Fourneau widerwillig zu ersparen Burns, und wir nahmen ihn zur Achternbilgen unter der Kabine. Dort wird er unter den Ballen von Manchester Werk gesetzt wurde.
- Es macht keinen Sinn, die Luke zu schließen, - sagte der Kapitän Fourneau. - Gustav, sag Mr. Turner, ich muss mit ihm reden.
Zweite Offizier, ahnen nichts, ging in die Kabine, seine sofort als Verbrennungen gefesselt und sein Mund entpuppte sich als ein Gag sein. Dann wurde er nach unten durchgeführt und an seinen Freund platziert neben. Die Luke geschlossen.
- Das rothaarige Narr zwang uns zu beeilen - der Kapitän sagte - und ich hatte, um die Karte vor der Zeit zu öffnen. Allerdings gibt es keine besondere Mühe, es nicht meine Pläne zu brechen. Keruan, Walzgut ein Fass Rum für das Team und sagen, dass der Kapitän fragt trinken, um seine Gesundheit aus Anlass des Übergangs des Äquators. Sie haben nichts zu vermuten. Unsere Jungs treffen sich in seiner Küche, und wir werden prüfen, ob alle bereit sind zu arbeiten. Und jetzt, Oberst Gerard, mit Ihrer Erlaubnis, werden wir das Spiel fortzusetzen.
Ja, es wird nicht vergessen, bis zu seinem Tod. Diese Eisenmann schlurfenden Karten und gefilmt, aufzugeben und das tun, bewegt sich, als ob in seinem Lieblingscafé sitzen. Unten hörte unartikulierte Laute, die sowohl Assistent deren Mund wurden mit Gags aus Taschentüchern gestopft hat. Im Obergeschoss, unter dem frischen Wind, der uns nach vorne fuhr, knarrende Takelage und Segel summten. Durch das Plätschern der Wellen und den Wind pfeifen hörten wir Schreie der britischen Seeleute, die glücklich Entkorken ein Fass Rum waren. Wir spielten sechs Spielen, wonach der Kapitän stand auf.
- Nun, jetzt sind sie wahrscheinlich bereit - sagte er und nahm zwei Pistolen aus einer Schublade und reichte mir.
Wir können aber keine Angst vor Widerstand, da niemand da war, um zu widerstehen. Der Engländer an der Zeit, ob Soldat oder Seemann, eingefleischte Trunkenheit. Ohne Wein, es war eine tapfere und gute Kerl. Aber es war genug, um ihn zu trinken gebe, daß er buchstäblich den Verstand verloren - nichts konnte ihn zur Abstinenz zu zwingen. Im Schatten des Vorderdecks, sahen wir ein Team von "Black Swan" - fünf Figuren gefühllos und zwei wahnsinnig, die schrie, fluchte und sangen Lieder. Steward brachte eine Seilrolle, und wir sind mit zwei Franzosen (die dritte wurde am Lenkrad) gebunden betrunken und geknebelt ihren Mund, damit konnte sie kein Wort herausbringen oder zu verschieben. Sie sowie die beiden Kumpels, einer nach dem anderen in den Laderaum geworfen, aber in der Nase, und Kérouané wurde zweimal bestellt einen Tag, um ihnen Wasser und Nahrung zu bringen. Nun war der "Black Swan" ganz in unseren Händen.
Gespielt auf dem Meer Sturm, wissen nicht, was wir tun würden, aber das Schiff entkommen Spaß auf den Wellen immer weiter in den Süden, und auch wenn der Wind stark genug ist, wird es nicht zu uns Sorge. Am Abend des dritten Tages fand ich den Kapitän auf der Brücke, schaute er in die Ferne.
- Schau, Gerard, Look! - Er schrie und deutete nach vorne über die Stange, die am Bug des Schiffes stecken.
Über dem dunklen Blau des Meeres blau in den Himmel, und in der Ferne, am Horizont, könnte eine Nebelwolke zu sehen ist, mit klaren Konturen.
- Was ist es? - Ich fragte.
- Earth.
- Ach Was?
Ich wartete gespannt beantworten, schon zu wissen, was er sagen würde.
- Es ist eine Insel von St. Helena.
Also hier ist es, die Insel, die ich dachte, so viel! Hier ist es, die Zelle, der große Adler Frankreich zu setzen! Viele Tausende von Meilen von Ozean nicht verhindern, dass Gerard erreichen seinem geliebten Meister. Er ist es, auf der nebligen Ufer des tiefblauen Wasser. Ich verschlang ein scharfes Auge! Meine Seele war vor dem Schiff und flog an den Kaiser mit der Nachricht, dass er nicht, dass nach langer Zeit treuer Knecht eilt zu ihm vergessen. Jeder Moment ein dunkler Fleck werden immer deutlicher. Bald sah ich deutlich, dass es wirklich Felseninsel. Die Nacht kam, und ich stand auf dem Deck, kniete er nieder und spähte in die Dunkelheit, wo ich wusste, ist unser großer Kaiser. Eine Stunde verging, dann noch einen, und plötzlich golden, flackerndes Licht in Brand direkt vor uns. Es ist Licht-Box zu Hause, vielleicht seinem Fenster! Und nur ein paar Meilen von uns! Über den Eifer, mit dem ich streckte die Arme um ihn! Mit mir, mit Etienne Gerard, streckte die Arme um ihn ganz Frankreich.
Wir haben an Bord die Lichter erloschen, und wir, auf Befehl von Kapitän Fournier, alle auf einmal über einige Seil zog, wandte sie sich an der Spitze einer der Stöcke, und das Schiff gestoppt. Danach bat er mich, nach unten in die Kabine zu gehen.
- Jetzt ist alles klar, Oberst Gerard, - sagte er. - Und es tut mir leid, dass ich nicht in seinen Plan von Anfang an gewidmet haben. In einer so wichtigen Sache konnte ich mit niemandem offenbart werden. Ich habe schon lange entwickelt worden, um den Kaiser zu retten, aber dafür blieb ich in England und ging in der Handelsmarine zu dienen. Alles so geworden, wie ich gehofft hatte. Ich machte mehrere erfolgreiche Flüge in die Westküste Afrikas, und dann leicht nahm er ein Team. Nach und nach nahm ich an Bord dieser alten Französisch Matrosen von Kriegsschiffen. Und ich Sie eingeladen, weil ich eine bewährte Krieger bei Widerstand und darüber hinaus wäre eine geeignete Person, die unter Kaiser war während der langen Reise zu Hause sein. Meine Kabine ist bereits darauf vorbereitet. Ich hoffe, dass am Morgen wäre er hier zu sein, und das verdammte Insel bleibt weit achtern.
Können Sie sich vorstellen, meine Freunde, was für Gefühle, die ich überzogen, als ich das hörte, umarmte ich den tapferen Fourneau und flehte ihn an, mehr zu sagen, als ich ihm nützlich sein.
- Ich werde Ihnen die ganze Sache zu geben, - sagte er. - Ich wollte die ersten, die ihre Treue zum Kaiser Zeuge sein, aber es ist nicht ratsam, das Schiff jetzt zu verlassen. Das Barometer fällt, einen Sturm, und die Küste von uns in Windrichtung. Darüber hinaus, in der Nähe der Insel gibt es drei britische Kreuzer, die in jedem Moment wir erkennen kann. So habe ich, um das Schiff zu schützen, und Sie - an Bord des Kaisers zu bringen.
Diese Worte führte mich ins Schwärmen.
- Jetzt bestellen! - Ich weinte.
- Ich kann Ihnen nur einer Person zu helfen, weil wir schon kaum gelungen, anzugehen - sagte er. - Das Boot gestartet, Seemann nehmen Sie an der Küste und warten. Das Licht, das Sie sehen, Brennen in Longwood. Das Haus hat alle Freunde, und sie sich verlassen können, sie helfen der Kaiser zur Flucht. Allerdings gibt es Englisch Kordon, aber nicht sehr nah an Haus. In das Haus eingedrungen, werden Sie unsere Pläne Kaiser entdecken, verbringen sie auf das Boot und werden an Bord zu bringen.
Der Kaiser selbst nicht geben konnte eine kurze und klare Anweisungen. Es war unmöglich, einen zweiten zu verlieren. Das Boot mit dem Seemann wurde an der Seite warten. Ich ging hinein, und wir abgestoßen von dem Schiff. Unsere lodchonka tanzte auf den Wellen der dunkel, aber Licht Longwood immer scheint in meinen Augen war es das Licht des Kaisers, der Stern der Hoffnung. Schließlich Kielboot berührte den felsigen Boden. Bay entfernt war, und wir haben nicht bemerkt, Wachen. Ich verließ den Seemann im Boot und stieg den Abhang.
Der Weg, den Wildziegen getreten, Wickeln zwischen den Felsen, und ich einfach einen Weg gefunden. Unnötig zu sagen, den ganzen Weg bis St. Helena führte zum Kaiser. Ich ging auf das Tor. Sehen Sie in der Nähe von ihnen nicht, und ich ging reibungslos. Ein weiteres Tor, und wieder gibt es keine Zeit! Ich fragte mich, was mit dem von Fourneau genannten Schutz geschehen war. Ich habe bereits das Ziel erreicht, denn vor mir, nicht erloschen ist, brannte das Feuer. Ich versteckte mich und sah gut aus, aber keine Spur des Feindes gar nicht bemerkt. Dann ging ich zu dem Haus und sah sie an - es war ein langer, niedriger, mit einer Veranda. Auf der Strecke zu Fuß Menschen. Ich schlich näher und sah ihn an. Vielleicht ist diese verdammte Hudson Lowe. Es wäre schön, wenn ich nicht nur den Kaiser gerettet, aber auch gerächt der Feind! Aber wahrscheinlich war es nur die englische Stunde. Ich schlich näher, und er hielt an einem erleuchteten Fenster, und dann sah ich es, wie es sollte. Nein, es war kein Soldat, und der Priester. Ich war überrascht. Was macht er hier um zwei Uhr morgens? Franzosen oder Engländer er? Wenn er hier lebt, kann ich es öffnen. Und wenn es ein Engländer, werden alle meine Pläne bröckeln. Ich ging ganz in der Nähe, aber in diesem Moment trat er vom Fenster weg und verschwand im Haus durch die offene Tür eines Flutlicht. Jetzt war ich alles klar, ich erkannte, dass ich nicht eine Sekunde zögern. Hocken niedrig, eilte ich zu dem erleuchteten Fenster, richtete sich auf und sah hinein ... Kaiser liegen vor mir gestorben.
Oh, meine Freunde, fiel ich tot auf der Strecke, als ob die Kugel traf meinen Kopf. Der Schlag war so schrecklich, dass ich nicht weiß. wie ich überlebt. Noch eine halbe Stunde später, stolperte ich auf die Füße - ich zitterte am ganzen Körper, meine Zähne klapperten, und ich bin wütend die Augen wieder in diese Stätte des Todes sah.
Er war in einem Sarg in der Mitte der Zimmer, ruhig, sachlich, majestätisch, seine Gesichtszüge lagen voll von den verborgenen Kräfte, die einst entzündet Herzen für Kampf. Auf seinem blassen Lippen gefror schwaches Lächeln, seine Augen waren offen - wie der Blick auf mich. Er schien besser als bei Waterloo, und sein Gesicht wurde weicher, die ich hatte ihn im Leben noch nie gesehen. Auf beiden Seiten des Sarges waren brennende Kerzen, deren Licht wie ein Leuchtfeuer ruft uns aus der Ferne, wies er es auf meine Art, und ich begrüßte ihn wie ein Stern der Hoffnung. Ich erinnere mich vage sah, dass eine Menge Leute im Zimmer - sie alle stehen, knien; es war seine bescheidenen Hof, Männer und Frauen, die sein Schicksal teilen - Bertrand und seine Frau, einen Priester, Montholon. Ich habe auch für ihn gebetet, aber mein Herz zu Stein, und ich konnte nicht beten. Wir hatten zu verlassen, aber ich konnte es nicht lassen, ohne die Vorlage selbst zu unterschreiben. Nicht über das, was ich sehen kann, sorgen, streckte ich vor vor ihren toten Führer, schlug die Hacken zusammen und hob die Hand in einem Abschiedsgruß. Dann drehte er sich und eilte in die Dunkelheit, und vor meinen Augen waren blaß lächelnden Lippen und gefrorenen grauen Augen.
Ich fühlte mich, als ob ich abwesend war für eine kurze Zeit, aber nach dem Seemann war es eine Menge Stunden. Und erst jetzt bemerkte ich, dass die Meeresbrise bewegte fast auf den Sturm und die Wellen brüll Läppen am Ufer. Wir haben versucht, zweimal, um auf seinem kleinen Boot segeln, aber die Wellen warfen uns zurück. Das dritte Mal, fegte eine riesige Welle über das Boot und brach durch den Boden. Hilflos, über die Durchführung im Morgengrauen warteten wir und sah einen tosenden Meer Spritzschaum ja. "Black Swan" war es nicht. Wir stiegen die Klippe und sah sich um, aber noch nie in einem tobenden Ozean der Raum nicht geflasht Segel. Unser Schiff war verschwunden. Sank, ob er oder britische Seeleute gefangen ihn wieder, oder er aus einem anderen, unbekannten Schicksal vorbereitet - ich weiß nicht. Nie wieder habe ich nicht gesehen, Kapitän Fournier konnte ihm nicht sagen, wie ich es versäumt, seine Aufgabe zu erfüllen. Ich selbst ergab sich den Briten - wir sind der Seemann sagte, wenn gespeichert zusammen mit dem toten Schiff, und wirklich, haben wir nicht so tun. Britische Offiziere, wie immer, gab mir die meisten großzügige Gastfreundschaft, aber es dauerte lange Monate, bevor ich konnte, um ihre geliebte Heimat zurückkehren, über die hinaus kann nicht glücklich sein, ein wahrer Franzose, wie ich immer war.
An diesem Abend, meine Freunde, ich sagte Ihnen, wie ich war in der Lage, auf Wiedersehen zu sagen, mein Herr, und jetzt heiße ich Sie Abschied und danken Ihnen für das, was Sie so geduldig auf die langweiligen alten Geschichten, schwachen Soldaten angehört haben. Sie haben mit mir überall gewesen - in Russland, Italien, Deutschland, Spanien, Portugal, England, sah meine bereits verblasste Augen glitzern jener großen Tage, um Sie Schatten von Menschen, deren Tempo einmal erschütterte den Boden, rief ich.
Sparen Sie all dies in meinem Herzen und geben Ihren Kindern, denn die Erinnerung an diese große Ära - der größte Schatz, der nur die Menschen sein kann. Wie der Baum Humus eigenen toten Blätter zugeführt, so dass diese Toten und in den letzten Tagen kann in den Boden für neue Helden, Könige und Weisen düngen. Ich gehe in der Gascogne, aber meine Worte werden in Erinnerung bleiben und wird die Herzen der Menschen zu wärmen und ihren Geist zu stärken lange nach, wie Etienne Gerard immer vergessen. Herr, begrüßt der alte Soldat Sie und wünscht Ihnen alles Gute.
1 Michael Titien - Vorarbeiter Anrufe wegen der großen italienischen Maler des XVI Jahrhunderts. Tiziano Vecellio.
2 Angelus - offensichtlich gemeint Angelico, Fra Giovanni da Fiesole (1387-1455).
3 Es handelt sich um Goldoni.
4 Französisch Militärakademie.
5 Bitte für uns (lat.).
6 Dich Gott der Herrlichkeit (lat.).
7 Oh my! Oh mein Gott! (Fr.).
8 Jagd Frühstück (fr.).
9 Ein Hauch von der Schlacht von Trafalgar, in dem der Wind und Wellen verhindert die Französisch-Flotte zu manövrieren.
10 Mein Gott (Span.).
11 Spahi - Reiter der Französisch kolonialen Afrika.
12 Attack! Nach Vorne! Es lebe der Kaiser! (Fr.).
13 In der russischen Armee waren Grodno-Husaren, nicht Dragoner.
Ataman Platow 14.
15 Bon Voyage (fr.).
16 Chevron - Patch auf dem linken Ärmel.
17 Nach der Wiederherstellung der Ludwig XVIII Marschall Ney wurde zum Tode verurteilt und hingerichtet.

Приложенные файлы

  • docx 3477106
    Размер файла: 169 kB Загрузок: 0

Добавить комментарий